MEDION LIFE P85035 MD 87090 – WLAN Internet Radio mit DAB+ für 79,99€

MEDION LIFE P85035 MD 87090   WLAN Internet Radio mit DAB+ für 79,99€

Das ist einmal eine schöne Kombi. Im Wow bekommt ihr den MEDION LIFE P85035 MD 87090, ein WLAN Internet Radio mit DAB+ Weckfunktion. Schade das es nur so wenig DAB+ Sender gibt, das digitale Radio setzt sich in Deutschland nur schwer durch. Das stylishe Teil mit 2x 5W RMS kostet heute 79,99€ mit Versand.

Damit werden 20€ gespart, denn der Vergleich beginnt bei 99,95€. Stiftung Warentest gibt dem Medion ein Gut mit 2,5. Ton und Handhabung werden wie der Stromverbrauch gelobt. Kennt schon wer das Inet Radio?

  • Empfangen Sie mehrere tausend Internet-Radiostationen aus aller Welt ganz ohne den PC einzuschalten. Genießen Sie Radio in einer ganz neuen Dimension. Einfach an den vorhandenen DSL-Router (Breitband-Internetverbindung) anschließen und die Welt der Radiosender steht Ihnen zur Verfügung!
  • Steuerung des Internetradios wahlweise auch bequem per MEDION® Lifestream App über Android(TM) oder iOS basierende Smartphones/Tablet-PCs* / ** – z. B. Einstellung der Lautstärke, Auswahl des Radiokanals und vieles mehr
  • Greifen Sie dank DLNA-/UPnP -Kompatibilität wahlweise kabellos per WLAN oder kabelgebunden auf Ihr vorhandenes Musikarchiv vom PC oder NAS (zentraler Datenspeicher im Heimnetzwerk) zu
  • Abspielen von Musikdateien von USB-Speichersticks oder aus dem Heimnetzwerk
  • Zusätzlicher FM/UKW-Radio-Tuner – Radio-Data-System-Funktion
  • Zusätzlicher DAB+ Radioempfänger
  • Persönliche Favoritenlisten – stellen Sie ganz nach Ihren Wünschen persönliche Favoritenlisten zusammen
  • Unterstützt Windows Media Player 11

Link: HIER zum Angebot

Mit Freunden teilen ?
15 Kommentare zu "MEDION LIFE P85035 MD 87090 – WLAN Internet Radio mit DAB+ für 79,99€"

Sag was dazu...

Dein Name*

  • denyo2016
    21. Juli 2016 um 14:38
    Antworten

    Leider hab ich den deal verpasst. kostet wieder 99 🙁 bitte gebt Bescheid wenn es wieder im Angebot ist. Danke!!

  • nanuk
    20. Juli 2016 um 10:06
    Antworten

    Kann mich Fred nur anschliessen, hab das Gerät vor ca. 10 Monaten gekauft und es funktioniert tadellos.
    Keine Abbrüch oder Ausfälle. Der Sound ist verglichen mit anderen WLAN Radios dieser Größe auch absolut OK. Man darf natürlich keine Wunder erwarten.

  • Flo
    20. Juli 2016 um 09:00
    Antworten

    Danke für die Empfehlung. Probiere ich doch mal aus. Habe bereits ein anderes Modell des Medion Internet Radios MD87238, mit dem wir bisher echt zufrieden sind.

    Cool wäre natürlich noch Spotify Streaming über Handy oder so. Das liegt aber deutlich über diesem preislichen Rahmen. Gibt es da Workarounds?

    • Flo
      21. Juli 2016 um 11:04
      Antworten

      Das Radio ist gerade angekommen. System Update angestoßen und siehe da, danach gab es zusätzlich „Spotify“ Support!! Damit qualifiziert sich das Teil zum richtigen Renner, auch wenn ich nicht so ganz mit dem Sound zufrieden bin.

      • Flo
        21. Juli 2016 um 11:29
        Antworten

        Aber bitte beachten: Konfiguration und Einstellungen werden beim Software Update weggeputzt!

  • verwundert
    20. Juli 2016 um 07:26
    Antworten

    also bei mir wird 99€ angezeigt!?

  • Chris
    20. Juli 2016 um 07:19
    Antworten

    Vorbei Preis auf 99,99

  • Ulli
    20. Juli 2016 um 07:15
    Antworten

    Schade – kostet (jetzt: 7:15 Uhr) leider 99 Euro…

  • dennis
    20. Juli 2016 um 05:56
    Antworten

    Leider wieder 99,99€..

  • VeMa
    VeMa
    20. Juli 2016 um 01:54
    Antworten

    CK: Schade das es nur so wenig DAB+ Sender gibt, das digitale Radio setzt sich in Deutschland nur schwer durch.
    Ich schätze deine Beschreibungen und fast alle deiner Kommentare. Aber mit deiner Aussage liegst du vollkommen falsch.
    Letztes Jahr wurden über 1 Million DAB+-Geräte verkauft (ohne Internet-Versender). Anzahl und Wert der DAB-Geräte beim Neukauf überstiegen schon 2015 den Wert der Analog-Geräte.
    Ich wohne in einer Kleinstadt. Also nicht in einem Ballungsgebiet. Auf UKW/FM gibt es ca. 10 gut zu empfangende Sender, alles darüber hat schon Qualitätsverluste. Selbst in der Großstadt in 2 stelliger km-Entfernung ist es nicht viel besser.
    Mit DAB+ habe ich über 50 Sender in bester Qualität und aus allen Musikbereichen. Alle besser wie die datenreduzierten IN-Sender. Sind ja sehr wenige Sender die die optimal mögliche Datenrate nutzen.
    Auch ist im Auto ist die Reichweite besser wie die der Analogsender. Auf der A9 habe ich durchgehende Versorgung über den Bundesmux.
    Alle meine Angaben sind leicht über den Fachinformationsdienst satellifax.de zu überprüfen. Die haben einen täglichen Newsletter über die neuesten Entwicklungen im TV- und Radiobereich.
    Das Medion-Gerät hat alles was man braucht (DAB+, Netzwerk, IN, UKW). Kann es aber leider nicht weiterempfehlen, da der Service von Medion sehr zu wünschen übrig läßt (eigene Erfahrung mit 2 anderen Geräten) wenn es Probleme gibt.

    • CK
      20. Juli 2016 um 02:39
      Antworten

      Zitat aus glaube ich aus Bild der Wissenschaft.“Austieg vom Einstieg“ warum das Modell DAB + vor dem scheitern steht. Tenor ist das 10% Sender Rückgang ist und sich die öffentlich rechtlichen auch zurückziehen wollen.
      Ich habe selbst seit vielen Jahren DAB+ und finde die halbherzige Umsetzung in Deutschland nur traurig, so wie die Absage im Jahr 2011 das analog Radio ab zu schalten.

      • VeMa
        VeMa
        21. Juli 2016 um 01:22
        Antworten

        „Bild der Wissenschaft“ ist ein hervorragender Titel der suggeriert die Zeitschrift wird von Wissenschaftlern geschrieben. Aber es ist auch nur eine ganz normale Zeitung die gewinnorientiert ist. Berichte werden unter anderem von Lobbyverbänden zugeliefert.
        10% Senderrückgang kann sein? Habe keine Quellen dazu. Komischerweise ist aber die tägliche zeitliche Nutzung der Analogradios (ca. 220 Minuten) gleich geblieben. Aber die Zeit der Digitalradiohörer um ca. 5% höher. Was mich noch mehr verwunderte, den größten Zuwachs von ca. 10% gab es bei den Hörern zwischen 12 und 30 Jahren.
        Daß sich die ÖR zurückziehen wollen ist eine klare Lüge. Sie werden durch die Politik (Lobbybeeinflußt) daran gehindert weitere/zusätzliche Sender anzubieten.
        Bei der Verschiebung des Abschaltdatums sind wir einer Meinung. Lobbyarbeit der Privaten.
        Heute gab es in meiner oben genannten Quelle einen Bericht den ich wegen des Parteibezugs (Pir…..) auch nicht ausschnittsweise zitieren will. Sie verweisen unter anderem auf die Schweiz die sich auf ein Abschaltdatum 2022 festgelegt haben. Und kritisieren auch die deutsche Privatradio-Lobby.

        • CK
          21. Juli 2016 um 01:33

          Ich stimme dir zu, nur die Autoren bei BdW sind Wissenschafftler. Was aber nichts bedeutet. 😉 Angeblich will der HR sich von DAB+ verabschieden, aber ich denke das ist nur eine Aussage um Druck zu machen.

  • Fred
    20. Juli 2016 um 01:14
    Antworten

    Habe das gute Stück seit über einem Jahr und bin super zufrieden damit. Kann es nur empfehlen. OTA Updates gibt es auch immer wieder. Klanglich für die Größe ebenso top.

deals
Schnäppchen und Deals - Gemacht mit Liebe in Wetschen.