Auf Druck der GEMA: Vodafone und 1&1 sperren Boerse.to

Auf Druck der GEMA: Vodafone und 1&1 sperren Boerse.to

Die GEMA übt derzeit Druck auf deutsche Provider aus, damit das bekannte Warez-Forum Boerse.to geblockt wird. Vodafone sowie 1&1 haben die Sperre bereits umgesetzt, 1&1 wehrt sich allerdings derzeit gerichtlich.

Sperrung auf DNS-Ebene

Betroffen davon sind Kunden von Vodafone, Kabel Deutschland, 1&1 sowie Otelo im Fest- sowie Mobilfunknetz. Sobald man Boerse.to ansurft, wird man stattdessen auf eine Seite weitergeleitet, die den Inhalt enthält, die Seite sei „aufgrund eines urheberrechtlichen Anspruchs nicht verfügbar“. Auch, dass dies auf Druck der GEMA umgesetzt werden musste, wird erwähnt. Die Sperrung ist auf DNS-Ebene umgesetzt und prinzipiell leicht zu umgehen, sofern man sich etwas mit dem Thema beschäftigt.

Auf Nachfrage seitens Golem wurde die folgende Stellungnahme abgegeben:

„Aktuell wurde Vodafone zur Sperrung von Domains aufgefordert, über die die Internetseite boerse.to zugänglich ist. Die Gema hat Vodafone per Notifizierung glaubhaft gemacht, dass Inhalte dieses Internetportales ohne die erforderliche Zustimmung der Rechteinhaber und damit illegal abrufbar sind. Der Rechteinhaber hat uns versichert, dass es ihm nicht möglich ist, seine Rechte auf andere Weise durchzusetzen als durch Sperrung des Zugangs zu dieser Seite. Grundsätzlich stehen wir als Accessprovider diesen Sperranforderungen kritisch gegenüber, wir kommen hier aber einer gesetzlichen Verpflichtung nach.“ Unternehmenssprecher Volker Petendorf

Nicht die erste Sperrung, die von Vodafone umgesetzt wurde

Bereits Mitte 2018 hatte Vodafone eine Sperrung der Webseite Kinox.to umsetzen müssen, damals zog das Unternehmen vor Gericht, verlor das Berufungsverfahren allerdings am Oberlandesgericht München. Dazu äußerte sich Vodafone folgendermaßen

„Vodafone ist nach eingehender juristischer Prüfung der Auffassung, dass wir nach Maßgabe der zwingenden gesetzlichen Bestimmungen aktuell zur Sperrung des Zugangs zu dieser Internetseite verpflichtet sind. Sobald diese Voraussetzungen entfallen, wird Vodafone die Sperre wieder aufheben.“

Die Sperrung von Webseiten ist immer kritisch anzusehen, da es sich hier de facto um eine Zensur handelt. 1&1 wehrt sich derzeit vor Gericht dagegen, man darf gespannt sein, welche Entscheidung hier getroffen wird.

Seid ihr auch von der Sperrung betroffen und was haltet ihr davon, dass Rechteinhaber und Verwertungsgesellschaften für eine „Zensur“ sorgen?

Bleib auf dem Laufenden: Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows.
Oder erhalte Deals per RSS-Feed und/oder per WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Anregungen?

➡ Was haltet Ihr von dem Deal? Sag Deine Meinung.

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.