mein-deal.com - Deine Schnäppchen-Community
miss-deal.com - Deals für Frauen

Tag Archives: Deals

12
Mai
2016

Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

1

Einmal im Leben ein Haus bauen – für viele scheint dieser Traum unerreichbar zu sein. Möchte man günstig und schnell ein eigenes Haus bauen, führt nahezu kein Weg an einem Fertighaus vorbei: keine Ausgaben für den Architekten, keine Abstimmung mit unzähligen Handwerkern und Dienstleistern, dafür ein Traumhaus innerhalb kürzester Dauer. Der Begriff „Fertighäuser“ wird oft mit minderwertiger Bauqualität assoziiert – doch trifft dies wirklich zu? Was muss man bei der Auswahl eines Fertighauses beachten und mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Wir haben uns bei verschiedenen Anbietern informiert und beantworten in diesem Ratgeber die wichtigsten Fragen rund um das Thema Fertighaus.

Fertighaus Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Bild: Komplett aufgebaut ist ein Fertighaus nicht von einem konventionellen Haus zu unterscheiden. Bildquelle: Frank Oppermann – 77180356 / Shutterstock.com

Top-3-Deals bei Fertighäusern

Das günstigste Fertighaus: „Future One 56“ von „ModulFertigHaus“:

  • Grundpreis 34.560 €
  • Schlüsselfertig: 45.280 €

Das modernste Fertighaus: „Grünwald“ von „Gussek Haus

  • Grundpreis 202.245 €
  • Schlüsselfertig: 281.370 €

Das teuerste Fertighaus: „FS-2000“ von „JK Traumhaus

  • Preise: Auf Anfrage

Was genau ist ein Fertighaus?

Infografik Bauweise Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Infografik: Das Bauprinzip eines Fertighauses. Bildquelle: eigene Darstellung

 

Ein Fertighaus unterscheidet sich bautechnisch kaum von einem konventionellen Haus, der Unterschied besteht lediglich darin, dass die einzelnen Teile, wie zum Beispiel Raumzellen, Wand- und Decken- sowie Dachelemente, in einer Fabrik industriell hergestellt werden. Erst danach wird alles an die Baustelle transportiert und aufgebaut. Vergleichbar ist das System mit Spielzeuggebäuden von Playmobil. Auch dort werden Bauwerke aus mehreren, kombinierbaren Platten zusammengestellt.

Vorteile der Fertighausbauweise

Das Prinzip eines vorgefertigten Hauses ist nicht neu: Schon Leonardo Da Vinci beschrieb im 16. Jahrhundert seine Vorstellung der idealen Stadt, die aus vorgefertigten Bauelementen bestehen sollte. Die in den siebziger Jahren sehr beliebten Mehrfamilienhäuser mit Flachdach wurden zum größten Teil nach dem Fertighausprinzip erstellt. Die Vorteile dieser Bauweise sind offensichtlich:

  • Zeit: Da Wände nicht an der Baustelle fertiggebaut, sondern lediglich zusammengeführt werden müssen, wird enorm viel Zeit und Aufwand eingespart.
  • Arbeitskräfte: An der Baustelle werden weniger Spezialisten gebraucht, dadurch kann der Bau eines Fertigeigenheims mit nur einem Bruchteil der benötigten Arbeitskraft für ein Massivhaus fertiggestellt werden.
  • Musterhäuser: Im Gegensatz zu einem konventionell errichteten Haus können Fertighäuser im Normalfall vorab als Musterhäuser besichtigt werden, sodass man sich im Voraus ein besseres Bild vom Ergebnis machen kann.
  • Geld: Wandelemente können für verschiedene Häuser verwendet werden, wodurch sich die Serienfertigung anbietet. Auf den einzelnen Artikel gerechnet, lässt sich dadurch eine immense Summe einsparen.
  • Organisation: Ein Fertighaus wird als vollständiges Produkt verkauft und muss somit den deutschen Normen entsprechen. Dadurch entfallen beim Bau die meisten Anträge, Gutachten sowie Behördengänge.

Nachteile eines Fertighauses

Wie eingangs erwähnt, werden Fertighäuser oft mit minderer Bauqualität gleichgesetzt, was sich besonders auf die Wertbeständigkeit gebrauchter Fertighäuser auswirkt. Darüber hinaus gibt es jedoch noch weitere Nachteile:

  • Zeitdruck: Um konkurrenzfähig zu bleiben, werben viele Anbieter mit extrem kurzen Bauzeiten. Dadurch werden Fertighäuser oft mit enormen Zeitdruck aufgebaut, sodass weder die Materialien Zeit haben, sich richtig zu setzen, noch die Arbeiter, jedes Detail zu beachten. Das Ergebnis davon ist häufig nicht zufriedenstellend – Fugen zwischen den Wandelementen klaffen auseinander oder Böden weisen große Spalten auf. Diese Probleme sind bei der Fertigstellung des Bauwerks nicht immer sichtbar, meistens machen sie sich in Form von ineffektiver Dämmung oder Wasserdurchlässigkeit aber schnell bemerkbar.
  • Wertbeständigkeit: In der Regel sind gebrauchte Fertighäuser aufgrund ihres Rufs und der oben genannten, nicht einsehbaren Mängel oft weniger wertbeständig als Massivbauhäuser. So sind sie zwar günstiger im Einkauf, dies spiegelt sich jedoch auch im Wiederverkaufswert wider.
  • Geräuschdämmung: Die meisten Fertighäuser bieten eine schlechtere Isolierung gegen Lärm, was sich besonders beim Trittschall zeigt.
  • Individuelle Gestaltung: Durch die vorgegebenen Muster und vorinstallierten Bauteile ist Einflussnahme auf die Konzeption des Hauses nur bedingt möglich. Zwar lassen sich Änderungen vornehmen, diese sind jedoch nicht mit der Mitsprache, die man bei einem Architektenentwurf hat, zu vergleichen.

Gestaltungsmöglichkeiten bei Fertighäusern

Infografik Haustypen im Überblick Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Infografik: Die Fertighaus-Typen im Überblick. Bildquelle: eigene Darstellung

 

Entsprechend der eigenen Bedürfnisse kann man bei Fertighausanbietern unter mehreren Modulen wählen. Der freien Gestaltung des Grundrisses sind natürlich bauartbedingte Grenzen gesetzt, dafür findet sich für nahezu jeden Geschmack, Geldbeutel und jedes Bedürfnis das richtige Haus – ob nun Bungalow oder eine Villa. Wir haben uns die verschiedenen Haustypen genauer angeschaut.

Wie im Urlaub – wohnen im Bungalow

Charakteristisch für den Bungalow ist die einstöckige Bauweise, oft wird ein etwas erhöhtes Untergeschoss als weiterer Wohnraum genutzt. Die ebenerdige Bauweise verbindet die Vorzüge einer Wohnung mit denen eines mehrstöckigen Wohngebäudes. Ebenso eignen sich Bungalows sehr gut für Senioren und körperlich eingeschränkte Menschen, da sie keine Treppen auf- oder absteigen müssen.

Moderne Klassik – das Fachwerkhaus

Fachwerkhäuser sind aus deutschen Altstädten hingehend bekannt. Meist sind es entsprechend alte Häuser mit alter Substanz, fehlender Dämmung und schon vorhandener Aufteilung der Räume.  Fertighäuser im Fachwerk-Stil bieten die Romantik der alten Bauten in Verbindung mit modernen Energieeffizienz. Darüber hinaus kann man sich das Haus mit modernen Features wie Glasfronten, Balkonen und integrierten Carports gestalten.

Wenn’s unauffällig sein soll – das klassische Satteldach-Haus

Das obligatorische Einfamilienhaus wird auch als Satteldach-Haus bezeichnet. Der Vorteil dieser Variante ist das unauffällige Erscheinungsbild, dass sich in moderne Wohngebiete integrieren lässt, ohne dabei zwischen den anderen Häusern weiter aufzufallen. Mit Preisen ab etwa 140.000 € im schlüsselfertigen Zustand sind Häuser dieser Art im Normalfall günstiger als ähnlich große Massivbau-Einfamilienhäuser im gebrauchten Zustand – nur, dass man hier aktiv Einfluss auf die Gestaltung und Raumaufteilung nehmen kann.

Modern oder Skurril? Pultdachhäuser sind beides zugleich

Das Pultdachhaus wirkt wie ein zweistöckiger Bungalow, grenzt sich aber durch das einseitig abfallende Pultdach stark ab. Empfehlenswert sind Pultdachhäuser besonders für umweltbewusste Menschen: Das lange Pultdach eignet sich hervorragend zur Installation von Solaranlagen und Regenwasseraufbereitungsanlagen. Oftmals lassen sich der Winkel und die Höhe des „Pults“ auf dem Dach frei wählen. Des Weiteren lässt sich durch das halbgerade Dach eine äußerst gute Raumausnutzung erzielen.

Der Natur verbunden: Das rustikale Bauernhaus

Für das Fertig-Bauernhaus wird oft auch die Bezeichnung Blockhaus benutzt, da es durch die Holzbauweise stark an Blockhütten erinnert. Optisch rustikal und natürlich gehalten, gibt sich das Haus an Waldrändern und naturnahen Umgebungen am besten. Dem konventionellen Bauernhaus ist es jedoch durch seine moderne Ausstattung weit voraus: Die für alte Bauernhäuser typische, niedrige Raumhöhe lässt sich auf ein zeitgemäßes Level heben, außerdem lässt sich die Wärme- und Schalldämmung sowie Energieeffizienz auf heutige Ansprüche anpassen.

Wie von Designerhand – modern wohnen im Kubushaus

Wie der Name schon vermuten lässt, hat die Form des Kubushauses eine sehr starke Ähnlichkeit mit einem Würfel und wirkt, als stamme der Entwurf aus dem staatlichen Bauhaus in Weimar. Das in der klassischen Moderne und Avantgarde heimische Design ist besonders schnörkellos und pragmatisch, bietet gleichzeitig aber durch seine nahezu quadratische Form handfeste Vorteile: Durch die stilbedingten hohen Wände und den sehr quadratischen Räumen ist die Raumausnutzung am optimalsten. Des Weiteren ist das Flachdach bestens für Photovoltaik-Anlagen geeignet.

Günstiger Luxus in der Fertig-Stadtvilla

Eine Villa wird häufig mit Reichtum und Luxus in Verbindung gebracht und gehört zum Traum vieler Menschen. Die Fertigbauweise ermöglicht es, auch ohne Millionen auf dem Konto im luxuriösen Wohnraum zu hausen. Die typischen Eigenschaften einer Stadtvilla sind hohe Decken und nahezu verschwenderisch große Räume – was für ein sehr angenehmes Raumgefühl sorgt. In einer Stadtvilla ist auch ausreichend Raum für Kinder, Hobbies und sonstige Aktivitäten. Als Dach wird häufig ein Mansarddach gewählt, was den Charakter einer Villa unterstreicht.

Die Gesamtkosten im Überblick

Bau eines Fertighauses Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Bild: Wandelemente von Fertighäusern werden mit vollständig vormontierten Fenstern und Türen geliefert. Bildquelle: benit.at – 58127473 / Shutterstock.com

 

Als Laie sieht man den Grundstückpreis und den Preis für das Haus, addiert beides und erhält eine konkrete Summe – doch Vorsicht! Hinter einem Hausbau verbergen sich eine Menge Kosten, die fürs Erste nicht ersichtlich sind. Im Vergleich zum Erwerb einer gebrauchten, sanierungsbedürftigen Immobilie bleiben die Aufwendungen bei einem Fertighaus jedoch überschaubar:

Das Grundstück

Das Wichtigste ist natürlich das Grundstück – schließlich muss das Haus ja irgendwo gebaut werden. Eine genaue Preisanalyse wird hier schwer, da der Grundpreis entsprechend dem Standort und der Fläche sehr stark variieren kann. Beim Grundstückspreis sollte man jedoch folgende Zusatzkosten im Hinterkopf behalten:

  • Kaufpreis – Der eigentliche Grundstückspreis, unter dem auch das Grundstück ausgeschrieben wird.
  • Maklergebühren: Ein Makler, der das Grundstück vermittelt, verlangt in der Regel 7,14% des Grundstückspreises als Provision. Als Käufer muss man diese Zahlungen auf jeden Fall tragen. Unser Tipp: Nach Grundstücken suchen, die privat verkauft werden. Sollten sich keine geeigneten Grundstücke finden, kann man in der lokalen Zeitung eine Anzeige inserieren und abwarten. Im Normalfall werden einem innerhalb weniger Wochen mehrere Angebote unterbreitet. Bei einem Grundstückspreis von 100.000 € kann man so ganze 7.140 € sparen!
  • Grunderwerbsteuer: Beim Erwerb eines Grundstückes muss prozentual zum Kaufpreis eine Grunderwerbsteuer an das Finanzamt entrichtet werden. Diese variiert von Bundesland zu Bundesland. Hier ein paar Beispiele:
Bayern 3,5%
Sachsen 3,5%
Brandenburg 5%
Schleswig-Holstein 6,5%
Saarland 6,5%
Nordrhein-Westfalen 6,5%
  • Notarkosten: Der Erwerb muss ins Grundbuch eingetragen und sämtliche Zertifikate und Urkunden müssen ausgefertigt werden. Im Normalfall schlägt dies mit 1,5% des Kaufpreises zu Buche.
  • Erschließungskosten: Diese Ausgaben sind davon abhängig, ob das Grundstück mit Anschlüssen für…
  • Strom
  • Wasser
  • Abwasser
  • Gas
  • Telefon

…versorgt ist. Falls dies nicht der Fall sein sollte, muss man mit mehreren Tausend Euro Gebühren rechnen.

  • Vermessungskosten: Beim Neuerwerb eines Grundstückes muss dieses neu vermessen werden, um den Grundbucheintrag möglichst präzise vornehmen zu können. Dabei sollte man mit mindestens 3.000 € an Kosten rechnen – unabhängig von der Größe.
  • Baugrundgutachten: Um ein Grundstück bebauen zu dürfen, muss man ein sogenanntes Baugrundgutachten beantragen. Ohne dieses Gutachten würde ein Eigenbau schnell in einem Fiasko enden, denn dieses Gutachten ist unter anderem für die Analyse des Baugrunds zuständig. Wenn beispielsweise die Bodenbeschaffenheit ein Haus nicht trägt oder sich einige Meter unter der Erde ein kleiner Schlammsee befindet, scheidet der Hausbau aus. Das Gutachten kostet etwa 1000 €.
  • Wege- und Straßenkosten: Ist ein Grundstück nicht direkt an einer Straße gelegen, muss man eine entsprechende Verbindung von der Stadt legen lassen. Auch hier sind mehrere Tausend Euro einzuplanen.
  • Räumungskosten: Nicht immer ist es selbstverständlich, dass das Grundstück auch frei von Bebauungen, Bäumen oder Felsen ist. Eine Preisangabe für etwaige Räumungskosten wird auch hier schwer, man muss aber grundsätzlich im vierstelligen Bereich planen.

Ausstattung des Hauses

Planung Hausbau Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Bild: Zu den essentiellsten Abschnitten beim Hausbau gehört zweifellos die Planung. Bildquelle: cherezoff – 159837776 / Shutterstock.com

 

Die erste Frage, die beim Hausbau beantwortet werden muss, ist, ob der Bau einen Kellerraum haben soll oder nicht. Grundsätzlich gilt es hierbei mit mindestens 30.000 € an Extrakosten zu rechnen. Kann und möchte man auf ein Untergeschoss verzichten, wird eine Grundplatte errichtet, auf der das Haus letzten Endes zusammengebaut wird.

Unser Tipp: Ein Haus mit einem Kellerabteil ist nicht nur räumlich variabler nutzbar, sondern lässt sich später auch zu einem besseren Preis verkaufen – Häuser ohne Kellerräume werden oft als „Blender“ angesehen.

Außer dem Untergeschoss gibt es noch weitere, nicht unerhebliche Faktoren, die man beim Hausbau bzw. bei der Wahl seines Fertigeigenheims beachten sollte:

  • Fußbodenheizung: Was für eine Heizungsart soll es sein? Die komfortabelste Art und Weise zu heizen ist immer noch die Fußbodenheizung. Während sich die Nachrüstung alter Gebäude mit einer Heizung dieser Art als sehr umständlich und teuer erweist, lässt sie sich in einen Neubau perfekt integrieren. Unterschieden wird zwischen Trocken- und Nasssystemen, wobei letztere die deutlich hochwertigere Variante darstellen.
    • Trockensystem: Die Preise pro Quadratmeter fangen bei etwa 11 € an.
    • Nasssystem: Die hochpreisige, aber auch bessere Lösung ist ab ungefähr 20 € zu haben.
  • Balkone und / oder Terrassen: Ein freistehendes Haus ohne Balkon oder Terrasse ist undenkbar. Eine Terrasse im Erdgeschoss ist verhältnismäßig günstig umsetzbar, für einen Balkon sollte man entsprechend mehr einrechnen – in der Regel fallen mindestens 6.000 € an.
  • Küche und Bad: Es bietet sich an, die Nassräume im Voraus zu planen, um die im Nachhinein entstehenden Kosten für die Anpassung sparen zu können.
  • Smart Home: Ob Überwachungskamera, Alarmanlage oder über das Smartphone steuerbare Heizungen und Fensterläden – auch wenn man noch kein passendes System hat oder sich unsicher beim Thema Smart-Technologie ist: Es empfiehlt sich, auf jeden Fall vorauszudenken und alle nötigen Leitungen und Kabel zu verlegen. Möchte man später aufrüsten, muss man lediglich die Geräte kaufen und spart sich teure Umbauarbeiten.

Fertighäuser kaufen – Finanzierungsmöglichkeiten

Statistik geplante Immobilien Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Infografik: Art der geplanten Immobilie beim Hauskauf von 2010 bis 2015. Bildquelle: eigene Darstellung

 

Wie die Statistik der VuMA zeigt, hat die Anzahl der Hausbauinteressierten, die sich für ein Fertighaus begeistern, die Zahl derer überschritten, die ein Massivbauhaus errichten wollen – dieser Trend wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen.

Die wenigsten Menschen haben die Mittel, ein fertiges Haus bzw. den Hausbau auf einmal zu bezahlen, ohne es finanzieren zu müssen. Wir haben uns informiert und ein paar Ratschläge für die Finanzierung des Eigenheims zusammengefasst:

1. Nur sichere Finanzzuschüsse in die Planung nehmen

Oft versprechen Verwandte, Arbeitgeber oder Kreditinstitute Finanzierungshilfen, ohne diesen später tatsächlich nachzukommen. Aus diesem Grund sollte man sich nur auf fest zugesicherte und schriftlich festgehaltene Finanzzuschüsse verlassen. Selbst die 20.000 €, die von der Großmutter zugesichert wurden, jedoch letzten Endes nicht ausgezahlt werden, können das „Projekt Fertighaus“ ins Wanken bringen, wenn nicht sogar ganz kippen.

2. Fähigkeiten als Heimwerker nicht überschätzen

Selbst ist der Mann! Gerade das männliche Geschlecht neigt dazu, alles selbst machen zu wollen, ohne sich über Aufwand und mögliche Probleme im Klaren zu sein. Oft sind vielleicht gar nicht die eigenen Fähigkeiten unzureichend, sondern die Zeit genügt nicht aus. Vollbeschäftigte glauben oftmals, abends nach der Arbeit noch ein paar Stunden im neuen Haus arbeiten zu können und so alles zeitnah und eigenständig fertigzubekommen – ein Irrtum, der gravierende Folgen für das Arbeitsleben, die eigene Gesundheit und die Qualität der Arbeit am Haus haben kann. Unser Tipp: Handwerker einplanen und nur das Nötigste selber machen!

3. Haushaltsbudget nicht zu knapp bemessen

Die monatliche Belastung für die Finanzierung sollte 30 bis 40 Prozent des Nettoeinkommens nicht übersteigen. Nach Abzug der monatlichen Belastung geht man für die Lebenshaltungskosten von folgenden Mindestwerten aus: 600 € für Alleinstehende, Ehepaare 900 €, Kinder bis zum 7. Lebensjahr 175 €, jedes weitere Familienmitglied 100 €.

4. Zinsen korrekt berechnen

Ein weiterer Fehler, den viele Kreditnehmer gerne machen: Sie verwechseln Normalzinsen mit Effektivzinsen, was teure Folgen haben kann! Notfalls sollte man die eigenen Rechnungen noch einmal von einem Profi durchsehen lassen. Nur das garantiert Sicherheit und bewahrt vor einem finanziellen Fiasko.

5. Zusatzkosten mit einplanen

Wie weiter oben schon beschrieben, sollten man sämtliche Kosten, die nicht von vornherein vollständig einsehbar sind, mit einplanen. Grundsätzlich müssen mindestens 20% des Kaufpreises dazu gerechnet werden!

Fertighaus – Eine sehr attraktive Alternative zum Massivbau

Hausbau Fertighäuser – was steckt dahinter? Der große Ratgeber

Bild: Ein Fertighaus ist für sehr viele der beste Weg zum eigenen Haus. Bildquelle: Jeanette Dietl – 181240070 – Shutterstock.com

 

Der Begriff „Fertighaus“ leidet unter einem schlechten Ruf, der aber keineswegs grundlegend gerechtfertigt ist: Fertighäuser unterscheidet im Normalfall nichts weiter von Massivhäusern, als dass die einzelnen Teile maschinell gefertigt und erst an der Baustelle zusammengestellt werden.

Vor allem für junge Paare, die sich den Traum vom eigenen Hausbau realisieren möchten, ist dies eine sehr willkommene, weil meist günstigere und weniger zeitaufwändige Option. Verzichten muss man auf rein gar nichts – ob Keller, Terrasse, Carport oder Garage: Das Modulsystem von Fertighäusern lässt keine Wünsche unberücksichtigt und bietet jedem die Möglichkeit, sein Traumhaus zu realisieren.

Durch die günstigen Preise und die enorme Beliebtheit werden in Zukunft noch einige Fertighäuser entstehen.

Bildquellen:

  • Frank Oppermann – 77180356 / Shutterstock.com
  • benit.at – 58127473 / Shutterstock.com
  • Jeanette Dietl – 181240070 – Shutterstock.com
  • cherezoff – 159837776 / Shutterstock.com
Zum Angebot
6
Apr
2016

Die geilsten 3D-Drucker Deals

1
Ausdrucken eines Modell Hauses Die geilsten 3D Drucker Deals

Bild: 3D-Drucker setzen der Fantasie keine Grenzen mehr, die gestalterischen Möglichkeiten sind unbegrenzt. Bildquelle: Monkey Business Images – 184664582 / Shutterstock.com

 

Noch vor einigen Jahren wäre es undenkbar gewesen, Zuhause mit einem eigenen Gerät, dreidimensionale Gegenstände ausdrucken zu können. Solche Geräte fand man entweder als Bastelei von Nerds oder in professionellen Gefilden, in denen teure Prototypen gewisser Systeme hergestellt wurden. Die Vielzahl an Geräten erschwert die Übersicht – damit du den perfekten 3D-Drucker in deinem Budget findest, haben wir in diesem Ratgeber alle Infos zusammengetragen, die du brauchst, um die beste Wahl zu treffen! Hier erfährst du, welche die geilsten Deals, die besten Geräte und die günstigsten 3D-Drucker sind!

Vorneweg eine kleine Schnellübersicht:

  • Der beste 3D-Drucker unter 1.000 Euro: German RepRap NEO 3D zum Preis von 584 € auf amazon.de
  • Der beste 3D-Drucker unter 2.000 Euro: Conrad RF1000 Fertiggerät zum Preis von 1.499 € auf conrad.de
  • Der beste 3D-Drucker unter 10.000 Euro: MakerBot Replicator Z18 zum Preis von 7.389 € auf reichelt.de
Mit diesen 5 Tipps triffst du die richtige Wahl Die geilsten 3D Drucker Deals

Infografik: Eigene Darstellung: Mit diesen 5 Tipps triffst du die richtige entscheidung.

Funktionsweise von 3D-Druckern

3D-Drucker arbeiten mit unterschiedlichen Drucktechniken. Am weitesten verbreitet ist das Schmelzschichtverfahren – auch „Fused Deposition Modeling“ oder „Fused Filament Fabrication“ genannt. Hierbei schmilzt der 3D-Drucker das Filament (aufgerollter Kunststoff), um es Schicht um Schicht aufeinanderzusetzen. Dabei tritt das erhitzte Filament aus einer Druckdüse, dem sogenannten Extruder, aus, wird auf der Bauplattform aufgetragen und erhärtet. Die Kunststoffe sind entweder als Rollenware oder als Stäbchen erhältlich. Zu den beliebtesten Kunststoffarten zählen ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) und PLA (Polylactid). ABS benötigt in der Regel einen Schmelzpunkt von über 220° C und eine beheizbare Bauplattform, um Verzerrungen beim Aushärten zu verhindern. PLA-Kunststoff lässt sich dagegen bei etwas niedrigeren Temperaturen ab 180° C verarbeiten und kann mit unbeheizten Bauplattformen umgehen.

Wie sieht denn Gedrucktes aus?

Wie gut das Objekt ausfällt, hängt von der Vorlage, der Druck-Auflösung und dem von der Drucker-Software erstellten Maschinencode ab. Überhänge wie etwa einen ausgestreckten Arm sollte man bei 3D-Drucker mithilfe von Stützen realisieren, die während des Drucks aufgebaut werden – diese lassen sich im Nachhinein wieder entfernen. Damit die Objekte sicher auf der Bauplattform haften, bekommen Sie Hilfsplattformen. Auch sie entstehen mit dem Gegenstand und werden nach dem Druck abgebrochen. Die kunststoffverarbeitenden 3D-Drucker gibt es inzwischen in einer sehr großen Auswahl. Die meisten arbeiten mit einer Druckdüse. Möchtest du mehrfarbige Gegenstände herstellen, musst Du entweder während des Drucks den Kunststoff tauschen oder ein Gerät mit zwei Druckdüsen kaufen – was aber auch entsprechend kostet.

Eigenschaften von 3D-Druckern

3D Drucker aller Hersteller erzeugen Objekte anhand vorher definierter Druckdateien, die meistens aus sogenannten CAD-Dateien bestehen. Mittlerweile gibt es eine Menge Druckverfahren, die sich sowohl in der Verwendung des Werkstoffes, als auch in der Bauart unterscheiden. Besonders im industriellen Bereich werden Verfahren wie Pulverschichtdruck angewendet – die für den Hobby-Anwender jedoch von geringerer Bedeutung sind. Wir sind auf die zwei Druckverfahren weiter eingegangen, die bei den meisten Heimgeräten zum Einsatz kommen:

  • FDM-Verfahren: Beim Fused Deposition Modeling, wird mittels eines Plastikfadens, des sogenannten Filaments, das Druckobjekt im Drucker erzeugt. Das Filament wird meistens auf Spulen gewickelt, die am Außengehäuse, manchmal auch im Innern des Druckers, befestigt werden. Der Filament-Faden wird dann in den Extruder gesteckt und vom 3D Drucker weiterverarbeitet.
  • SLA-Verfahren: In einem Tankbehälter am Drucker wird flüssiges Harz eingefüllt. Dieses Harz ist UV-Sensitiv, sodass es bei Kontakt mit Tageslicht verhärtet. Das Prozedere dauert etwas länger als das FDM-Verfahren. Die dabei entstehenden Kristalle werden dabei immer größer – man könnte es mit rasch gefrierendem Wasser vergleichen. Mit Hilfe eines Lasers oder Beamers, wird das entstehende Druckobjekt Schicht für Schicht mit UV-Licht verhärtet. Dabei steht es über Kopf, da es immer wieder in den flüssigen Harz eingetaucht wird. Wer hierbei an Science-Fiction denkt, liegt gar nicht so fern: Die Ideengebung des Verfahrens haben die SLA-Entwickler aus dem Film Terminator! Ausschlaggebend war die Szene, in der der Terminator aus flüssigem Metall entsteht – manchmal wird aus Science-Fiction doch Realität.

Welches ist nun das bessere Verfahren für mich?

Beide Verfahrensarten haben ihre Vor- und Nachteile. Wir haben beide mal gegenübergestellt:

FDM-Verfahren am 3D-Drucker

  • Vorteile
  • Nachteile
  • Filament ist auf Spulen gewickelt, nicht flüssig und erheblich günstiger als flüssiges Harz
  • Es gibt mittlerweile eine Menge von speziellen Filamenten für unterschiedliche Einsatzgebiete.
  • FDM 3D-Drucker bekommt man schon für wenige hundert Euro.
  • Filament wird schichtweise aufgetragen, dadurch sind später die Schichten eventuell sichtbar – eine Nachbearbeitung von Hand ist unabdingbar
  • Das Druck-Objekt ist nicht aus einem Stück gegossen, wodurch die Stabilität leidet
  • FDM Geräte sind generell etwas lauter
  • Flüssiges Plastik könnte geruchsbelästigend wirken

SLA-Verfahren am 3D-Drucker

Vorteile Nachteile
  • Keine Vibration beim Drucken
  • Druckobjekt kann sich nicht von der Druckplatte lösen
  • Wenig Geruch des flüssigen Harzes
  • Druck wirkt wie gegossen und ist stabiler
  • Einzelne Schichten sind beim Druckobjekt nicht erkennbar
  • Flüssiges Harz ist fast viermal teurer als Filament und ist empfindlich gegenüber Tageslicht
  • Nach jedem Druckvorgang ist ein aufwendiges Säubern der Wanne nötig
  • Das fertige Druckobjekt muss nach dem Druck mit Ethanol gereinigt und im Tageslicht ausgehärtet werden

Wichtige Bauteile eines 3D-Druckers

Wie jedes Gerät, besteht ein 3D-Drucker auch aus mehreren Bauteilen, die für den Drucker essentiell sind. Damit die beste Wahl treffen kannst, keinen Schrott kaufst und du weißt auf was du achten musst, erklären wir mal genauer um was es da geht:

  • Der Extruder: Das Herzstück eines 3D-Druckers bildet der Extruder. Meistens wird er auf Schienen gelagert, um sich entsprechend bewegen zu können und das flüssige Filament punktgenau auf die Druckplatte zu spritzen. Schicht für Schicht, entsteht so dann die gewünschte Figur. Je dünner diese Schicht ist, desto feiner und detaillierter kann ein Drucker Objekte erstellen. Dieser Wert wird schließlich in Micron erfasst – je höher der Wert, desto feiner die Auflösung. So ergeben 100 Micron etwa 0,1mm Schichtdicke, 20 Micron entsprechen 0,02mm Schichtdicke. Die meisten 3D-Drucker haben einen Extruder, auf dem Markt für Heimgeräte lassen sich aber auch Drucker mit zwei, oder sogar drei Extrudern, finden. Ein Drucker mit zwei kann zum Beispiel mit zwei Filamenten gleichzeitig arbeiten – was bei komplexeren Objekten von Vorteil ist. Logischerweise kosten Drucker mit mehreren Extrudern auch entsprechend mehr als die Modelle mit nur einem oder zwei. Der günstigste 3D-Drucker mit zwei Extrudern ist der „Flashforge Dreamer Dual“, den du schon ab etwa 1000 € bekommst.
  • Die Druckplatte: Hier kann man zwischen beheizt und unbeheizt wählen. Eine beheizte Bodenplatte lässt die jeweils zuletzt aufgetragene Schicht ein wenig länger feucht, sodass sie sich besser mit der nächsten verbindet. Das Ergebnis sind glattere und stabilere Figuren. Außerdem haften Objekte während des Druckens auf einer beheizten Druckplatte besser, was eine geringere Fehlerquote zufolge hat.
  • Die Druckgeschwindigkeit: Bei günstigen 3D Druckern entsteht bei hohen Druckgeschwindigkeiten oft eine starke Vibration, die das entstehende Druckobjekt förmlich von der Druckplatte rütteln. Die Folgen sind nervige Abbrüche des erfolgten Drucks. Einmal gelöste Druck-Objekte können nicht wieder auf die Druckplatte geklebt werden, sodass man bei Fehlschlag den Druck von vorn beginnen muss. Besonders bei Druckgeschwindigkeiten von 300mm/s sind hochpreisige 3D Drucker oft im Vorteil. Diese drucken generell ruhiger und weicher, da die Bewegungselemente besser gelagert sind.

Die große Kaufberatung: So kaufst den richtigen Drucker

Ausdrucken eines in CAD gezeichneten Objekts Die geilsten 3D Drucker Deals
Bild: Mit einem 3D-Drucker lässt sich nahezu jede Idee umsetzen! Bildquelle: Monkey Business Images – 181044395 / Shutterstock.com

 

Ein 3D-Drucker ist eine tolle Sache, das ist keine Frage – aber wie findet man denn den perfekten Drucker? Das Budget ist begrenzt und, wie so oft, sind einem nach oben keine Grenzen gesetzt. Um von der Fülle von Informationen im Internet nicht erschlagen zu werden, haben wir hier alle wichtigen Infos für dich zusammengetragen.

Die günstige Einstiegsvariante: Der Bausatz

Dreidimensionale Drucker gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preiskategorien. Die günstigste Art ins 3D-Drucken einzusteigen, ist den Drucker selbst zusammenzubauen. Allerdings musst du auch hier mit einigen hundert € für den Bausatz rechnen. Los geht’s ab etwa 450 Euro für den Velleman K8200. Der 3D-Drucker kann sowohl mit ABS als auch PLA umgehen. Für Bausätze solltest du aber handwerklich geschickt sein und einiges an Zeit einrechnen, um das Gerät aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Solltest du noch nie einen Lötkolben in der Hand gehabt haben oder keine leichten Vorkenntnisse in Elektronik haben, solltest du lieber die Finger von einem Bausatz lassen. Viele Modelle gibt es sowohl als Bausatz sowie auch als fertig montiertes Gerät. Beim 3D-Drucker Ultimaker zum Beispiel, liegt die Preisdifferenz zwischen Bausatz und Fertiggerät bei etwa 300 € – wenig ist das nicht. Mittlerweile ist bereits der Ultimaker 2 auf dem Markt. Beim Conrad-Modell Renkforce RF1000, sind es sogar 500 €. Hast du die erforderlichen Kenntnisse, kannst du hier richtig viel Geld sparen.Andere 3D-Drucker-Modelle gibt es dagegen ausschließlich als Bausatz. Beliebt sind zum Beispiel die Geräte von German Reprap wie die Protos-Reihe V2 und V3 sowie der X400. Oft lassen sie sich als Basiskits kaufen und an die eigenen Bedürfnisse anpassen und erweitern. Jedoch sind solch Modelle oft sogar in ihren Grundversionen zum Selbstmontieren nicht gerade günstig – der V3 kostet zum Beispiel an die 1000 Euro! Die Besonderheit bei den Modellen ist jedoch, dass sie meistens mit unterschiedlichen Filamenten (PLA, ABS) umgehen und sich entsprechend erweitern lassen – zum Beispiel durch andere Druckplattformen, Schrittmotoren oder einen zweiten Extruder.

Aktueller Trend: Fertige, geschlossene Geräte

Eigentlich ist dieses Erweitern, Basteln und Entwickeln der Kern des 3D-Drucks: Von den Modifikationen kann und soll die ganze Developer-Community profitieren. Inzwischen setzen viele Hersteller von Fertiggeräten auf geschlossene Systeme – darunter Makerbot mit der Gerätereihe Replicator. So kann man die Geräte nur mit der hauseigenen Drucker-Software Makerbot Desktop betreiben. Die Replicator ist ab etwa 7000 Euro zu haben.Die größte Modellauswahl für den 3D-Druck finden Sie unter den Fertiggeräten. Die steigende Konkurrenz hat den Effekt, dass die Geräte besser ausgestattet, umfangreicher dokumentiert und leichter bedienbar sind. Unter den Geräten, die sich sowohl für ambitionierte Hobbyisten als auch für den professionellen Einsatz eignen, sind Ausstattungsmerkmale wie Display oder SD-Kartenslot weit verbreitet. Die 3D-Drucker lassen sich damit sowohl über USB als auch ohne PC über die Speicherkarte zum Drucken bringen.

Der günstigste 3D-Drucker: Projekt Olo

In einer Kickstarter-Kampagne hat die Firma Olo einen 3D-Drucker für knapp 100 Dollar, was etwa 88 Euro entspricht, angekündigt. Der Drucker soll mit einem lichtempfindlichen Kunstharz, einem Photopolymer, arbeiten. Um das Gerät möglichst billig zu machen, dient als Lichtquelle das Display eines Smartphones oder Tablets, auf dem eine spezielle App läuft. Die Höhe der gedruckten Objekte ist auf etwa 5cm beschränkt, sie können bis zu 12,5cm lang und 7,5cm Zoll breit sein. Während des Druckens kann das Smartphone oder Tablet natürlich nicht benutzt werden. Da der Druckvorgang mehrere Stunden dauern kann, sollte es besser ein Zweitgerät sein. Die bestmögliche Auflösung gibt Olo mit 36 Mikrometern in der Höhe an. Im “Fast Modus” sollen es in vertikaler Richtung nur noch 120 Mikrometer sein. In horizontaler Richtung sollen es, je nach Displayauflösung, bis zu 42 Mikrometer sein. Bei Fertigstellung des Artikels wurden von über 4.800 Teilnehmern bereits etwa 650.000 US Dollar zur Verfügung gestellt. Das Ziel war es, 80.000 US-Dollar bis zum 20. April zu erreichen. Es könnte sein, dass die zum Patent angemeldete Technik eine Lichtleiterplatte benutzt, die selektiv nur Licht von bestimmten Pixeln aus einem bestimmten Winkel in die Leichtleiter der Platte einkoppelt. Bisher existiert aber noch kein Video von Olo, auf dem ein hochaufgelöstes Objekt gedruckt oder die Bodenplatte gezeigt wird. Die Firma hat sich zu der verwendeten Technik auch noch nicht geäußert.Der kleine Olo-Drucker ist zwar noch nicht auf dem Markt, klingt aber vielversprechend. Da das Einnahmeziel der Crowdfunding-Kampagne um ein Vielfaches überschritten wurde, können wir davon ausgehen, dass das Produkt in absehbarer Zukunft auf den Markt kommt. Geschieht das wirklich, wird dieser Printer die 3D-Drucker Welt revolutionieren.

Der geilste Drucker für 1.500 Euro: Conrad Renkforce RF1000

Im mittleren Preissegment von 1.500 Euro hat uns der Conrad Renkforce RF1000 am meisten überzeugt. Den 3D-Drucker Renkforce RF1000 gibt es als Bausatz oder als Fertiggerät, zu Preisen von 1300 Euro für den Bausatz und 1500 Euro für das Fertiggerät – wobei unsere Empfehlung ganz klar dem Fertiggerät gilt, da der Preisunterschied zwischen den zwei Paketen doch recht niedrig ist. Das Gerät bietet einen Mehrwert, der bisher einmalig ist: Es lässt sich zur Fräse umbauen, um damit dann beispielsweise Klingelschilder zu beschriften. Das Gehäusegerüst des Renkforce RF1000 ist aus Metall. Er ist sehr stabil gebaut und kann auch nicht durch die mechanischen Bewegungen verrutschen, da er auf Gummifüßen steht, die die Vibration ausgleichen. Er kann sowohl mit ABS- als auch mit PLA-Kunststoffen umgehen, hat aber auch nichts gegen Holzdraht oder anderes biegsames Kunststoffmaterial einzuwenden – solange der Durchmesser unter 3mm gehalten wird. Das Druckbett des Renkforce RF1000 ist aus Keramik, was den Vorteil hat, dass es sich enorm schnell heizen lässt und Temperaturen von bis zu 150°C aushält. Auch ist die Oberfläche des Keramikbettes glatt mit einer leichten rauen Oberfläche. Ein Nachbearbeiten der Objekte aufgrund der Noppenstruktur, die Lochplatten hinterlassen, entfällt dadurch. Bei der Druck-Software zum Renkforce RF1000 setzt Conrad auf das Open-Source-Programm Repetier Host der German RepRap. Wir haben die wichtigsten Daten mal aufgelistet:

  • Software
  • Open Source (Repetier‑Host, Cura)
  • Astroprint (Optional)
  • Betriebsspannung
  • 100 ‑ 240 V
  • Druck-Tiefe (Z) max.
  • 230 mm
  • Besonderheiten
  • Single Extruder
  • Software Franzis DesignCAD V24 3D‑Print renkforce‑Edition
  • Bauvolumen
  • 23cm Länge x 24,5cm Breite x 20cm Höhe
  • Düsen-Durchmesser
  • 0,5mm
  • Schnittstellen
  • USB 2.0
  • Gewicht
  • 16,5kg
  • Druckbares Material
  • ABS
  • Bendlay
  • HIPS
  • Laybrick
  • Laywood
  • PLA
  • PVA
  • Polyamid
Gehäuse-Material Aluminium, Stahl
Druckbett-Eigenschaften Beheizbar und wechselbar

Der beste 3D-Drucker: Makerbot Replicator Z18

Mit etwa 7700 Euro werden sich die meisten diesen 3D-Drucker nicht leisten können, da er aber wirklich sowas von geil ist, muss er einfach erwähnt werden. Die Besonderheit des Replicator besteht in seiner Übergröße an Bauvolumen von 30,5cm Länge, 30,5cm Breite und 45,7cm Höhe, was 42.512 cm3 entspricht. Mit diesen Maßen lassen sich zum Beispiel ganze Helme drucken, was die offiziellen Fotos des Herstellers zeigen. Ein weiterer Vorteil des überdimensionalen Bauvolumens ist, dass man mehrere Objekte gleichzeitig drucken lassen kann – so kann man schneller und effektiver an einem Projekt arbeiten. Der geschlossene und beheizte Bauraum ist für große Modelle mit minimalem Verzug gestaltet. Außerdem verfügt der Replicator über einen integrierten 3D-Scanner, um Gegenstände tatsächlich reproduzieren zu können. Die Extruder lassen sich durch ein patentiertes System einfach tauschen. Durch die verschiedenen Aufsätze mit verschiedenen Eigenschaften hat man für jede gewünschte Anwendung die optimale Hardware.Zwar ist der Makerbot für die meisten Hobby-Nutzer nicht gerade erschwinglich, für Ambitionierte jedoch genau richtig – mehr Funktionen lassen sich in einem Gerät aktuell kaum unterbringen. Hier die Daten zu Abmessungen, Leistung, Software und Material im Überblick:

  • Drucktechnologie
  • FDM
  • Bauvolumen
  • 30,5cm Länge x 30,5cm Breite x 45,7cm Höhe;
  • 42.512cm3
  • Schichtauflösung
  • 0,1mm
  • Filament-Durchmesser
  • 1,75mm
  • Druckbares Material
  • MakerBot PLA Filament
  • Large: 0,90 kg
  • XL: 2,26 kg
  • XXL: 4,53 kg
  • Bauplatte
  • Injektionsguss PC-ABS
  • Bauraum
  • Geschlossener und beheizter Bauraum
  • Abmessungen
  • 49,3cm Länge x 56,5cm Breite x 85,4cm Höhe
  • Gewicht
  • 41kg
  • Spannungsversorgung
  • 100-240 VAC; 5.4-2.2 A;
  • 50/60 HZ; 350 W
  • Unterstützte Dateitypen
  • STL, OBJ, THING, MAKERBOT
  • Unterstützte Betriebssysteme und Software
  • Windows, Mac OSX, Linux
  • Anschlüsse
  • USB
  • Ethernet
  • WLAN
  • Scanner-Kamera-Auflösung
  • 320 x 240

Sonstige Anwendungen von 3D-Druckern

Umsatz durch 3D Drucker Die geilsten 3D Drucker Deals

Infografik: Eigene Darstellung: Im Jahr 2015 lag der Umsatz von 3D-Druckern bei 5,2 Milliarden USD.

 

Die Prognose der Canalys zeigt, dass sich der weltweite Umsatz durch 3D-Drucker bis zum Jahre 2019 vervierfachen wird. Grund dafür ist das sehr breite Spektrum an Nutzungsmöglichkeiten für Drucker dieser Art:

  • Hobbytreibende: Viele der Nutzer von 3D-Druckern, haben schlichtweg Freude daran, sich am Computer etwas designen zu können, dass sie später in der Hand halten können – unabhängig davon, ob es nun Spielzeug oder eine selbst gestaltete Blumenvase ist. Im Internet findet man allerlei Templates dafür – wer Interesse an solch Projekten hat, kann sich in speziellen Foren diese Templates runterladen und diese in seinem Ultimaker oder Renkforce nachdrucken.
  • Modellbau: Gerade im Modellbau sind 3D-Drucker sehr beliebt, da sich viele nicht verfügbare Ersatzteile leicht ausdrucken lassen. Viele bauen sich auch Modelle nach, die es noch nicht zu kaufen gibt!
  • Motorsport: Rennwagen müssen, um effizient zu sein, möglichst leicht sein. Daher greifen viele Rennteams auf 3D-Drucker zurück, um Teile, die eigentlich aus Metall sind, aus leichteren Kunststoff herzustellen. Dank Scanner ist eine Reproduktion kein Problem. Bei entsprechender Struktur können Plastikteile sehr stabil sein.
  • Architektur: Architekten nutzen die Technologie der 3D-Drucker, um Modelle ihrer bereits in CAD-Software gestalteten Objekte zu erstellen. Zuvor war das mit viel Arbeit verbunden, da die Modelle von Hand aus Papier und Pappe zusammengebaut werden mussten.
  • Militär: Das Militär der USA hat das Vorhaben bestätigt, 3D-Drucker mit in Krisengebiete zu nehmen, um bei Bedarf fehlende Ersatzteile drucken zu können. Auch hier hilft ein Scanner beim Nachbau sehr.
  • Raumfahrt: Wie auch beim Militär, sind für die Ersatzteilversorgung im All dreidimensionale Drucker geplant. Derzeit forscht die NASA an einem 3D-Drucker, der auch unter den Bedingungen im All funktioniert und somit Raumfähren versorgen kann.
  • Medizin: Der medizinische 3D-Druck, unterstützt die Medizin auf zwei Arten:
    • Zum einen wird es Chirurgen ermöglicht, mit entsprechender Software und dem richtigen Material passgenaue Implantate zu erstellen.
    • Zum anderen können Ärzte und Chirurgen die Operationsvorbereitung an 3D-gedruckten Modellen üben und so ein besseres Verständnis über die geplante Operation erlangen.

Mit fortschreitender Entwicklung der 3D-Drucker gewinnt eine dritte Art im medizinischen 3D-Druck an Bedeutung: Das Drucken von Organen und menschlicher Stammzellen.

Dieser medizinische Anwendungsbereich befindet sich noch in der Forschung und Entwicklung, jedoch dürfte es auch in diesem Bereich irgendwann Hersteller geben.

Im Reich der unbegrenzten Möglichkeiten

In den 80er-Jahren lief der Terminator in den Kinos – die Figur, die durch flüssiges Metall entsteht, war zu der Zeit noch Science-Fiction. Okay, zugegeben sind wir nicht traurig, dass wir nicht die Technologie besitzen, aus flüssigem Metall Killer zu bauen, die die ganze Menschheit ausrotten wollen – dafür können wir uns so manchen Science-Fiction Wunsch erfüllen. 30 Jahre nach dem Terminator, können Prothesen durch 3D-Drucker mit Scanner und passender Software künstlich hergestellt werden – was für die Medizin eine enorme Erleichterung ist. Aber auch der Hobby-Modellbauer kommt auf seine Kosten: Das eine Modellflugzeug, dass er sich schon immer als Modell gewünscht hat, aber nie verkauft wurde, kann er sich nun einfach ausdrucken!Der Absatz von 3D-Druckern wie dem Conrad Renkforce oder dem Ultimaker 2 steigt rapide, gleichzeitig purzeln die Preise – schon in 10 Jahren wird jeder Haushalt einen 3D-Drucker besitzen – und seien wir mal ehrlich: Jeder Einzelne von hat bestimmt schon eine Idee, was er sich gerne ausdrucken würde! Sollte das Startup Olo mit seinem Projekt wirklich Erfolg haben, kommt eine weitere, sehr günstige technische Raffinesse auf uns zu, die einiges revolutionieren wird: Statt der liebsten einen Emogi mit einem Herzchen zu schicken, kann sie sich von nun an das Herzchen direkt ausdrucken. Braucht man das wirklich? Wir sagen nein – aber wir wollen es trotzdem!

Zum Angebot
19
Jun
2014

OHA Deals! El Fuego BBQ Smoker-Holzkohlegrill AY308 für nur 89€

0

Bildschirmfoto 2014 06 19 um 10.07.31 OHA Deals! El Fuego BBQ Smoker Holzkohlegrill AY308 für nur 89€

Da sind auch schon die neuen OHA Deals. Interessant diesmal der El Fuego BBQ Smoker-Holzkohlegrill AY308 für nur 114,99€ inkl. Lieferung (Preisvergleich 154€).

  • El Fuego BBQ Smoker Grill Holzkohlegrill AY308 für 89€ (Preisvergleich 125€)
  • Audio-Technica ATH-WS99 Over-Ear Kopfhörer für 99€ (Preisvergleich: 126€)
  • Philips 28PFL2908H LED-TV für 194€ (Preisvergleich: 218€)

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
12
Feb
2013

Update! SPEEDLINK Gravity Thunder 2.1 für 28,79€ inkl. Versand

0
Update
Bei MeinPaket ist das Speedlink Gravity Thunder 2.1 Subwoofer System gerade wieder für 28,79€ inkl. Versand zu haben (Preisvergleich: 43,99€). Gutscheincode: 10PROZENT

fre Update! SPEEDLINK Gravity Thunder 2.1 für 28,79€ inkl. Versand

Die neuen OHA Deals von MeinPaket, viel Spass damit.

  • PEEDLINK Gravity Thunder 2.1 Lautsprechersystem für 29,99€ (Preisvergleich 44€) Mit Gutscheincode: OHA1SPEED (Aktives 2.1-Lautsprechersystem, 35W RMS Ausgangsleistung (gesamt), Großvolumige Satelliten mit innovativer Resonatortechnik, Infrarot-Fernbedienung)
  • AMSTYLE Design Minikühlschrank für 94,99€ (Preisvergleich 108€) Mit Gutscheincode: OHA2KÜHLSCHRANK

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
21
Jan
2013

[MeinPaket] OHA! Deals von heute: i-onik Android Tablet für 109,90€ und Klarstein Küchenmaschine für 79,90€ inkl. Versand

0

oha21 [MeinPaket] OHA! Deals von heute: i onik Android Tablet für 109,90€ und Klarstein Küchenmaschine für 79,90€ inkl. Versand

Die OHA! Deals von heute sind zum einen das schicke Android-Tablet i-onik TP8-1200 für 109,90€ inkl. Versand (Preisvergleich: 129€). Der zweite Deal ist eine 1000W Küchenmaschine von Klarstein für 79,99€ inkl. Versand (Preisvergleich: 89,90€).

  • i-onik TP8-1200 (8″ Display, Android 4.0.4., 1,2 GHz Prozessor, 1GB RAM), 5 von 5 Amazon-Sternen, Gutscheincode: OHA2IONIKTABLET
  • Klarstein Küchenmaschine in grau und in rot (1000W, 5L Schüssel, 10-stufig, 3-teiligen Rühr/Knetaufsatz), 4,5 von 5 Amazon-Sternen, Gutscheincode: OHA1KLARSTEIN1000

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
15
Jan
2013

[Amazon] Aktion! Spartipp: B-Ware nochmals bis 50% reduziert!

0

mein deal com267 [Amazon] Aktion! Spartipp: B Ware nochmals bis 50% reduziert!

Noch einmal macht Amazon Druck auf die Warehouse Deals und reduziert die Angebote um 50%! Vielleicht bin ich zu früh dran, aber noch sehe ich die 50% nicht. icon wink [Amazon] Aktion! Spartipp: B Ware nochmals bis 50% reduziert! Ein bisschen komisch ist die Amazon Aktion schon. Daher nur am Rande bemerkt, sie läuft bis zum 31.12.2013! Schaut selbst und immer an einen Preisvergleich denken!

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
24
Sep
2012

Neue Amazon Elektrodeals der Woche!

0

reg Neue Amazon Elektrodeals der Woche!

Und schon ist das WE wieder vorbei icon sad Neue Amazon Elektrodeals der Woche! Aber dafür gibts endlich wieder neue Amazon Elektrodeals! Viel Spass beim stöbern…!

  • SuperTooth Buddy Bluetooth KFZ Freisprecheinrichtung Visier mit Handyhalterung für 35€ (Preisvergleich 40€)
  • Philips HTS7140/12 3D Blu-ray Soundbar Heimkino-System (3D, USB 2.0, Ambisound, HDMI 1.4 ARC, 500 W, DivX-Ultra, MKV) schwarz für 419€ (Preisvergleich 539€) *TOP!!!*
  • Toshiba 40TL933G 101,6 cm (40 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, Energieeffizienzklasse A+ (Full-HD, 200Hz AMR, DVB-T/C, CI+, DLNA, Web-TV) silber für 399,99€ (Preisvergleich 469€)
  • DeutschlandSIM ALL-IN 100 – 24 Monate Vertragslaufzeit (500MB Daten Flat, 100 Frei-Minuten, 100 Frei-SMS, 3,95 Euro/Monat) o2-Netz für 9,95€ (Preisvergleich 20€)
  • Canon PowerShot SX220 HS Digitalkamera (12 Megapixel, 14-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD, bildstabilisiert) für 169€ (Preisvergleich 195€)
  • Acer HN274HBbmiiid 68,6 cm (27 Zoll) 3D LED Monitor (DVI, VGA, HDMI, 2ms Reaktionszeit) schwarz inkl. Nvidia 3D Vision2 Shutter Brille für 299€ (Preisvergleich 479€) *TOP*!!!
  • American DJ Micro Galaxian Laserstrahlen (rot/grün) mit Funkfernbedienung für 69,90€ (Preisvergleich 77€)
  • Acer TravelMate 5744Z-P624G32Mnkk 15,6″ Notebook (Intel Pentium P6200, 2,1GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel HM55, DVD, Linux) für 299€ (Preisvergleich 319€)

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
14
Sep
2012

OHA Deals! Weekenddeals!

0

vsd OHA Deals! Weekenddeals!

Und schon haben wir wieder Freitag und die neuen OHA Wochenenddeals sind zu sehen bei MeinPaket!

  • 4 Sanyo Eneloop Micro AAA Akkus für 6,49€ (Preisvergleich 8€) Mit Gutscheincode: OHA2ENELOOPAAA
  • 120 GB OCZ Vertex Plus R2 SATA ll 2.5″ SSD für 59,85€ (Preisvergleich 70€) Mit Gutscheincode: MP10SPAREN
  • Medion Micro-Audio-System (MD 83615) für 80,99€ (Preisvergleich 100€) Mit Gutscheincode: MP10SPAREN
  • K-SWISS Schuhe Herren Sneaker in weiß/silber oder weiß/schwarz für 39,95€ (Preisvergleich 58€) Mit Gutscheincode: OHA3KSWISS

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
4
Sep
2012

[HOT! - Ab 10 Uhr] HUAWEI Ideos X5 für nur 99€ inkl. Lieferung (Preisvergleich 215€)

0
Update
Schon ausverkauft! Als Ersatz gibt es jetzt die Verbatim 500GB Store ‘n’ Go USB 3.0 Festplatte für 59,99€ (Preisvergleich: 65,89€). Gutscheincode: OHA3VERBATIMGO

27869767401502 [HOT!   Ab 10 Uhr] HUAWEI Ideos X5 für nur 99€ inkl. Lieferung (Preisvergleich 215€)

Heute morgen ab 10 Uhr bei den OHA Deals wird es einen kleinen Knaller geben! Das HUAWEI Ideos X5 für 99€ inkl. Versand. Mit Gutscheincode: OHA1HUAWEIX5

Der Preisvergleich liegt bei über 215€!

Zwar ist eine alte Android 2.2 Version installiert, aber ein Update auf Gingerbread ist möglich. Zu dem Preis hat das Telefon echt nette Features. Das Angebot wird nicht lange halten, da bin ich mir sicher!

  • Tastatur: Touchscreen, Betriebssystem: Android 2.2
  • Interner Speicher: 4 GB, Speichererweiterung: microSD/SDHC-kompatibel/erweiterbar bis 32 GB
  • WLAN, Videokamera: bis 720p
  • Display Typ: TFT Capacitive Touch, Display Größe: 3,2″
  • Ladezeit: ca. 1,5 Stunden, Stand-by: bis zu 440 Stunden

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
3
Sep
2012

Amazon Elektronik Deals der Woche

0

tagesdea Amazon Elektronik Deals der Woche

Und wieder haben wir den beliebtesten Tag der Woche *Räusper icon wink Amazon Elektronik Deals der Woche , Montag ! Aber dafür kommt Amazon wie immer Montags, mit neuen interessanten Elektro Deals! Viel Spass damit!

  • Digitalbox Imperial HD 1 basic digitaler HDTV-Satelliten-Receiver (HDMI) schwarz für 38,90€ (Preisvergleich 43€)
  • TomTom VIA 130 Europe Traffic für 124,95€ (Preisvergleich 147,98€)
  • Philips DS3100/12 Pure Dockinglautsprecher System für 55,55€ (Preisvergleich 64,90€) *Zu dem Preis TOP!
  • Medion Life P12079 47 cm (18,5 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, Energieeffizienzklasse B (DVD-Player, HD-Ready, DVB-T) schwarz für 119€ (Preisvergleich 139,97€)
  • Acer G226HQLBbii 55,9 cm (22 Zoll) Slim LED-Monitor (VGA, 2xHDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz für 99€ (Preisvergleich 119€)
  • Buffalo AirStation WZR-HP-G300NH2EU NFINITI HighPower Gigabit Wireless-LAN Router 300Mbps für 59,99€ (Preisvergleich 84,88€) *TIPP*
  • Acer TravelMate 5744-384G50Mnkk 39,6 cm (15,6 Zoll non Glare) Notebook (Intel Core i3 380M, 2,5GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Intel HM55, DVD, Win 7 HP) für 399€ (Preisvergleich 425,70€)
  • FunKey 61 Keyboard für Einsteiger inkl. Netzteil und Notenständer für 49,90€ (Preisvergleich 56,90€)
  • OCZ VTX4-2SAT3-128G Vertex4 128GB interne SSD (6,4cm (2,5 Zoll), SATA III) für 89€ (Preisvergleich 97,49€)

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
14
Aug
2012

OHA Deals! Sony PS3 Slim 320 GB für 189,99€ & Kaffeeservice Vitara 18 tlg. für 14,99€

0

dew OHA Deals! Sony PS3 Slim 320 GB für 189,99€ & Kaffeeservice Vitara 18 tlg. für 14,99€

Die neuen MeinPaket OHA Deals, diesmal sogar mit einem PS3 Angebot.

Sony PlayStation 3 Slim 320 GB für 189,99€ (Preisvergleich 210€) Mit Gutscheincode: OHA1PS3320

Kaffeeservice Vitara 18 tlg. Bestehend aus je 6 Tassen, Untertassen & Kuchentellern für 14,99€ (Preisvergleich 26€) Mit Gutscheincode: OHA2VITARA

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
8
Aug
2012

Die neuen OHA Deals! (Packard Bell LS13HR 17″ Notebook für 470€ & HEJU Mini Bluetooth Speaker MX4 für 26,95)

0

sdc Die neuen OHA Deals! (Packard Bell LS13HR 17″ Notebook für 470€ & HEJU Mini Bluetooth Speaker MX4 für 26,95)

Die neuen OHA Deals von MeinPaket vom 08.08.2012.

  • HEJU Mini Bluetooth Speaker MX4 für 26,95€ (Preisvergleich 34€) Mit Gutscheincode: OHA1MX4
  • Packard Bell LS13HR 17″ Notebook (Intel I3-2450M, 6GB RAM, AMD Radeon HD 7670 Grafikkarte) für 469,99€ Mit Gutscheincode: OHA2PB

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
6
Aug
2012

OHA Deals! 32 GB Poppstar flap USB 3.0 Stick für 16,99€

0

ref OHA Deals! 32 GB Poppstar flap USB 3.0 Stick für 16,99€

Und wenn wir schond abei sind, auch gleich die neuen OHA Deals von MeinPaket. Interessant der 32GB USB Stick von Poppstar für 16,99€.

  • 32 GB Poppstar flap USB 3.0 Stick für 16,99€ (Preisvergleich 22€) Mit Gutscheincode: OHA1STICK (Lesegeschwindigkeit von 60 MB/s (Schreibegeschwindigkeit 20MB/s)
  • iPhone iPad Dock Connector auf HDMI Adapter Kabel für 19,99€ (Preisvergleich 23€) Mit Gutscheincode: OHA2HDMI

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
31
Jul
2012

OHA Deals! (Poppstar NE30 USB 3.0 Festplatte 1,5TB für 74,99€…)

0

fg OHA Deals! (Poppstar NE30 USB 3.0 Festplatte 1,5TB für 74,99€...)

Und noch fix die neuen OHA Deals hinterher. Interessant ist die Poppstar 1,5TB USB 3.0 Platte für ~75€. Viel Spass damit!

  • AMSTYLE Design-Weinkühlschrank für 99,99€ (Preisvergleich 126€) Mit Gutscheincode: OHA1WEINKÜHLSCHRANK
  • Poppstar NE30 externe USB 3.0 3,5” SATA Festplatte mit 1,5TB für 74,99€ (Preisvergleich 115€) Mit Gutscheincode: OHA2POPPSTARNE30

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
27
Jul
2012

OHA Weekend Deals!

0

benq OHA Weekend Deals!

Und wie immer am Freitag die neuen OHA Deals von MeinPaket. Interessant vorallem das Acer Aspire 5750G 15,6″ Notebook mit Core i5 und Blu-ray mit einer GT 540M zum coolen Preis.

  • Kingston MicroSDHC 8GB Speicherkarte inkl. Adapter für 3,99€ (Preisvergleich 6€) Mit Gutscheincode: OHA1LOGIMAUS
  • Acer Aspire 5750G 15,6″ Notebook mit Core i5 + Blu-ray LW für 519€ (Preisvergleich 590€) Mit Gutscheincode: OHA2ACER5750
  • MEDION AKOYA E1004 D AMD E450 Prozessor 1TB Festplatte, 4GB RAM für 279,95€ (Preisvergleich 357€) Mit Gutscheincode: OHA4AKOYA1004PC
  • BENQ Digitalkamera DC LM100 für 89,99€ (Preisvergleich 120€) Mit Gutscheincode: OHA4BENQKAMERA

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
24
Jul
2012

OHA Deals von heute: Kärcher 4.20 M T250 Hochdruckreiniger für 169,99€ & Bürostuhl Skymax für 59,90€

0

kaercher OHA Deals von heute: Kärcher 4.20 M T250 Hochdruckreiniger für 169,99€ & Bürostuhl Skymax für 59,90€

Die neuen OHA Angebote von MeinPaket! Interessant der Kärcher Hochdruckreiniger mit umfangreichen Zubehör. Hier lässt sich fast 30€ sparen gegenüber den nächstbesten Preis!

  • Kärcher 4.20 M T250 Hochdruckreiniger für 169,99€ (Preisvergleich 200€) MeinPaket Kunden vergeben  4,8 Sterne von 5 möglichen! Mit Gutscheincode: OHA1KÄRCHER250
  • Kunstlederbürostuhl Skymax für 59,90€ (Preisvergleich 85€) Mit Gutscheincode: OHA2SKYMAXCHEFSESSE

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
23
Jul
2012

MeinPaket Oha Deals (Samsung MV800 16,1MP Digi-Cam für 119,90€ & Brennstuhl Rauchmelder für 6,90€)

0

brennstuhle MeinPaket Oha Deals (Samsung MV800 16,1MP Digi Cam für 119,90€ & Brennstuhl Rauchmelder für 6,90€)

Weiter gehts mit den neuen OHA Deals von MeinPaket:

  • Samsung MV800 16,1MP Digitalkamera mit Touchscreen für 119,90€ (Preisvergleich 140€) Mit Gutscheincode: OHA1SAMSUNGMV800
  • Details zu der Cam: 7,6 cm (3 Zoll) TFT-LCD Klapp-Touchscreen mit 5-fach optischem Zoom, Wechselspeicher SD Card (SDHC kompatibel), Anschluss Micro USB, Video in HDMI, integriertes Mikrofon, integrierter Lautsprecher. Amazonkundenmeinungen könnt Ihr HIER lesen
  • Brennenstuhl Fotoelektrischer Rauchmelder für 6,99€ (Preisvergleich ca. 11€) Mit Gutscheincode: OHA2RAUCHMELDER2

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
16
Jul
2012

Die neuen Elektro Deals der Woche bei Amazon

0

bs Die neuen Elektro Deals der Woche bei Amazon

Die neuen Deals der Woche bei Amazon sind jetzt zu sehen. Die wirklich interessant sind wurden mit eine *Tipp* makiert. Viel Spass damit!

  • Magnat Soundforce 1200 3-Wege Stand Lautsprecher inkl. Oehlbach Lautsprecherkabel für 42,99€ (Preisvergleich 50€)
  • Philips 47PFL3007H/12 119 cm (47 Zoll) LCD-Fernseher, Energieeffizienzklasse B (Full-HD, 100Hz PMR, DVB-T/C, CI+) schwarz für 499€ (Preisvergleich 567€)
  • Toshiba 40TL963G 101,6 cm (40 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, Energieeffizienzklasse A+ (Full-HD, 200Hz AMR, DVB-T/C/S2, CI+, DLNA, Web-TV) silber + kostenlose 3D-Brille im Wert von ~ 54€ für 529,99€ (Preisvergleich 575€ + 54€) *TIPP* (Guter 3D TV mit ordentlichen Testergebnissen)
  • Canon Pixma MX895 Premium-Multifunktiongerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax) für 165€ (Preisvergleich 178€)
  • Acer S235HLAbii 58,4 cm (23 Zoll) Slim LED Monitor (VGA, 2x HDMI, 2ms Reaktionszeit) für 139€ (Preisvergleich 158€)
  • Samsung BD-E8900/EN 3D-Blu-ray-Rekorder 1TB (2D/3D-Konverter, Full-HD, DVB-T/C, WLAN) schwarz für 389€ (Preisvergleich 454€)  *TIPP* Guter 3D Blu-ray Player/Recorder. Checkt mal die Amazonkundenmeinungen.
  • Sharp DK-KP80PH Design All-in-One Kompaktanlage (50 Watt, Apple iPhone/iPod-Dock und Apple iPad-Stand) für 124,99€ (Preisvergleich 139€)
  • Showlite SN-1200W Nebelmaschine für 69,90€ (Preisvergleich 80€)
  • Acer Aspire Style 5755G-2454G50Mtrs 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5 2450M, 2,5GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, NV GT 630M-2GB, DVD, Win 7 HP) rot für 499€ (Preisvergleich 565€) *TIPP* Das Notebook hat genug Leistung zum zocken für Games wie Diablo III , Deus EX 3, Dirt 3, FIFA 12! Zu dem Preis absolut TOP!

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
6
Jun
2012

OHA Deals: PS3 Slim 320GB für 205€ & Ezetil Bierzapfanlage für 79€

0

oah OHA Deals: PS3 Slim 320GB für 205€ & Ezetil Bierzapfanlage für 79€

Aufgrund des Feiertages morgen, sind die aktuellen OHA Deals 3 Tage lang gültig, inkl. Freitag der 08.06.

Interessant die Bierzapfanlage inkl. Kühlakkus und CO² Kapseln. Es passen alle gängigen 5 Liter Partyfässer.

OHA Deals:

Zum Angebot
24
Mai
2012

MeinPaket – OHA Deals vom 24.05.

0

oharas MeinPaket   OHA Deals vom 24.05.

Die neuen OHA Deals bei MeinPaket, interessant die Garten-Garnitur. Ich überlege selbst ob ich zuschlagen soll, denn sowas suche ich noch icon wink MeinPaket   OHA Deals vom 24.05.

  • Lounge Garten-Garnitur aus Polyrattan, wahlweise mit oder ohne Sitzkissen ab 229€ (mit Kissen fallen dann 269€ an) Mit Gutscheincode: OHA1GARNITUR
  • RICOH PX 16MP wasserdichte Digitalkamera für 79,16€ (Preisvergleich 100€)
    Mit Gutscheincode: MP10SPAREN

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
23
Mai
2012

Die heutigen OHA Deals

0

ohase1 Die heutigen OHA Deals

Bei MeinPaket starten grade wieder die neuen OHA Deals für heute! Aber irgendwie ist im Moment kaum was gutes dabei, aber vll. dennoch interessant für den einen oder anderen ? Wer noch keinen 3D Blu-ray Player hat kann mit dem Philips ein kleines Schnäppchen einfahren.

  • Philips BDP 5500 3D-Blu-Ray Player für 116,10€ (Preisvergleich 142€) Mit Gutscheincode: MP10SPAREN Leider noch keine Testberichte, scheint noch zu neu zu sein. Aber das Smart TV schaut echt gut aus icon wink Die heutigen OHA Deals
  • reflecta MemoScan Diascanner für 69,99€ Mit Gutscheincode: OHA2MEMO Auf den Deal gehe ich nicht weiter ein, gibts schon billiger im Netz!

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
18
Mai
2012

Die MeinPaket OHA Deals zum WE

0

oha deals Die MeinPaket OHA Deals zum WE

Die neuen OHA Wochenend-Deals von MeinPaket.de. Die sind bis Montag gültig und vll. für den einen oder anderen Interessant ?

  • PEEDLINK GRAVITY THUNDER 2.1 für 34,95€ (Preisvergleich 40€) Mit Gutscheincode: OHA1THUNDERSPEED
  • Davidoff Cool Water Game Men, Eau de Toilette Spray 100 ml für 19,99€ (Preisvergleich 25€)
  • Davidoff Cool Water Game Woman, Eau de Toilette Spray 100 ml für 19,99€ (Preisvergleich 24€)
  • Mit Gutscheincode: OHA2DAVIGAME
  • 1000 GB Samsung HD105SI, 3,5″, SATA2, interne Festplatte für 69,99€ (Preisvergleich 84€)
    Gutscheincode: OHA3SAMSUNG1000
  • Brita Marella Halbjahrespaket Marella Weiss inkl. 6 Kartuschen für 27,95€ (Preisvergleich 32€)
    Gutscheincode: OHA4BRITAWASSER

Link HIER zum Angebot

Zum Angebot
15
Mai
2012

Die heutigen OHA Deals von MeinPaket

0

sthl Die heutigen OHA Deals von MeinPaket

Die letzten OHA Deals sind alle nicht mehr so Bombe :/ Aber vll für den einen oder anderen dennoch Interessant ?

  • 2.500 Blatt HP Kopierpapier für 23,99€
    Gutscheincode: OHA1KOPIERPAPIER
  • AMSTYLE Chefsessel Florenz mit Kopfstütze für 89,95€ (Preisvergleich 102€)
    Gutscheincode: OHA2AMSTYLESESSE

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
7
Apr
2012

Die heutigen Osternestdeals am 07.04.

0

osterns Die heutigen Osternestdeals am 07.04.

Die heutigen Osternestdeals von Amazon. Interessant diesmal das die Philips Living-Colors…! Viiel Spass beim stöbern.

  • Die Abenteuer von Tim & Struppi – Das Geheimnis der Einhorn: Das Spiel (PS3) für 19,97€
  • Star Wars Clone Wars 741020 – Yoda Plüsch, 23 cm für 12,99€
  • Monti Herren Gürtel 36605/0020 für 29,95€
  • CD WISSEN Junior – Kriegen Eisbären eine Gänsehaut? / Was wäre, wenn wir fliegen könnten? Sammelbox, 6 CDs für 11,10€
  • Die Schlümpfe (2D/3D Version) [3D Blu-ray] für 16,97€
  • On the Run [Blu-ray] für 9,97€
  • Battlefield 3 – Limited Edition [PEGI] (PC) für 33,97€ + 5€ USK Versand
  • The Hunter 2012 (PC) für 13,97€
  • Battlefield 3 [PEGI] (Xbox 360) für 37,97€ + 5€ USK Versand
  • Lego Batman (Xbox 360) für 16,99€
  • Leifheit 51120 Fensterwischer 3-in-1 mit Teleskopstiel für 14,95€
  • Philips LivingColors Clear, 6917160PH für 84,95€

Link: HIER zum Angebot

Zum Angebot
29
Feb
2012

[Interspar AT] Tipp! 29% Rabatt auf Alles! Auch für Deutsche!

0

*UPDATE*
Gestartet!

214 300x263 [Interspar AT] Tipp! 29% Rabatt auf Alles! Auch für Deutsche! 233 [Interspar AT] Tipp! 29% Rabatt auf Alles! Auch für Deutsche! 225 [Interspar AT] Tipp! 29% Rabatt auf Alles! Auch für Deutsche!

Der österreichische Händler Interspar bietet ab Mitternacht für 24 Std. 29% Rabatt auf Alles an. Wie beim letzten Mal werden vermutlich die Server abrauschen, aber mit etwas Geduld kommt man durch und kann auch als Deutscher mit 6,90€ Versandkosten bestellen.

Gutscheincode: onlinejoker29
Gutscheingültigkeit: Mittwoch, den 29. Februar 2012

Offline Gutschein: HIER

Zum Angebot
1 2
We love Deals - made with love in Wetschen.