Windows 10: Kostenloses Upgrade nur noch heute möglich

Windows 10: Kostenloses Upgrade nur noch heute möglich
Man konnte ein ganzes Jahr seinen Computer von Windows7 oder Windows8 direkt auf Windows10 kostenlos upgraden. Ich selbst habe es auch gemacht und bereue es nicht! Man sprach damals, dass dies nur ein Jahr lang möglich ist, danach kann man Windows 10 nur noch käuflich erwerben. Freunde, dieser Tag ist gekommen – man kann nur noch heute kostenlos upgraden. Ihr solltet also die Chance nutzen!

Das Upgrade ist mit ein paar Klicks und etwas Wartezeit relativ schnell vorüber (je nachdem wie schnell der Computer ist). Passende Windowsversionen, mit denen ihr upgraden könnt gibt es wie Sand am Meer auf eBay. Hier gibt es Windows 7 bereits ab 4,59€ und Windows 8 für 9,45€. Benötigt ihr natürlich nicht, wenn ihr aktuell auf Win7/Win seid, dann reicht der Klick auf den Upgrade-Button.

Wenn ihr es bei eBay kauft, bekommt ihr in der Regel einen Key per eMail zugeschickt, Euer windows müsst ihr dann selbst herunterladen. Ladet erst die Version herunter die gekauft worden ist, also nicht direkt Win10!

Windows 10: Kostenloses Upgrade nur noch heute möglich

Windows 10: Kostenloses Upgrade nur noch heute möglich

Wieso ist Windows so günstig dort?

Ihr kauft dort OEM-Versionen, das sind Versionen, die eigentlich nur für große Händler sind, die ihre PC’s, Laptops mit vorinstallierten Windows ausliefern. Diese bekommen die Versionen deutlich günstiger als z.B. Fachhändler, die Windows mit DVD, Handbuch und Hardcover verkaufen. Der ganze Schnick-Schnack fällt weg. Ihr bekommt auch nur den Key vom Händler.

Link: Hier zu Angebot

Mit Freunden teilen ?
30 Kommentare zu "Windows 10: Kostenloses Upgrade nur noch heute möglich"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • SPMer
    30. Juli 2016 um 16:45
    Antworten

    Vorteil ist aber auch DirectX12, Treiber werden meistens alle schon gefunden und Updates gehen vieeel schneller als bei Windows 7.
    Für Windows 8.1 kann ich nicht sprechen. 😉

  • Windows 10 - Gegner
    30. Juli 2016 um 12:55
    Antworten

    Ich bin Informatiker und gerne mit als erstes dabei wenn es Neuerungen gibt. Aber diese Neuerungen müssen für mich auch ersichtliche Vorteile mit sich bringen. Eine Sache, die mich beispielsweise mega stört ist, dass sich die Helligkeitseinstellungen im rechten Menü nicht mehr variabel einstellen lässt, wie es bei 8.1 der Fall ist, sondern nur noch in 25℅ Schritten. Das ist ein deutlicher Rückschritt und es gibt noch viel mehr solcher Rückschritte, deren Grund ich nicht verstehe. Dass Microsoft Daten sammelt ist nichts Neues, korrekt. Aber Microsoft sammelt nun noch mehr Daten und es lässt sich immer weniger durch Einstellungen verhindern. Ist doch ganz klar, dass das System deshalb „kostenlos“ ist. Ich wette auch, dass es eine Fristverlängerung geben wird. Dass es die Frist überhaupt gibt ist wahrscheinlich nur eine Strategie von MS uns Druck zu machen. Der einzige Vorteil, den ich in Windows 10 erkenne ist, dass sich mehrere Desktops erstellen lassen. Mehr sehe ich da aber nicht. Bitte nicht so schnell urteilen

  • honkmat
    30. Juli 2016 um 10:14
    Antworten

    Windows lauffähig auf USB-Stick???

  • honkmat
    30. Juli 2016 um 00:15
    Antworten

    Also heute installieren und dabei den Key vom alten Win7 eingeben? Läuft das denn von USB-Festplatte?

    • CK
      30. Juli 2016 um 00:37
      Antworten

      vom Stick auf jeden Fall

  • SPMer
    29. Juli 2016 um 22:50
    Antworten

    Du musst es dir nur sichern und am Besten einfach auf ne externe Platte installieren. Dann hast du das Recht auf Win10 und kannst später Upgraden 😉

  • honkmat
    29. Juli 2016 um 22:20
    Antworten

    Schön wenn es so wäre. Aber dann wäre ja die frist quasi sinnlos. da könnte ja jeder schnell noch den Datenträger erstellen und dann irgendwann installieren?!?

  • honkmat
    29. Juli 2016 um 21:47
    Antworten

    @SPMer: Die Installation muss dabei aber noch heute passieren oder ginge das noch später auch wenn die Frist nicht verlängert wird?

    • CK
      29. Juli 2016 um 22:16
      Antworten

      Bei mir stand vorhin die installation kann später erfolgen (“ Das Upgrade … können sie später einplanen…)

  • VeMa
    VeMa
    29. Juli 2016 um 20:16
    Antworten

    Ich gehe mal davon aus, daß sie eine Fristverlängerung machen, wie schon beim letzten Betriebssystem.
    Wenn meine Infos aus Fachzeitschriften stimmen haben bis vor kurzem gerade mal 20 Prozent der Nutzer der updatebaren Versionen auf 10 umgestellt. Dieser Endtermin wird vielleicht noch 10 Prozent mehr ergeben. Aber 30 Prozent Marktanteil für Win 10 (MS-Betriebssysteme) ist immer noch viel zu wenig.
    Außerdem habe ich die Hoffnung daß jetzt die Preise für ein Ersatz-BS (7, 8) fallen werden.

    • CK
      29. Juli 2016 um 20:28
      Antworten

      Wäre schön wenn es eine Verlängerung gibt. Im Juni hat das MS noch kategorisch abgelehnt.

  • Miguel76
    29. Juli 2016 um 20:01
    Antworten

    @ Win 10 Gegner…wenn Du keine Lust hast Dich zu verändern, kann ich das nachvollziehen…es ist halt einfacher beim Gewohnten und Bekannten zu bleiben…
    …aber das Microsoft an Daten von Usern interessiert ist, ist nichts Neues…das ist seit Jahrzehnten so…
    …was ich mich eher frage sind die Vorteile die Du in einer älteren Version von OS siehst…außer der geringeren Speicherauslastung ( was daran liegt, dass die Systeme zunehmend umfangreicher werden )…oder sind diese Vorteile, die Du siehst eher Gewohnheiten an das 8.1 System und Du magst Dich einfach nur nicht umstellen…?!

  • Windows 10 - Gegner
    29. Juli 2016 um 17:03
    Antworten

    Windows 10 ist nicht kostenlos. Der Unterschied ist nur der, dass ihr nicht mit Geld bezahlt, sondern diesmal mit jeder Menge Daten. Da Windows 10 gegenüber Windows 8.1 (fast) keinen Vorteil, sondern nur Einschränkungen bringt, rate ich von dem „kostenlosen“ Upgrade ab. Ich bin auch wieder zurückgekehrt zu Windows 8.1. Bitte recherchiert vorher genauer was ihr euch alles unter dem Begriff „kostenlos“ andrehen lasst und was für euch konkret für Vorteile dahinter stecken. Aber das ist ja natürlich jedem selbst überlassen.

    • CK
      29. Juli 2016 um 17:11
      Antworten

      Dein Nick sagt ja schon alles 😉

    • mod666
      29. Juli 2016 um 20:19
      Antworten

      Vergiss nicht deinen Aluhut aufzusetzen. Das böse Win10 sendet also „jede Menge Daten“. Welch Überraschung. Das hat XP, Vista, Win7, 8, 8.1 auch gemacht.

  • Agdam
    29. Juli 2016 um 16:59
    Antworten

    Interessante Sachen: Bei einem Sony Vaio habe ich SSD eingebaut und Win10, runterter geladen bei chip.de, installiert. Habe gar keinen Lizenz Schlüssel eingegeben, nix! Schaue ich unter System – Win 10 ist aktiviert! Wie denn???! Aber im BIOS sind viele Schlüssel hinterlegt,die eigentlich nicht zum Aktivieren da sind; vielleicht wurde es automatisch erkannt, dass Laptop mit Win7 ausgeliefert worden ist?…Rätselhaft.

    Andere Geschichte: Lizenz Schlüssel vom WinLoader gehen einwandfrei durch! Habe in meinen Kreisen min. 10 Rechner so auf Win 10 offiziell über die Meldung aktualisieren können. Also wie gekauft! Wer echt Probleme hat, seinen gekauften 7 oder 8 upzudaten, könnte zum Tool greifen!

    • mod666
      29. Juli 2016 um 20:21
      Antworten

      Ja, es wurde automatisch erkannt und aktiviert (die Keys, die du im Bios siehst sind generische Keys, haben mit der Lizenz aber nix zu tun (diese ist nicht sichtbar auch da hinterlegt). Die Win10 Aktivierung liest es aus dem BIOS aus.

  • SPMer
    29. Juli 2016 um 16:40
    Antworten

    Einfach das Media Creation Tool von Microsoft nutzen. Win10 auf nen USB Stick ziehen und dann bei der Installation den alten Win7 Key eingeben.
    Hat bei allen meinen OEM Lizenzen geklappt.

  • Nukuluar
    29. Juli 2016 um 15:55
    Antworten

    Den Artikel solltet ihr überarbeiten. Man kann mit den Lizenzen, die man u.a. Bei eBay bekommt, Windows nicht bei Microsoft Downloaden. Die geposteten Links sind nur nutzbar bei Vollversionen, nicht bei OEM Versionen. Man muss zwangsweise Windows bei Alternativen Downloadportalen suchen, was sich als nicht ganz einfach erweist ( Bin damit selbst vor einiger Zeit auf die Nase gefallen). Also Update möglich, ja. Aber schwierig Windows 7, 8 etc. als Download zu finden.

    • CK
      29. Juli 2016 um 16:09
      Antworten

      Darauf habe ich aber bereits in einem Artikel letztes Jahr hingewisen, das man sich bei digitalriver schnell noch eine vollversion von Win7 kostenlos holt. Denn mit Einführung von 10 wurde das gestoppt.

  • clausi
    29. Juli 2016 um 15:52
    Antworten

    thx für den Hinweis. Update Win7 pro 64bit eben gerade problemlos geklappt.

  • LexMex
    29. Juli 2016 um 14:18
    Antworten

    Ich habe gehört dass die OEM schlüssel nicht angenommen werden bei dem update…. wenn ich jetzt windows 10 installiere wie und die hardware änderr was dann??

    • 29. Juli 2016 um 14:20
      Antworten

      Ich habe meinen Laptop auch von 8 auf 10 geupdatet.

  • Kevin S
    29. Juli 2016 um 14:16
    Antworten

    Man kann Windows 10 auch mit einem Windows 7 Key aktivieren solang es noch kostenlos ist

  • meckerfritze
    29. Juli 2016 um 14:15
    Antworten

    Hallo, bleibt allerdings die Frage, ob sich Win10 dann mit diesen Billigheimern tatsächlich aktivieren lässt…

    • 29. Juli 2016 um 14:17
      Antworten

      Es sind ganz normale Lizenzen. Die selbe wie, sie mit jedem Laptop etc kommen.

      • meckerfritze
        29. Juli 2016 um 15:02
        Antworten

        Meine Dell-Win7Pro-64 wurde jedenfalls nicht akzeptiert ( es soll schon eine Hardware mit dem Key existieren )

        • mod666
          29. Juli 2016 um 20:23

          War der Key bei deinem rechner dabei? Hast du den oft neu aufgesetzt und den Key zur Aktivierung verwendet? Oder Key billig im Internet gekauft? Bei letztem kann es dir passieren, dass MS den Key ganz sperrt, du also auch kein Win7 mehr installieren kannst damit.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.