9
Mrz
2016

Der große Spielekonsolen-Ratgeber

1
Freunde auf dem Sofa beim Playstation spielen Der große Spielekonsolen Ratgeber

Bild: Spielekonsolen gehören zum festen Bestandteil der heutigen Spielekultur. Grafikquelle: Twin Design – 193759655/shutterstock.com

 

Während Spielekonsolen in den 90er-Jahren ausschließlich was für Nerds und Geeks waren, sind sie heute in fast jedem Wohnzimmer zu finden. Ob Sony Playstation, Nintendo Wii oder Microsoft Xbox – durch den immer weiter wachsenden Funktionsumfang werden Konsolen zu kleinen Medien-Centern, können Filme streamen, im Internet surfen oder die Lieblingsfilme von DVD oder Blu-Ray abspielen. Solch einen Funktionsumfang findet man sonst nur in PCs – bei denen Aufgrund ihrer noch größeren Bandbreite an Funktionalitäten, eine aufwändigere Bedienung benötigt wird.

Spiele dagegen werden immer detaillierter und werden im Falle von Gran Turismo 6 für die Playstation, unter anderem von großen Konzernen wie BMW, Nissan oder Volkswagen gesponsert – es ist in der Zwischenzweit eben doch mehr möglich, als nur Super Mario. In diesem Artikel sollen die aktuellen Konsolen und ihr Zubehör vorgestellt sowie ein interessanter Überblick über die Geschichte geboten werden.

Einschalten und loslegen

Infografik Spielekonsolen Spiele Der große Spielekonsolen Ratgeber

Infografik: Mario ist und bleibt das beliebteste Spiel überhaupt. Quelle: Mein-deal.com

 

Im  Vergleich zu PCs muss der Benutzer sich jedoch nicht mit langen Softwareinstallationen beschäftigen, sondern kann nach dem Einschalten direkt loslegen mit dem Spielen. Aktuelle Systeme verfügen zwar meist über eine Internetverbindung und müssen regelmäßig Updates laden, im Normalfall jedoch in einem geringeren Umfang als vergleichbare PC-Systeme.

Softwareentwickler dagegen profitieren von der einheitlichen Hardware der Systeme und der daraus resultierenden Programmierfreundlichkeit. Neue Software für die Playstation muss zum Beispiel ausschließlich der Playstation-Systemarchitektur angepasst werden – PCs hingegen haben oft unterschiedliche Hardwarekomponenten und -kombinationen.

Geschichte

Beim Rückblick auf die Spielekonsolenentwicklung spricht man von 8 Generationen. Hier ein Überblick über die Highlights der letzten 40 Jahre Spielekonsolen:

Erste Generation: Sport am Fernseher (1972-1979)

Die erste Generation der Spielekonsolen waren sehr einfache und dennoch für die Zeit sehr revolutionäre Geräte. Es standen lediglich zwei Farben zur Auswahl und meistens hatten die Geräte keine Soundausgabe. Im Gegensatz zu späteren Konsolen kamen keine Mikroprozessoren zum Einsatz, sondern spezielle Dioden-Transistor-Schaltungen. Die erste vorgestellte Spielekonsole dieser Art, war die Magnavox Odyssey:

Bezeichnung Magnavox Odyssey
Erscheinungsjahr 1972
Generation 1. Generation
Technische Daten Etwa 40 Dioden und Transistoren anstelle moderner Mikroprozessoren
Besonderheiten
  • Die weltweit erste Spielekonsole.
  • Kein Ein-Spieler-Modus
  • Spielstände mussten auf einem Block festgehalten werden.
Verkaufte Einheiten 350.000
Beliebte Spiele
  1. Table Tennis
  2. Ski
  3. Fun Zoo
  4. Football
  5. Submarine

Weitere Konsolen der ersten Generation waren unter anderem:

  • PC-50X Family
  • Tele-Spiel
  • Video 2000
  • Philips Odyssey

Zweite Generation: Die 4-Bit Ära (1976-1986)

Der Mikroprozessor revolutionierte seinerzeit die Entwicklung der Spielekonsolen. Neben den 16 Farben waren nun auch simulierte Computergegner möglich. Das Spieledesign war stark an den in den End-70ern und Anfang 80ern so beliebten Spielhallenautomaten orientiert. Ziel war es, dem Spieler ein ähnliches Erlebnis Zuhause bieten zu können, ohne dass dieser für jedes Spiel eine Münze einwerfen muss. Die Spiele wurden in sogenannten Cartridges gespeichert, diskettenähnliche kleine Plastik-Kartuschen, die an einem speziellen Slot an der Konsole eingesteckt werden konnten. Zu den beliebtesten Geräten dieser Ära gehört zweifellos die Atari 5200:

Bezeichnung Atari 5200 Super System
Erscheinungsjahr 1982
Generation 2. Generation
Technische Daten
  • MOS 6502C Hauptprozessor 1,79MHz
  • GTIA Grafikprozessor
  • POKEY Soundchip
  • Analoger Joystick CX-52
  • Trackball CX-53
Besonderheiten Systemarchitektur baugleich mit den damaligen Atari-Heimcomputern.
Verkaufte Einheiten Unbekannt
Beliebte Spiele
  1. Monkey up a Tree
  2. Donkey Kong
  3. Robotron
  4. Stargate
  5. Sport Goofy

Andere Spielkonsolen der zweiten Generation:

  • Fairchild Channel F System II
  • VTech CreatiVision
  • Bandai Super Vision
  • RCA Studio II

Dritte Generation: Fit durch 8-Bit (1983-1993)

Durch die neuen 8-Bit-Systeme waren die neuen Konsolen endlich den PCs überlegen. Diese waren bis in die frühen 90er, in ihrer Darstellung und Rechenleistung, den Konsolen deutlich überlegen. Durch die höhere System- und Grafikchipleistungen stieg die Anzeigeleistung auf 256 Farben, statt zuvor nur 16. Durch den Einbau kleiner Batterien in den Cartridges konnten erstmals Spielstände gespeichert werden. Eine der heute noch bekannten Konsolen dieser Ära, ist das in Europa 1986 erschienene Nintendo NES (Nintendo Entertainment System):

Bezeichnung Nintendo Entertainment System
Erscheinungsjahr 1986
Generation 3. Generation
Technische Daten
  • Ricoh 2A03 Hauptprozessor
  • PPU Ricoh Chip Grafikprozessor
  • 2 Controller Ports
  • Nur in Japan verfügbarer Online-Dienst
Besonderheiten Durch das NES schafften die Spielekonsolen ihren Durchbruch in die Wohnzimmer der Welt. Spiele wie Super Mario oder Zelda wurden trotz der beschränkten Grafik und Prozessorleistung so gut konzipiert, dass sie weltweit unzählige Anhänger fanden und bis heute noch Kult sind.
Verkaufte Einheiten 61,79 Millionen
Beliebte Spiele
  1. Super Mario Bros.
  2. The Legend of Zelda
  3. Donkey Kong
  4. Tetris
  5. Metroid

Neben dem Nintendo NES gab es zu dieser Zeit auch folgende Konsolen:

  • Sega Master System
  • Commodore 64 Games System
  • Amstrad GX4000
  • Atari 2600 Jr.

Vierte Generation: Nintendo vs. Sega (1988–1996)

Nintendo SNES mit den zwei klassischen Controllern in einem Schaufenster. Der große Spielekonsolen Ratgeber

Bild: Das Nintendo SNES ist die erfolgreichste Konsole der 4. Generation mit einer spannenden Vita. In Japan wurde es unter dem Namen Super Famicom vertrieben. Grafikquelle: pattang – 379480270/shutterstock.com

 

In den 90er-Jahren spalteten Nintendo und Sega die Konsolenspieler in zwei Lager auf: Während Nintendo mit dem Super Nintendo eine herausragend gute 16-Bit Spielekonsole auf den Markt brachte, konterte Sega mit dem Mega Drive. Die zwei wichtigsten Spiele der Konsolen, Super Mario World auf dem SNES und Sonic the Hedgehog für das Mega Drive, avancierten zu weltweiten Erfolgen – auch wenn Sonic nie an die Erfolge der Super Mario Spielreihe ankommen konnte. Auch heute noch gehören die beiden Spiele zu den beliebtesten aller Zeiten. Technisch unterschieden sich die Konsolen der vierten Generation stark von der Dritten: 16-Bit Prozessoren, Multi-Button-Controller, Parallax-Scrolling, bis zu 16-Bit-Farben, größere Speichermedien, mehr Zubehör und Musik in CD-Qualität.

Auch wenn das Sega Mega Drive stets ein Schattendasein hinter dem Nintendo SNES führte, gehört es zu den beliebtesten Konsolen seiner Zeit:

Bezeichnung Sega Mega Drive
Erscheinungsjahr 1988
Generation 4. Generation
Technische Daten
  • Motorola MC68000 7,60 MHz Hauptprozessor
  • Zilog Z80a 3,58 MHz Sekundärprozessor (Hauptsächlich als Soundprozessor genutzt)
  • 64 KB RAM
  • Anzeige mit 512 Farben
Besonderheiten Trotz der deutlich überlegenen Leistung, kam das Mega Drive nie an die Beliebtheit des Nintendo SNES ran. In den USA wurde das Mega Drive aus namensrechtlichen Gründen Genesis genannt.
Verkaufte Einheiten 30 Millionen
Beliebte Spiele
  1. Sonic the Hedgehog 2
  2. Sonic & Knuckles
  3. Streets of Rage 2
  4. Contra – Hard Corps
  5. Castle of Illusion

Sehr beliebte Konsolen der Zeit waren auch:

  • Super Nintendo Entertainment System (SNES)
  • NEC SuperGrafx
  • SNK Neo-Geo
  • Philips CD-i

Fünfte Generation: Dreidimensionale Zeiten (1993–1999)

Durch die extreme Steigerung der Prozessorleistungen der neuen 32-Bit Prozessorarchitektur und den Einsatz von optischen Speichermedien wie zum Beispiel CD-ROMs konnte in der fünften Generation das Leistungslevel der Spielekonsolen um ein Vielfaches gesteigert werden. Die Farbtiefe wurde auf 24-Bit erhöht und Techniken wie Texture-Filtering und Anti-Aliasing wurden eingeführt. Das Ergebnis waren aufwändigere Spiele, die Echtzeit-3D-Animationen erlaubten. Der größte Durchbruch in der Geschichte der Spielekonsolen gelang 1995 Sony mit der Playstation – sie läutete eine ganz neue Ära der Konsolen ein, die zum größten Teil den heutigen, aktuellen Konsolen entspricht. Nintendo war mit der N64-Konsole zwar erfolgreich, Sony übernahm mit der Playstation jedoch immer mehr Marktanteile.

Bezeichnung Sony Playstation; Sony PSX; Sony PSone
Erscheinungsjahr 1995
Generation 5. Generation
Technische Daten
  • 32-Bit MIPS RISC 33,87 MHz Hauptprozessor
  • 2 MB RAM
  • PS GPU Grafikchip mit 1 MB Grafik-RAM
  • MDEC-Chip zum Hardware-Dekodieren von Filmen
  • SPU ADPCM Soundchip, mit 24 Kanälen, 512 kB Sound RAM und MIDI-Unterstützung
  • CD-Rom Laufwerk
Besonderheiten Ursprünglich aus der Zusammenarbeit mit Nintendo entwickelt, da Nintendo jedoch den Deal absagte, entschied sich Sony, das Projekt in Eigenregie weiter zu entwickeln.
Verkaufte Einheiten 102,49 Millionen
Beliebte Spiele
  1. Gran Turismo 2
  2. Gran Turismo
  3. Tomb Raider
  4. Final Fantasy VII
  5. Need for Speed III: Hot Pursuit

Außer der Sony Playstation, waren zu der Zeit auch folgende Konsolen sehr beliebt:

  • Nintendo N64
  • Sega Saturn
  • Atari Jaguar
  • Bandai Apple Pippin

Sechste Generation: Microsoft als neuer Konkurrent (1999–2007)

Die sechste Spielkonsolengeneration wird auch als die 128-Bit-Ära bezeichnet, obwohl die Nennung der Bitgrößen immer weniger Bedeutung für die tatsächliche Leistung der Geräte hatte. Grundlegende Technische Änderungen gab es kaum – jedoch wurde die Grafik immer realistischer und durch den Umstieg von CD-ROM auf DVD-ROM wurden erneut immer aufwändigere Spiele möglich. Microsoft stellte mit der Xbox seine erste Konsole vor:

Bezeichnung Microsoft Xbox
Erscheinungsjahr 2002
Generation 6. Generation
Technische Daten
  • Intel Mobile Celeron Hauptprozessor mit 733 MHz
  • Nvidia MCPX X3 Grafik-GPU mit 233 MHz
Besonderheiten Die erste Spielkonsole von Microsoft. Die Systemarchitektur entspricht einem zeitgemäßen Computer der 2000er-Jahre – sowohl was Prozessor, als auch Grafikkarte betrifft.
Verkaufte Einheiten 25 Millionen
Beliebte Spiele
  1. Halo Combat
  2. Ninja Gaiden Black
  3. GTA: Vice City
  4. Star Wars Knights of the Old Republic
  5. Tom Clancy‘s Splinter Cell

Ebenfalls auf dem Markt vertreten waren zu der Zeit:

  • Sony Playstation 2
  • Sega Dreamcast
  • Nintendo Gamecube

Siebte Generation: Das Online-Zeitalter (2005-2012)

Spielekonsolen der siebten Generation waren die ersten, bei denen Spiele regelmäßig online aktualisiert werden mussten. Außerdem konnte man Produkte wie Spiele, Filme, Musik oder Anwendungen in einem Appstore erwerben. Die Onlineanbindung wurde natürlich außerdem für Multiplayer-Spiele genutzt. Gerade die Playstation 3 (PS3) erlangte außerdem dank der Fähigkeit, Blu-Rays abzuspielen und sich mit einem externen Media-Server zu verbinden, große Beliebtheit als zentraler Bestandteil eines Home-Entertainment-Systems. Spätestens in der siebten Konsolengeneration wird klar, dass sich der Konsolenmarkt immer mehr auf die Platzhirsche Sony (PS3), Microsoft (Xbox 360) und Nintendo (Wii) konzentriert. Sega, ehemals großer Konsolen-Hersteller, ist nahezu vollständig vom Markt verschwunden.

Bezeichnung Nintendo Wii
Erscheinungsjahr 2006
Generation 7. Generation
Technische Daten
  • IBM PowerPC 750 CL „Broadway“ 729 MHz Hauptprozessor-        ATI „Hollywood“ 243 MHz Grafikprozessor
  • Bluetooth- und Infrarot-Controller
Besonderheiten Nachdem Nintendo seit dem N64 nicht mehr an den Erfolg der alten Konsolen anknüpfen konnte, gelang mit der Wii der Durchbruch. Dank dem Der Bewegungsgesteuerte Kontroller eröffnete Nintendo einen ganz neuen Markt.
Verkaufte Einheiten 101,56 Millionen
Beliebte Spiele
  1. Wii Sports
  2. Mario Kart Wii
  3. Wii Fit
  4. Wii Super Mario Bros
  5. Mario Party

Die Konkurrenten der Nintendo Wii sind:

  • Microsoft Xbox 360
  • Sony Playstation 3

Achte Generation: Die letzte Generation? (ab 2012)

Bei der letzten und aktuellsten Generation sind sich Experten sicher, dass es sich um die letzte Konsolengeneration handelt. Technisch gibt es kaum Änderungen zu den Vorgängern – die Vielseitigkeit beim Zubehör und die Kompatibilität mit anderen Systemen ist zum Hauptaugenmerk geworden. Moderne Gadgets wie Smartphones, Tablets oder Computer werden dank spezieller Apps eingebunden. Ebenso erhalten die Konsolensysteme Zugang zu sozialen Netzwerken, um entsprechende Erfolge oder Trophäen mit Freunden teilen zu können. Sämtliche Spiele wie zum Beispiel Colin McRae Rally: Dirt 3 verfügen über eine Funktion, mit der man seine coolsten Spielzüge direkt als Video auf YouTube hochladen kann – eben wie im echten Leben. Der Markt konzentriert sich in der Zwischenzeit nahezu ausschließlich auf Sony, Microsoft und Nintendo, daher ein direkter Vergleich:

Bezeichnung Sony Playstation 4 Microsoft Xbox One Nintendo Wii U
Erscheinungs-jahr 2013 2013
Generation 8. Generation von Spielekonsolen
Technische Daten
  • AMD Jaguar x86 (AMD64) Octa-Core Hauptprozessor-        AMD-Radeon-basierter Grafik-GPU
  • CD-, DVD-ROM-, Blu-ray Disc- und Cloud-Funktion
  • AMD Jaguar x86 (AMD64) Octa-Core Hauptprozessor-        AMD-Radeon-basierter Grafik-GPU
  • CD-, DVD-ROM-, Blu-ray Disc- und Cloud-Funktion
  • 1,24 GHz IBM Espresso Hauptprozessor-        550 MHz AMD Latte Grafikprozessor
  • Nintendo-eigene Disc-, SD-Karten- und USB-Funktion.
Besonder-heiten Die aktuellste Playstation verfügt über ein Touchpad auf jedem Controller. Die Konsole soll nicht mehr als reine Spielkonsole (wie die Xbox 360) gelten, sondern als Media-Center mit Spiel-, Fernseh- und Streaming-Option. Der Controller beinhaltet einen großen Toushscreen, sodass Spiele auf zwei Bildschirmen mit unterschiedlichen Informationen angezeigt werden können.
Online-Dienst Playstation Network (PSN) Xbox Live Nintendo Network, Miiverse
Verkaufte Einheiten 35,9 Millionen 19,51 Millionen 12,6 Millionen
Beliebte Spiele
  1. Dying Light
  2. Fallout 4
  3. Wolfenstein
  4. Metal Gear Solid 5
  5. Tom Clancy’s The Division
  1. Forza Horizon 2
  2. Forza Motorsport 5
  3. Madden NFL 25
  4. FIFA 14
  5. Battlefield 4
  1. Mario Kart 8
  2. Tekken Tag Tournament 2: Wii U Edition
  3. New Super Mario Bros. U
  4. Just Dance 4
  5. Call of Duty: Black Ops II

Die beste Konsole auf dem Markt – Der große Vergleich

Verkaufszahlen Wii U PS4 Xbox Der große Spielekonsolen Ratgeber

Statistik: Verkaufszahlen der Spielkonsolen Wii U, PlayStation 4 und Xbox One weltweit in den Jahren 2013 bis 2015 (in 1.000 Stück) Bildquelle: Mein-Deal.com

 

Während die Auswahl an verschiedenen Konsolen in den ersten Generationen nahezu unendlich schien, haben sich nun drei Konkurrenten gemausert: Die PS4, XBos One und die Wii U – aber welche ist nun die beste Konsole? Laut der VGChartz-Statistik von 2015 hat die Playstation 4 die Nase vorn bei den Verkaufszahlen – ist sie aber wirklich besser als die anderen beiden? Wir haben das Trio mal genauer unter die Lupe genommen und in ein paar Disziplinen gegeneinander antreten lassen:

Menügestaltung & Benutzerfreundlichkeit

  • Nintendo: Auf den ersten Blick wirkt das Menü der Nintendo Wii etwas altbacken – Fahrstuhlmusik und hübsche, kleine Avatare für die jeweiligen Nutzer. Es erinnert sehr an die alten Zeiten der Spielekonsolen: Etwas konservativ, schlicht, dafür funktional und irgendwie heimisch. Dem Benutzer wird das Gefühl vermittelt, Zuhause zu sein. Das DLC-Angebot hält sich in Grenzen und auch Updates für die installierte Software ist recht verhalten. Nintendo scheint immer noch Konsolen und Spiele nach dem Prinzip der ersten Konsolen zu bauen: Schlicht und gut.
  • Sony: Schaltet man die Playstation an, wird man von einer kühlen und funktionalen Oberfläche empfangen. Verglichen mit der Playstation 3 entfällt das noble und edle Design, weicht dafür einer glatten und ungeschmückten Oberfläche. Auch die „4 the Players“- Begrüßungsschrift tut ihr Übriges dazu. Die Playstation bedient sich – wie der Vorgänger – stark im Internet an DLC-Inhalten und Spieleaktualisierungen. Warm und häuslich ist hier nichts – hier gut es um effizientes Arbeiten mit dem Gerät Playstation. Der wahre Gamer weiß das zu schätzen.
  • Microsoft: Die Xbox will alle befriedigen – ob den Hardcore-Gamer oder die Familie, die gerne mal zusammenspielt. Die Spiele sollen zwar out-of-the-box gut spielbar sein, verlieren aber durch ständig nervende DLC-Mitteilung an Glaubwürdigkeit, wirklich gut zu sein. Das Menü der Konsole wirkt etwas verwirrend – es hat mehr Prototypencharakter als Persönlichkeit. Es hat die Anmutung eines sehr unruhigen Windows-8-Startmenüs. Hat man sich jedoch durch das etwas verwirrende Menü einmal durchgekämpft, bietet die Xbox alles, was sich ein moderner Player nur wünschen kann, auch die Kinect-Funktionen.

Controller und Bedienung

Nintendo Wii Der große Spielekonsolen Ratgeber

Bild: Der Controller der Nintendo Wii hat einen 6,2“ großes Touchscreen zwischen den Buttons. Grafikquelle: Tinxi – 203139940/shutterstock.com

 

  • Nintendo: Die größte Revolution am Controller findet man an der Wii: Die Entwickler haben dem Controller einen 6,2“ großen Touchscreen in die Mitte gebaut. Was anfangs wie ein zu groß geratener GameBoy wirkt, entpuppt sich als durchaus angenehm – manche Spiele bieten auf dem Touchscreen zusätzliche Informationen und Optionen. Vermissen tun wir dagegen Schulterbuttons – amtliche Rennspiele sind ohne diese Buttons kaum spielbar. Die Analog-Sticks dagegen erinnern etwas an die alte PSX, fühlen sich aber wirklich gut an! Sie sind gut positioniert und wirken selbst bei längerer Nutzung nicht ermüdend. Insgesamt bietet die Nintendo Wii also gutes Zubehör!
  • Sony: Sony bietet auf der Playstation den neuen Dualshock 4 Controller an. Er wirkt wie eine smarte Evolution des altbekannten Playstation-Controllers. Die Anordnung der Joysticks ist natürlicher, und die Handauflage ist ein wenig schmaler und länger geworden. Neu ist der in der Mitte platzierte Touch-Sensor was taugt, bleibt fraglich – ausreichend Software zum Testen ist noch nicht veröffentlicht worden. Dass der Sensor einen Mausersatz liefern kann ist eher unwahrscheinlich, da eher dafür zu klein ist. Ein nettes Gimmick ist die wechselnde Farbe der Beleuchtung: Bei Multiplayer-Games färbt sich der Controller dadurch selbstständig in der Farbe des entsprechenden Teams.
  • Microsoft: Überraschend, aber der Xbox-Controller gibt den Takt an – die Elemente der Playstation zum Beispiel scheinen eindeutig von ihm beeinflusst zu sein. Die asymmetrische Anordnung der Joysticks ist ein Xbox-Merkmal der ersten Stunde (auch bei der ersten Xbox und der Xbox 360 zu finden) – damit bietet Microsoft eine ausgezeichnete Ergonomie und Balance, die kaum zu übertreffen ist. Die Sticks an sich sind kleiner und sensibler geworden, das Steuerkreuz durch Klickknöpfe endlich auch zu gebrauchen. Microsoft hat hier ganze Arbeit geleistet – man möchte fast sagen, es sei der perfekte Controller!

Gameplay und Exklusives

  • Wii: Nintendo setzt natürlich auf die altbewährten Helden, die wir zum größten Teil schon aus den NES-Zeiten kennen: Mario, Donkey Kong und Zelda sowie hunderte andere mit entsprechender Vita. Das erste Mario Kart für das SNES war 1992 ein riesiger Erfolg und gehört heute noch zu den Kultspielen schlechthin. Mit Mario Kart Wii hat Nintendo einen Nachfolger auf den Markt gebracht, der das alte, actionreiche Spielprinzip in die Neuzeit bringt. Mit kleinen Gadgets wie das Wii-Lenkrad, ein kleines Kunststofflenkrad, in das der Controller eingeklemmt wird, macht das Spiel richtig Laune! Vor allem im Multiplayer-Modus gehört das Spiel zu den Partyknallern! Aber auch weitere bekannte Helden sind wieder mit von der Partie:
    • Donkey Kong Country Returns: Die Neuauflage des Klassikers von 1994. Geboten wird ein rasantes Gameplay mit einer lustigen Geschichte wie in den guten alten Zeiten.
    • Super Mario Galaxy 1+2: Der kleine sympathische Klempner geht diesmal auf Weltraumfahrt. Im Stile des Mario-64-Klassikers von 1996 bietet auch hier Nintendo ausgeklügelte Level und eine schöne, neue Weltraumwelt.
  • Playstation: Während bei allen Playstation-Generationen bislang das Zugpferd Gran Turismo hieß, lässt das Franchise ganz schön lange auf sich warten – der Exklusivtitel für die Playstation 4 soll in diesem Jahr kommen. Aber bis auf den Fahrsimulator hat die Playstation noch einiges mehr zu bieten:
    • WiLD: Ein Online-Survival-Adventure, dass etwa 10.000 Jahre vor unserer Zeit spielt. Im Spiel muss man jagen, Unterschlüpfe bauen, Essen sammeln – eben was die Menschheit zu der Zeit gemacht hat. Das absolute Highlight ist die atemberaubende Landschaft.
    • MatterFall: Ein Sci-Fi-Shooter, bei dem man als Held seine von merkwürdigen Wesen belagerte Welt verteidigen muss.
    • Dreams: Eingefleischte Fans wissen was es bedeutet wenn Media Molecule an einem Exklusivtitel für die Playstation arbeitet: Die Macher von My little big Planet sind für ihre herzerwärmenden Figuren und träumerische Landschaften bekannt. In Dreams bekommt man die Möglichkeit seine eigenen Filme und Träume zu verwirklichen.
  • Xbox: Forza Motorsport und Forza Horizon – das Gegenstück zu Gran Turismo für die Playstation ist allerseits bekannt. Der arcadelastige Rennsimulator für die Xbox ist wie bei der Xbox 360 auch wieder vertreten, darüber hinaus konnten die Xbox-Entwickler noch ein paar Titel für sich gewinnen:
    • Gears of War 4: Der Story-Nachfolger der vorherigen GOW-Reihen steht kurz vor seinem Release. Nach dem 2013 erschienenen Gears of War: Judgement, dass 15 Jahre vor den Ereignissen von GOW3 spielt, darf man gespannt sein, was es im vierten Teil alles zu entdecken gibt. Was klar bleibt: Auch im kommenden Release wird man wieder mit riesigem Geschütz schießen dürfen!
    • Ashen: Das Open-World RPG spielt in einer riesigen Welt ohne Sonne, in der der Spieler ums Überleben kämpfen muss. Entscheidungen, ob man das eigene Camp Anderen offenbart, um mit ihnen zusammenzuarbeiten, oder ob man sich lieber alleine durchschlägt, bleiben dem Spieler überlassen. Außerdem soll das Spiel über eine ausgezeichnet programmierte KI verfügen, die es erlaubt, Beziehungen zu Menschen im Spiel aufzubauen.
    • Sea of Thieves: Hier schlüpft man in die Rolle eines Piraten, muss den See stechen und kann Handel mit Häfen und Schiffen betreiben, andere Meeresabenteuer überfallen oder geheime Schätze finden. Die Grafik des Spiels ist eine Klasse für sich und wie erste Videos zeigen, wird an Action nicht gespart! Unser Favorit für die Xbox!

Vielseitigkeit und Funktionalität

  • Nintendo Wii: Die Wii möchte nicht alles können, sondern das, was sie kann, richtig gut – und das tut sie auch. Man merkt schnell, dass Nintendo ganz klar eine familienfreundliche Spielkonsole auf den Markt bringen wollte und kein Allroundtalent. Keine Blu-Ray-Disc-Funktion, kein Internetbrowser und kaum DLC-Inhalte zum Runterladen. Die wenigen Online-Dienste, die in der Wii angeboten werden, kosten im Gegensatz zu den beiden Konkurrenten nichts.
  • Sony Playstation: Die Playstation 4 wirkt im Vergleich zu ihrer Vorgängerin, der Playstation 3 (PS3), im Funktionsumfang ziemlich abgespeckt. Sämtliche nützliche Apps und Funktionen wurden entfernt und durch kostenpflichtige Online-Apps ersetzt. Während man auf der PS3 Filme speichern konnte, verweist die PS4 auf kostenpflichtige Streaming-Dienste – die dafür aber einwandfrei funktionieren und eine enorme Bandbreite an Videogenres bieten.
  • Microsoft Xbox: Die Xbox möchte – wie in allen Disziplinen – die eierlegende Wollmilchsau sein. In puncto Funktionalität versagt sie hier jedoch komplett. Internetbrowser und Skype gehören auf der Xbox zu den kostenpflichtigen Diensten. USB-Stick auslesen oder Tastatur erkennen? Fehlanzeige! Die Xbox taugt wie die Xbox 360 als Spielekonsole, als Media-Center ist sie nicht zu gebrauchen.

Unser Fazit

Obwohl die drei Konsolen auf den ersten Blick sehr ähnlich scheinen – es sind drei völlig unterschiedliche Charaktere! Die klassische Spielekonsole im alten Stil ist die Nintendo Wii – sie bietet Spiele mit sehr hohem Unterhaltungswert, ist perfekt für Familien oder Leute, die einfach gerne mit Freunden zusammenspielen. Wer dagegen Wert auf aktuelle Spiele in einer sehr guten Grafik legt, sich aber nicht festlegen möchte, ist mit der Xbox am besten beraten. Abstriche gibt es in puncto Online-Dienste – diese lässt sich Microsoft gut bezahlen.

Unser Favorit ist die Playstation: Sie bietet die mit Abstand beste Bedienbarkeit, topaktuelle Spiele und taugt sogar als Medien-Center für Zuhause. Durch die große Auswahl an Streaming-Diensten, die nicht zwangsweise etwas kosten müssen, und dem integrierten Blu-Ray-Player bietet sie weitaus mehr als die anderen beiden Kontrahenten. Wer diese Kombination schätzt, sollte sich überlegen, eine Playstation 4 zu kaufen.

Tipp: Als Ergänzung kann auch ein Handheld wie der Nintendo 3ds ganz interessant sein. Der 3ds ist dabei wie die Wii so konzipiert, dass die ganze Familie etwas davon hat. Je nach Vorliebe lässt sich dabei der Nintendo 3ds (Standard), 3ds xl (größerer Bildschirm, oftmals mehr Zubehör) oder 2ds (3-D-Spiele in 2d spielen) wählen.

Günstige Alternative zu den Dreien?

Wem aktuelle Spiele nicht wichtig sind, ein ausgezeichnetes Medien-Center möchte und gelegentlich auch mit Freunden zusammenspielt, der sollte sich unter Umständen eine Playstation 3 kaufen. Gravierende Nachteile gegenüber der PS4 hat sie bis auf die fehlenden Neuerscheinungen nicht. Vor allem Rennsimulator-Fans sollten zur PS3 greifen: Die aktuellste Gran Turismo Version ist für PS4 noch nicht verfügbar. Es soll zwar im Laufe des Jahres Gran Turismo Sport für die PS4 released werden, es handelt sich jedoch nicht um das vollwertige Gran Turismo 7. Sparfüchse greifen zur Playstation 3 Super Slim – diese hat im Vergleich zu den anderen Versionen die wenigsten Probleme, hat ebenfalls hochwertiges Zubehör und ist sogar PSone-Abwärtskompatibel.

Zwischen Retro und Neuzeit

Spielekonsolen haben eine lange und lebhafte Vita aufzuweisen. Die Hersteller wie Nintendo haben das erkannt und legen regelmäßig Neuauflagen ihrer Kultspiele auf. Figuren wie Link aus Zelda, Donkey Kong oder Super Mario haben längst Kultstatus. Aber auch um neue Funktionen sind die Hersteller nicht verlegen und entwickeln sich ständig weiter – so ist für Jeden die passende Konsole zu Finden. Mancher wird vielleicht dank der Informationen in diesem Artikel seine neue Spielekonsole gefunden haben – oder kann jetzt vielleicht das passende Geschenk für einen Freund kaufen? Mit einer Playstation, Xbox oder Wii kann man nichts falsch machen.

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Sag Deine Meinung zum Deal

Informiere mich

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.