10
Sep
2015

Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel – Das beste Whey 2015 im Vergleich

0

Whey Protein Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel   Das beste Whey 2015 im Vergleich

Das Whey Protein, zu Deutsch Molkenprotein genannt, gehört zu den effektivsten Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt. Viele Kraft- und Leistungssportler verwenden die Eiweiße zur Supplementierung (Unterstützung) ihres regelmäßigen Trainings. Durch die Kombination aus Training und Supplement kann das Muskelwachstum gezielt gesteigert werden und die Muskeln können sich nach dem Training besser erholen und regenerieren.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Die Bestandteile und Arten vom Whey Protein

Neben dem Kasein gehört das Molkenprotein zu den beiden wichtigsten Proteinfraktionen. Gewonnen werden die Molkenproteine aus der Milch von Kühen und anderen Säugetieren. Der Proteinanteil der Kuhmilch liegt bei rund 3,3 Prozent. In diesen ist das Kasein mit ca. 2,7 Prozent und das Molkenprotein mir knapp 0,6 Prozent enthalten. Zu den Molkenproteinen zählen verschiedene Albumine und Globuline. Bei beiden handelt es sich um globuläre Proteine.

Das Whey Protein setzt sich wie folgt zusammen: 20 Prozent alpha-Lactalbumin, rund 45 Prozent beta-Lactoglobulin, knapp 20 Prozent Proteosepepton, rund 10 Prozent Immunoglobuline und 5 Prozent Serumalbumin. Im Handel bekommt man das Molkenprotein in unterschiedlichen Ausführungen. Durch die große Auswahl findet jeder Trainierende ein passendes Supplement. Es gibt sowohl Molkenproteine mit als auch ohne Zusatzstoffe. Auch Menschen mit einer Laktoseintoleranz finden eine geeignet Art, die sie ohne gesundheitliche Folgen verwenden können.

Wichtige Informationen zur Anwendung

Bodybuilder Nahrungserga¦ênzungsmittel Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel   Das beste Whey 2015 im Vergleich

Bild: Nahrungsergänzungsmittel sind besonders bei Bodybuildern beliebt. Bildquelle: Valeriy Lebedev – 263043569/Shutterstock.com

 

Beim Muskelaufbau spielen viele individuelle Faktoren eine wichtige Rolle. Jeder Körper ist einzigartig. Bei manchen geht der Muskelaufbau deutlich schneller als bei anderen. Es gibt auch Spezialfälle, bei denen der Muskelaufbau immens schnell oder sehr langsam von statten geht. Bei einer Supplementierung mit Whey Protein müssen diese Faktoren natürlich berücksichtigt werden. Im Vergleich zu vielen anderen Supplementen ist eine zu große Menge an Eiweiß nicht direkt für den Körper schädlich.
Trotzdem sollten es die Trainierenden auf keinen Fall übertreiben und die Menge individuell auf ihr Training und auf ihren Körper abstimmen. Jeder Hersteller nennt auf seinen Produkten Einnahmeempfehlungen und diese sollte man auf jeden Fall berücksichtigen.

Viel hilft viel trifft auf die Einnahme von Proteinen definitiv nicht zu. Gerade Anfänger neigen oft zum Übertreiben und möchten so schnell wie möglich Muskeln aufbauen. Aus diesem Grund ersetzen viele Kraftsportler ihre Mahlzeiten mit dem Verzehr von Whey Protein. Dies ist aber ein großer Fehler, denn nicht umsonst gehört das Molkenprotein zur Gruppe der Nahrungsergänzungsmittel. Nimmt man eine zu hohe Menge zu sich, dann können Nebenwirkungen wie Blähungen, Übelkeit und auch allergische Reaktionen auftreten.

Was zeichnet gutes Molkenprotein aus?

Umsatz mit proteinbasierten Nahrungsergänzungsmitteln Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel   Das beste Whey 2015 im Vergleich

Statistik: Im Segment Pulver wurde weltweit ein Umsatzvolumen von 5,6 Milliarden US-Dollar erreicht.

 

Im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel wird das Whey Protein in zahlreichen Ausführungen angeboten. gerade für Anfänger stellt sich die schwierige Frage: welches Molkenprotein ist gut bzw. empfehlenswert? Es gibt zu diesem Zweck ein paar wichtige Faktoren, an denen man recht leicht erkennen kann, wie hoch die Qualität des jeweiligen Proteins ist.

Besonders wichtig sind die Inhaltsstoffe, die man zum Glück auf jeder Packung findet. Die wichtigste Rolle spielt der Protein-Gehalt. Dieser sollte so hoch wie möglich sein und mindestens 80 Prozent vom Inhalt ausmachen. Der BCAA-Gehalt ist ebenfalls aussagekräftig, wenn es um die Qualität vom Protein geht. Die verzweigtkettigen Aminosäuren sollten ausdrücklich in einem hohen Anteil angegeben werden. Bei einem guten Nahrungsergänzungsmittel sind die Fett- und Kohlehydratanteile besonders niedrig und liegen unter einem Prozent. Zusätzlich sollte man noch darauf achten, dass das Produkt frei von Aspartam ist.

Die unterschiedlichen Formen vom Whey Protein

Als Konzentrat

Das Molkenprotein-Konzentrat ist die einfachste Art und wird durch die Ultrafiltration hergestellt. Der Proteinanteil liegt zwischen 70 und 80 Prozent. Die Herstellung vom Molkenprotein-Konzentrat ist deutlich einfacher sowie günstiger als bei den beiden anderen Arten. Aus diesem Grund wird das Konzentrat bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln von vielen Anbietern bevorzugt verwendet. Der Kohlenhydratanteil liegt bei zwischen 6 bis 8 Prozent und der Fettanteil bei rund 4 bis 7 Prozent.

Als Isolat

Die zweite Art ist das Molkenprotein-Isolat. Dieses wird über zwei unterschiedliche Verfahren gewonnen. Dank dem vorteilhaften Mikrofiltrationsverfahren werden bei der Herstellung keinerlei Salze verwendet und aus diesem Grund besitzt das Isolat eine sehr hohe Reinheit. Beim Ionentauschverfahren sind im Vergleich dazu mehr Salze enthalten. Der Proteinanteil vom Molkenprotein-Isolat ist besonders hoch und liegt zwischen 90 und 96 Prozent. Der Laktose- und der Fettanteil ist sehr niedrig und liegt bei weniger als einem Prozent. Aus diesem Grund eignet sich Whey Protein Isolat bestens für Menschen mit einer Laktoseintoleranz.

Als Hydrolysat

Das Molkenprotein-Hydrolysat ist die dritte Art und wird im Hydrolyse-Verfahren hergestellt. Durch dieses Verfahren kann das Hydrolysat deutlich schneller vom menschlichen Körper resorbiert werden. Im Bereich des Kraft- und Leistungssports wird diese Art von Molkenprotein hauptsächlich in Form von Aminosäurentabletten und -kapseln verwendet. Dies liegt am bitteren Nachgeschmack vom Molkenprotein-Hydrolysat.

Das Whey Protein kann auf unterschiedliche Arten verzehrt werden

Bei einer Supplementierung mit Eiweiß haben die Kraft- und Leistungssportler die Wahl zwischen verschiedenen Verzehrmöglichkeiten. Eiweißpulver wird klassisch entweder mit Wasser oder mit fettarmer Milch gemischt und in einen leckeren Shake verwandelt. Diesen kann man in einem passenden Behältnis auch mit ins Fitnessstudio nehmen. Natürlich kann man das Whey Protein auch auf eine kreativere Art und Weise verzehren. Wer sich mit dem Backen auskennt, der kann aus dem Molkenprotein und weiteren Zutaten einen leckeren Kuchen backen. Etwas aufwendiger ist die Herstellung von einem Eiweißriegel, diesen kann man dafür aber auch hervorragend von unterwegs aus verzehren.

Bestimmte Produkte sollte man meiden

Es gibt zahlreiche Hersteller, die sich auf den Kraftsport spezialisiert haben und Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt anbieten. Vor allem für unerfahrene Sportler ist die große Auswahl an unterschiedlichen Produkten von Nachteil. Es gibt sehr viele gute und bekannte Hersteller, bei denen man ohne Probleme Whey Protein kaufen kann. Man muss sich nur etwas mit dem Thema beschäftigen und sich etwas einlesen. Bekannte Hersteller tauchen im Zusammenhang mit professionellen Kraftsportlern regelmäßig auf und genießen einen sehr guten Ruf.

Deren Produkte kosten in der Regel etwas mehr Geld, zeichnen sich aber durch eine hohe Qualität aus. Wenn man die wichtigsten Faktoren, die gutes Whey Protein ausmachen, kennt, dann findet man auch schnell heraus, welche Produkte nicht empfehlenswert sind. Nahrungsergänzungsmittel von unbekannteren Herstellern, die oft mit sehr niedrigen Preisen werben, besitzen meist einen geringen Proteinanteil und haben dafür viel Fette und Kohlenhydrate. Besser man gibt etwas mehr Geld aus und entscheidet sich für ein zuverlässiges Produkt von einem renommierten Hersteller.

5 beliebte Hersteller von Whey Protein – Laut vielen das beste Whey 2015

Hersteller #1: Weider

Weider ist einer der bekanntesten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und genießt einen sehr guten Ruf. Das Premium Whey Protein von Weider besitzt eine hohe Qualität und besteht aus Molkenproteinisolat und aus mikrofiltriertem Molkenproteinkonzentrat. Weider gehört zu den ältesten Herstellern und wurde bereits 1946 gegründet. Neben verschiedenen Whey Protein Arten vertreibt der Hersteller auch noch Aminosäuren, Vitamine, Kohlenhydrate und Creatine.

Hersteller #2: Scitec Nutrition

Scitec Nutrition gehört auch zu den besten Herstellern und wurde 1996 in den USA gegründet. Im Angebot befinden sich zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel, wie zum Beispiel Proteine, Creatine, Aminosäuren und L-Carnitine. Besonders empfehlenswert ist das 100% Whey Protein Professional von Scitec Nutrition.

Hersteller #3: Mammut

Auch der Hersteller Mammut ist absolut empfehlenswert und vertreibt viele unterschiedliche Präparate. Die Mammut Formel 90 gehört zu den besten Whey Protein Produkten und genießt bei vielen Kraftsportlern einen sehr guten Ruf. Von Mammut kann man diverse Proteine, Vitamine und Aminosäuren kaufen.

Hersteller #4: Optimum Nutrition

Das Gold Standard 100% Whey stammt vom Hersteller Optimum Nutrition und wird von vielen Sportlern bevorzugt. Das Unternehmen wurde bereits 1986 gegründet und genießt einen hohen Bekanntheitsgrad. Neben verschiedenen Produkten aus dem Bereich Whey Protein stellt das Unternehmen auch noch Diätmittel und Produkte für den Fettabbau, Proteine und Aminosäuren und Vitamine her.

Hersteller #5: MyProtein

Auch MyProtein ist als Anbieter empfehlenswert. Der Anbieter wird von vielen Profisportlern empfohlen und vertreibt Proteine, Kreatine, Aminosäuren und Tabletten sowie Kapseln. Das Impact Whey Protein von MyProtein gehört zu den beliebtesten Produkten.

Fazit:

Proteine fuers Muskelwachstum Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel   Das beste Whey 2015 im Vergleich

Bild: Proteine sind für das Muskelwachstum eminent wichtig. In vielen Lebensmitteln sind Eiweiße vorhanden. Bildquelle: alexpro9500 – 247893733/Shutterstock.com

 

Ursprünglich war das Whey, zu Deutsch Molke, ein Nebenprodukt, das bei der Käse-Herstellung anfiel. Die klare Flüssigkeit ist pures Protein (Eiweiß) und bleibt nach der Abseiung von Gerinnung vom Käse übrig. Seine mittlerweile große Beliebt- und Bekanntheit verdankt das Whey Protein der immer höher werdenden Popularität des Kraftsports, die in den 80er und 90er Jahren ihren Anfang fand. Das Molkenprotein ist unkompliziert, rein und auf jeden Fall ein vollständiges Eiweißprodukt.

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

11 Kommentare zu "Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel – Das beste Whey 2015 im Vergleich"

Informiere mich

escape2k
Mitglied
escape2k
10 Monate 8 Tagen her

Dadurch das ich von Weider Germany 2 Jahre lang aktiv als Kampfsportler gesponsert wurde und somit fast jedes Produkt ausgiebig getestet habe, kann ich die Marke 100% empfehlen.
Nachteil ist der hohe Preis im Gegensatz zu anderen Herstellern.

Gast
Sebastian Franke
1 Jahr 2 Monate her

Biotec USA?

Gast
Marc
1 Jahr 2 Monate her

Von wo ist das denn kopiert? ESN ist mit das Beste!

Gast
Culentriel
1 Jahr 2 Monate her

Es ist wieder legt das ein hoher Eiweißkonsum schädlich für die Nieren ist, solange man genügen Flüssigkeit zu sich nimmt, ca. 3 Liter täglich.

Gast
jensd10
1 Jahr 2 Monate her

Dann fragt euch mal wieder so viele später mit den Nieren Probleme haben…..

Gast
pjotre123
1 Jahr 2 Monate her

Was haben die Nieren mit Eiweis am Hut?

Gast
Anonym
1 Jahr 2 Monate her

Wozu Nieren Hauptsache schmeckt!!!

Gast
enovs
1 Jahr 2 Monate her

ESN fehlt

Gast
martin
1 Jahr 2 Monate her

Das sieht verboten aus. Fettschrift in verschiedenen Größen. Zu viel Proteine geschluckt oder Praktikant ?

Admin
CK
1 Jahr 2 Monate her

Was ist? :D

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.