1 Tag ZOOM Erlebniswelt + 1 ÜN im 4 *-Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 49€ p.P.

1 Tag ZOOM Erlebniswelt + 1 ÜN im 4 * Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 49€ p.P.
Bei Travelbird bekommt ihr gerade einen Tag in der ZOOM Erlebniswelt mit einer oder zwei Übernachtungen im 4 Sternehotel Courtyard by Marriott in Gelsenkirchen ab nur 49€ pro Person. Frühstück habt ihr natürlich auch mit dabei. Außerdem erhaltet ihr Zutritt zum Wellnessbereich des Hotels mit Dampfbad, Sauna und Fitnessraum.

1 Tag ZOOM Erlebniswelt + 1 ÜN im 4 * Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 49€ p.P.

Etwas problematisch sieht es allerdings mit Parkplätzen aus. Laut Beschreibung liegt das Hotel in einer Umweltzone, sodass ein Parkplatz stolze 12€ pro Tag kostet. Das Ticket für die Erlebniswelt ist beim Hotel hinterlegt – dieses bekommt ihr aber nur ausgehändigt, wenn ihr die Buchungsbestätigung vorzeigt.

1 Tag ZOOM Erlebniswelt + 1 ÜN im 4 * Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 49€ p.P.
Bei Holidaycheck bekommt das Hotel 85% Weiterempfehlung und 5,0 von 6 Sonnen in 237 Bewertungen. Als Reisedaten stehen Termine bis Dezember zur Verfügung.

Hotelinfos & Fakten

  • 1 Tagesticket ZOOM Erlebniswelt
  • Frühstück
  • Zugang zum Wellnessbereich des Hotels
  • Leihgabe Bademantel und Badeschuhe

1 Tag ZOOM Erlebniswelt + 1 ÜN im 4 * Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 49€ p.P.

Zum Angebot

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Was denkst du über den Deal? Hast du Fragen oder Angregungen?

16 Kommentare zu "1 Tag ZOOM Erlebniswelt + 1 ÜN im 4 *-Hotel inkl. Frühstück + Wellness ab 49€ p.P."

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedshockunamusedcooloopsrazzeeklolmadsadexclamationquestionchucklesillyenvy
Sortierung:   Neueste | Älteste | Best bewertet
Couper
Gast
Couper

Zoo´s sind Gefängnisse für Tiere und sollte von niemanden unterstützt werden!

https://www.peta.de/zoo-hintergrund

Markus
Editor

Hundert Prozent Zustimmung. Aber da steck ich nicht drin.

uninteressant
Gast
uninteressant

Ich weiß leider nicht inwiefern Jemand hier von „nicht artgerechten Gehegen“ und Tierquälerei schreiben kann.
Ich habe eine Dauerkarte, da ich aus der Umgebung komme und dieser Zoo ist mit das beste Beispiel wie Tiere artgerecht zu halten sind.
Weitläufige Gehege, auch mit Versteckmöglichkeiten. Dazu kommt Gastronomie, und zig Möglichkeiten Pausen einzulegen, wenn man mitgebrachtes verzehren möchte.

Aber in den Kommentaren zuvor sind für manche die Gehege zu groß und für andere ist es Tierquälerei.
Allen Personen, die sich in der breiten Masse dazwischen sehen, insbesondere Familien, kann ich nur einen Besuch in der Zoom empfehlen.
ggf. Ohne Übernachtung und Hotel. Ist zwar nicht das günstigste, aber ein Zoo verursacht, insb. bei artgerechter Haltung auch Kosten.

Couper
Gast
Couper

Ich kann dir den Artikel an`s Herz legen:

https://www.peta.de/zoo-hintergrund

Wilfried
Gast
Wilfried

Das ist ein sehr schöner Zoo, da werden keine Tiere gequält,wer so einen Schwachsinn schreibt,war noch nie da

Couper
Gast
Couper

Hintergrund wissen zum Thema Zoo´s:

https://www.peta.de/zoo-hintergrund

Sicher ist hier nicht die physische Gewalt ( welche die Besucher sowieso nicht mitbekommen) als viel mehr von dem psychischen Leiden die Rede.

Markus
Editor

Okay, aber einmal ist auch genug.

BAM
Gast
BAM

Der Zoo ist der Hammer

Kollos
Gast
Kollos

Tierquälerei bezahl ich nicht

Bene
Gast
Bene

Also ich fand den Park sehr ernüchternd. Die Tiere werden dort ggf. Artgerechter gehalten, jedoch sind die Gehege so groß das stellenweise kein Tier zu sehen ist. Ich würde da nicht mehr hinfahren.

Anonym
Gast
Anonym

Habe ich gestern auch gesehen ! Krasse Reportage

Anonym
Gast
Anonym

Die armen Tiere vlrallem

FAV
Gast
FAV

TEAM WALRAFF bestimmt

Anonym
Gast
Anonym

Jemand Erfahrung ?

Couper
Gast
Couper

Die großen Fangexpeditionen der Zoos, bei denen viele Millionen Tiere ihrem natürlichen Lebensraum entrissen wurden, haben ihren Teil zum Artenschwund beigetragen. Allein der Tierhändler Carl Hagenbeck importierte in den 20 Jahren zwischen 1866 und 1886 mindestens 700 Leoparden, 1.000 Löwen, 400 Tiger, 1.000 Bären, 300 Elefanten, über 100.000 Vögel sowie mehrere zehntausend Affen, um die Nachfrage von Zoos und Menagerien zu bedienen [17]. Unzählige Tiere starben jedoch bereits beim Fang, während des Transports oder kurze Zeit danach

Markus
Editor

Ist ja gut jetzt… Du hast Peta schon verlinkt, jetzt braucht du echt nicht noch ihre Inhalte kopieren. wink

We love Deals - made with love in Wetschen.