Whatsapp kostenlos für Jedermann

Whatsapp kostenlos für Jedermann

Nur kurz eine News, die ja seit gestern schon im WWW rumschwirrt. Da es im Grunde genommen schon ein Deal ist, kann eine Info ja nicht schaden denke ich. Der Whatsapp-Gründer Jan Koum teilte nun mit, dass der komplette Service zukünftig komplett kostenlos sein soll.

Vor allem Android User haben immer mit einer Jahresgebühr „gekämpft“, auch wenn diese immer nur einen Dollar kostete. Dennoch, das Unternehmen klettern nun auf Null herab, somit werden wahrscheinlich auch wieder ein paar Benutzer hinzukommen denke ich.

(Lustiges) Schlusswort: Whatsapp ist nun kostenlos zu haben und Mark Zuckerberg hat letztes Jahr noch 19 Milliarden Dollar dafür ausgegeben. (höhöööö) 😉

Mit Freunden teilen ?
27 Kommentare zu "Whatsapp kostenlos für Jedermann"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • Icke
    21. Januar 2016 um 08:16
    Antworten

    Du glaubst doch nicht wirklich, dass die 19 Milliarden für Facebook ein Verlustgeschäft waren, nur weil man nun keine finanziellen Einnahmen mehr durch die WA-User macht? Die bekommen schon genug Gelder für wichtige Informationen, die sie von ihren Nutzern oder deren gespeicherten Kontakten auf den Handys beziehen. Wenn die 19 Mill. ein Verlustgeschäft gewesen wären, würde Facebook kaum so früh die Gebührenpflicht abschaffen. Die beherrschen wohl die betriebswirtschaftliche Rechnung gut genug um zu wissen, was sie können und was sie besser lassen sollten.

  • Rudi
    20. Januar 2016 um 01:42
    Antworten

    Die Geheimdienste bezahlen die App für euch 🙂

  • henschwa
    19. Januar 2016 um 22:49
    Antworten

    Ist das Produkt kostenlos, bist du das Produkt!

  • Lancaster
    19. Januar 2016 um 22:32
    Antworten

    na geil, ob wir dann wohl bald mit Werbung bombardiert werden?

  • Hairy_Princess
    19. Januar 2016 um 22:03
    Antworten

    habe grade eine Nachricht von whatsapp bekommen dass der Service kostenlos auf Lebenszeit verlängert wurde, 3 min später kam eine zweite Nachricht in der mir mitgeteilt wurde dass ein Fehler vorliegt und dass mein Ablaufdatum jetzt der 03.05.2016 ist. Erklärung jemand?

  • Fabian
    19. Januar 2016 um 21:37
    Antworten

    Wow 1€ mehr im Jahr, ich weiß gar nicht wo ich das ganze Geld investieren soll 😀

  • bezüglich der rechte
    19. Januar 2016 um 19:45
    Antworten

    whatsapp darf das profilbild nutzen. Auch für kommerzielle Zwecke. Wenn ihr zb von eurem baby ein PROFILBILD einstellt könnte das Baby Bild zb für whatsapp im anzeigen genutzt werden. ausdrücklich NICHT davon betroffen sind Bilder aus den Chats. Bitte informiert euch bevor ihr sowas schreibt.
    Natürlich hat whatsapp durch die ganzen Telefonnummern eine ordentliche Datenbasis. Auch wenn whatsapp betont das die Daten noch nicht mit Facebook in Verbindung gebracht werden könnte da in Zukunft so einiges entstehen.

  • gästchen
    19. Januar 2016 um 19:25
    Antworten

    Problem ist die Verbreitung der anderen Messenger. WA hat (fast) jeder und ist damit quasi Standard. Deshalb ist für mich der Rest keine Alternative…

  • Jopan
    19. Januar 2016 um 18:25
    Antworten

    WhatsApp ist schon lang nicht mehr der Beste Messenger.
    Threema hat da einen besseren Funktionsumfang.

    • 19. Januar 2016 um 19:26
      Antworten

      Kannst du kurz zusammenfassen was an Threema besser ist, also funktionen !? Wäre nett.

      • Vitti
        19. Januar 2016 um 21:30
        Antworten

        such malbei wikipedia nach „Liste von mobilen Instant-Messengern“, da siehst man wie whatsapp steht und wie gute messenger stehen.

  • Wofky
    19. Januar 2016 um 18:08
    Antworten

    Wer auf sein Recht besteht sollte sein Smartphone weg hauen. Wird eh ausspioniert. Welches recht habt ihr da? Die wissen welche Farbe die getragene Unterhose hat und was ihr so redet ohne das Smartphone zu nutzen. GUTEN MORGEN DEUTSCHLAND. Frau Merkel weiß Bescheid.

  • Björn
    19. Januar 2016 um 17:32
    Antworten

    Rechte hin oder her, jeder der einigermaßen lesen kann sollte verstehen auf was man sich einlässt. Ich persönlich hab keine Probleme damit andere schon….jeder muss es doch selbst für sich entscheiden, oder ?

  • mcmrc1
    19. Januar 2016 um 15:16
    Antworten

    Testet alle ma Telegram ist schon immer kostenlos und viel besser 🙂

  • Müscha
    19. Januar 2016 um 14:07
    Antworten

    Man bezahlt VOR ALLEM mit seinen Daten (den Zugriffsrechten auf Identität, Telefon-ID und Anrufdaten, sowie SMS usw.) und denen der Freunde, Familie (wen kenne ich, wer kennt mich, wer von denen, die wir jeder einzeln kennen, kennen auch sich gegenseitig, usw.)…

    Das soll ja am Ende auch ein tolles Gesamtbild eines völlig transparenten Kunden geben. Hey, und das alles auf freiwilliger Basis! 🙂 Und jetzt zahlen die Deppen halt nicht mehr dafür, aber die Daten bekommen wir immerhin noch kostenlos und völlig ohne eigene Anstrengung…

    • dirt
      19. Januar 2016 um 14:51
      Antworten

      Wir???

    • O_o
      19. Januar 2016 um 14:56
      Antworten

      Zuckerberg hat bestimmt von welchen Multis und Geheimdiensten fette Zuschüsse bekommen. Oder Drohungen, dass er sonst vom Markt fliegt… Ist ja bekannt, dass die reichsten Familien Obama & Co. auf den Thron geschoben haben. Und wer ist Zuckerberg??… 🙂

  • Dirk
    19. Januar 2016 um 13:47
    Antworten

    Man bezahlt mit seinen Daten!

  • moto-roady
    19. Januar 2016 um 13:36
    Antworten

    Das mit dem Abtreten der Rechte ist immer wieder dummes Geschwätz, das verbreitet wird. Ich bin auch kein ausgesprochener Whatsapp-Fan, aber was Recht ist, soll Recht bleiben.

  • Kuddelmuddel
    19. Januar 2016 um 13:17
    Antworten

    … Für die rechteabgabe hätte ich gerne einen Link. Nicht mit Facebook verwechseln.

  • Felix
    19. Januar 2016 um 13:15
    Antworten

    Bla Bla Bla … seit froh das es sowas wie WA überhaupt gibt!

    • M. van der Weser
      19. Januar 2016 um 13:23
      Antworten

      Bla bla bla? 1. wer schreibt das Gegenteil? 2.gäbe es mehr als genug Alternativen 😉 3. ich hab seit Jahren die lächerlichen 89cent gezahlt! also immer schön ruhig bleiben und durchs Höschen Atmen:-)

    • M. van der Weser
      19. Januar 2016 um 13:24
      Antworten

      Schreibe auch eineBla bla bla? 1. wer schreibt das Gegenteil? 2.gäbe es mehr als genug Alternativen 😉 3. ich hab seit Jahren die lächerlichen 89cent gezahlt! also! 😉

    • Vitti
      19. Januar 2016 um 21:38
      Antworten

      Nein,da sollten wir nicht froh sein. Würdest du unverschlüsseltes OnlineBanking betreiben, weil man froh ist überhaupt OnlineBanking machen zu können wenn man doch sicher verschlüssetes Online banking haben KANN? Whattsapp ist genauso eine Anwendung wie online Banking per http.

  • M. van der Weser
    19. Januar 2016 um 13:12
    Antworten

    ab dem Zeitpunkt wird Werbung geschaltet und anhand der Nummer , sms verschickt!

  • toodles
    19. Januar 2016 um 13:11
    Antworten

    Vielleicht sollte mal erwähnt werden, dass ihr da mit euren Rechten bezahlt. Mit der Nutzung von WA tritt man nämlich sämtliche Rechte an Bild, Text und Video ab die man darüber verschickt. Diese darf WA bzw Facebook dann auch zu jeglichen Zwecken weiter verwenden 😉

    • Manuel
      19. Januar 2016 um 15:53
      Antworten

      Was für ein Schwachsinn! – Wer bringt den Leuten immer bei, dass man seine Rechte komplett abtreten könne? (O.o)

      Als Fotograf bist du immer Urheber des Bildes und kannst niemals komplett die Rechte abtreten. Du gibst höchstens ein „ALLUMFASSENDES NUTZUNGSRECHT“ ab, dass im schlimmsten Fall die Selbstnutzung ausschließt. Urheber ist und bleibt der Fotograf himself. Sind andere/fremde Personen auf den Bilder, kannst du z. B. kein Nutzungsrecht abtreten, sofern du nicht ein entsprechendes Modelrelease (Veröffentlichungsvertrag), unterschrieben von den fotografierten Personen, besitzt.

      Als Model hast du jederzeit und allumfassend dein Persönlichkeitsrecht rechtlich gewahrt. Auch wenn du vielleicht die Rechte zur Veröffentlichung etc. abtrittst (via Modelrelease bzw. AGB-Zustimmung bei Facebook/Whatsapp), so hast du dennoch das Recht z. B. bei „Nacktbildern“ die Veröffentlichung zu unterbinden/-sagen, da hier extrem in deine „Persönlichkeit“ eingegriffen wird und du davon Schaden tragen kannst.

      Im Übrigen ist anzumerken, dass Whatsapp durch aus bereits seit letztem Jahr per E2E verschlüsselt (siehe Artikel auf heise.de usw.). Wie sicher diese Verschlüsselung ist, das ist wieder ein anderes Thema.

      Also bitte, mehr informieren und weniger Kauderwelsch verbreiten.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.