Die Amazon Echo-Familie wächst weiter: Seit heute ist der neue Echo Input in Deutschland und Österreich verfügbar, hierzulande fallen 39,99€ an. Mit dem wahlweise in schwarz oder weiß daherkommenden Gerät lassen sich herkömmliche Lautsprecher mit Alexa-Funktionen nachrüsten.

Smartes Upgrade für alte Lautsprecher

Das System dahinter ist so einfach wie auch genial: Der einem Puck gleichende Echo Input wird einfach an bestehende Lautsprechersysteme angeschlossen. Hier besteht entweder die Möglichkeit die Verbindung via 3,5 mm Klinke, oder alternativ über Bluetooth zu realisieren. In das vorhandene WLAN wird es via 802.11 a/b/g/n im 2,4 sowie 5 GHz Frequenzband eingebunden, zur Stromversorgung dient ein mitgeliefertes 5 Watt Netzteil. Der Anschluss des Echo Input ist in diesem Fall ein microUSB Anschluss, somit dürfte je nach Bedarf auch ein längeres Kabel in Kombination mit einem passenden Handyladegerät möglich sein, was zu mehr Freiheit bei der Verkabelung sorgen dürfte.

Ab heute: Amazon Echo Input startet in Deutschland und Österreich

 

4 Mikrofone sorgen für präzise Stimmeingaben

Der nur 14 mm hohe und 80 mm breite Echo Input beherbergt auf der Oberseite nebst blauer LED, die bei Aktivität leuchtet eine Aktionstaste sowie einen Mute-Knopf, um die Mikrofone stumm zu schalten. Von diesen sind 4 Stück in die Oberseite eingelassen, um eine präzise Stimmerkennung unabhängig von der Position im Raum zu ermöglichen.

Alexa Skills machen den Unterschied

Die reine Sprachsteuerung ist nicht das Hauptargument für die Anschaffung eines Produktes aus dem Echo-Sortiment. Ein wesentlicher Bestandteil ist der stetig wachsende Umfang der sogenannten Skills, kleinen Apps, die mittels Sprachbefehlen gestartet und Aktionen ausgeführt werden. Neben praktischen Integrationen der gängigen Musikanbieter Spotify, Amazon Music, Deezer, Audible und mehr gibt es auch Nachrichten-Apps, die Möglichkeit der Lichtsteuerung eurer Philips Hue und nahezu unentbehrlichen Skills wie den Pups Generator.

Ab heute: Amazon Echo Input startet in Deutschland und Österreich

 

Zu guter Letzt noch eine kleine Übersicht der Eckdaten:

  • Echo Input bringt Alexa auf einen externen Lautsprecher über eine Verbindung mit Bluetooth oder einem 3,5-mm-Audiokabel.
  • Mit den vier Mikrofonen des Geräts hört Echo Input Sie von der anderen Seite des Raums – sogar wenn Musik läuft.
  • Streamen Sie Musik von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren.
  • Bitten Sie Alexa einfach, einen Song zu spielen, die Nachrichten vorzulesen oder Information über das Wetter oder den Verkehr auf dem Weg zur Arbeit abzurufen.
  • Stellen Sie Wecker und Timer, fügen Sie Aufgaben zu Ihrer To-do-Liste hinzu und steuern Sie kompatible Smart Home-Geräte.
  • Alexa lernt ständig dazu und erhält neue Skills. Halten Sie Ihre Fitness-Ziele im Auge, spielen Sie Spiele und mehr.
  • Durch sein schlankes, kompaktes Design passt das Gerät überall hin.
  • Anrufe und Nachrichten über Bluetooth werden nicht unterstützt.

Was haltet ihr vom Echo Input und der Amazon Echo-Serie im Allgemeinen? Gadget, interessante Erweiterung oder seid ihr dem Produkt gegenüber doch eher skeptisch? Diskutiert darüber gerne in den Kommentaren.