10
Sep
2016

Spiegelreflexkamera Vergleich

0
Mit einer Spiegelreflexkamera hat man die Möglichkeit, hochauflösende Fotoaufnahmen zu erstellen. Längst haben hier vor allem digitale Modelle die herkömmlichen Fotoapparaten den Rang abgelaufen und sich durchgesetzt. Wenngleich in vielen Fällen auch mit dem Smartphone einfach und schnell Schnappschüsse gemacht werden können, entscheiden sich viele Käufer dafür, eine hochwertige und leistungsstarke Kamera anzuschaffen, die Komfort bietet und auch bei der Bedienung viel Flexibilität ermöglicht. So sind mit einer Spiegelreflexkamera nicht nur Fotos im „Auto-Mode“ möglich, auch individuelle Einstellungen sind vorhanden. Dennoch sind solche Geräte auch für Einsteiger gut geeignet, da hiermit die Option besteht, verschiedene Anfänger-Modi zu nutzen. Dazu und zu vielen weiteren Aspekten liefert dieser Kaufrageber umfangreiche Informationen und Details, die am Ende bei der Kaufentscheidung hilfreich sein können.

Eine Spiegelreflexkamera macht es möglich, in jeder Situation und bei unterschiedlicher Belichtung professionell wirkende Fotos aufzunehmen. Dabei kommt es allerdings nicht nur auf die technische Ausstattung an, auch in Hinsicht auf die Nutzung ist es ratsam, sich mit der eigenen Spiegelreflexkamera umfangreich zu befassen und hierbei auch die diversen Funktionen genau im Fokus zu haben. Im Endeffekt lässt sich mit einer solchen Kamera gut arbeiten. Die vielen Modelle und Hersteller am Markt sorgen aber dafür, dass es ratsam ist, sich zunächst ein Bild zu machen. Durch einen Spiegelreflexkamera Vergleich kann man einfach und direkt ein passendes Modell finden, das den eigenen Anforderungen und Erwartungen entspricht.

Camcorder im direkten Vergleich

Canon EOS 700D Spiegelreflexkamera Vergleich
Canon EOS 700D SLR-Digitalkamera
  • Rauscharme Aufnahmen voller Details mit 18 Megapixeln für hochauflösende Drucke oder Ausschnittvergrößerungen ohne Qualitätsverlust
  • 7,7 cm dreh- und schwenkbarer Clear View LCD II Touchscreen
  • Für schnelle Action: 9-Punkt-AF und Reihenaufnahmen mit bis zu 5 B/s
  • Intelligente Automatik mit automatischer Motiverkennung für hochwertige Aufnahmen, ganz einfach und schnell

Canon EOS 700D bei Amazon.de kaufen

Nikon D3200 Spiegelreflexkamera Vergleich
Nikon D3200 SLR-Digitalkamera
  • CMOS-Bildsensor mit 24,2 Megapixel Auflösung
  • Objektiv AF-S DX 18-55 VR II
  • 7,5 cm (3,0 Zoll) Display mit einer Auflösung von 921.000 Bildpunkten
  • 11-Feld-AF-System, 6 Motivprogramme, Active D-Lighting für verbesserte Wiedergabe kontrastreicher Motive, vielfältige Möglichkeiten zur Bildnachbearbeitung inklusive kreativer Bildeffekte

Nikon D3200 bei Amazon.de kaufen

Canon EOS 1300D Spiegelreflexkamera Vergleich
Canon EOS 1300D
  • 18,0 MP APS-C CMOS-Sensor
  • WLAN mit NFC ermöglicht eine einfache Verbindung zu Ihrem Mobilgerät (Android-Geräte mit NFC-Kompatibilität)
  • Videos in Full-HD aufnehmen, Video-Schnappschuss Modus zur Montage von kurzen Videoclips
  • Automatische Motiverkennung für mühelose Qualitätsaufnahmen; Kreativfilter, optischer Sucher und Reihenaufnahmen mit bis zu 3 Bildern pro Sekunde

Canon EOS 1300D bei Amazon.de kaufen

Sony Alpha 68 Spiegelreflexkamera Vergleich
Sony Alpha 68
  • 24.2 MP EXMOR APS-C HD CMOS Sensor
  • 8 Bilder/Sek. im Tele-Zoom Modus mit kont. Autofokus; 79 Phasen-AF-Messfelder
  • Hochauflösender OLED Sucher / zusätzliches Info LC-Display; Neigbares Display
  • Full HD Video im XAVC S Format; Bildstabilisator im Gehäuse

Sony Alpha 68 bei Amazon.de kaufen

Warum kann ein Spiegelreflexkamera Vergleich sinnvoll sein?

Ein Vergleich diverser Spiegelreflexkameras ist nicht nur ratsam, um sich als Anfänger ein erstes Bild von diversen Modellen zu verschaffen oder allgemein den Markt zu überblicken. Auch dann, wenn man sich für den Kauf einer solchen Kamera entscheiden möchte, ist ein Vergleich in jedem Fall sinnvoll. Als potentieller Kunde hat man so die Option, sich mit einzelnen Modellen näher zu befassen und auch die Usability dieser Geräte unter die Lupe zu nehmen. Weiterhin kann es auch eine Option sein, sich die Geräte diverser Hersteller anzusehen und somit zu entscheiden, welche Spiegelreflexkamera welches Herstellers für die eigenen Einsatzbereiche und Anforderungen am ehesten in Frage kommt. Mit unserer Kaufberatung bietet sich die Möglichkeit, das Maximum aus einem umfangreichen Vergleich herauszuholen und auf diese Weise ein geeignetes Modell zu finden. So ist es kein Problem, möglichst lange mit der ausgesuchten Kamera seine Freude zu haben und damit auch sofort gut zurechtzukommen.

Ein Spiegelreflexkamera Vergleich kann aber auch sinnvoll sein, wenn man eigentlich schon genau weiß, welches Modell man kaufen möchte. Durch den Vergleich lassen sich diese Entscheidungen noch einmal bestätigen oder aber man stößt noch auf eine andere Kamera, die vielleicht noch besser geeignet ist. Zusätzlich kann man durch den Vergleich auch schnell und ohne viel Aufwand den besten Preis für eine Spiegelreflexkamera finden und auf diese Weise einige Euro sparen. Besondere Aktionen und Rabatte fallen somit ebenfalls schnell ins Auge und bieten die Gelegenheit, eine hochwertige und leistungsstarke Kamera zum besten Preis kaufen zu können.

Digitale oder analoge Spiegelreflexkamera

In der heutigen Zeit sind es meist digitale Kameras, die verkauft werden und das Interesse der Kunden auf sich lenken. Doch auch analoge Modelle haben nach wie vor ihren Reiz und sind bei einzelnen Interessenten besonders gefragt. Wofür man sich letztlich entscheidet, ist eine sehr relevante Frage und sollte in jedem Fall geklärt werden, bevor man einen Spiegelreflexkamera Vergleich durchführt. So lässt sich dieser besser Fokussieren und analoge oder auch digitale Modelle können sofort außer Acht gelassen werden. Der größte Unterschied ist dabei auch direkt der wesentliche Aspekt, mit dem man sich befassen muss.

Die Bilderfassung ist hier zu nennen. Bei analogen Spiegelreflexkameras ist – wie auch früher bei normalen Fotoapparaten üblich – ein Film notwendig, auf dem die Bilder gespeichert werden. Sie müssen dann noch entwickelt werden und es sind keine digitalen Abzüge vorhanden. Eine digitale Spiegelreflexkamera bietet natürlich den Vorteil, dass mit Hilfe von SD-Karten oder anderen Speichermedien der Speicher des Geräts umfangreich erweitert werden kann. Zudem lassen sich digitale Aufnahmen einfach auf den Computer oder ein Netbook überspielen. Auf diese Weise bietet eine digitale Version einer solchen Kamera natürlich mehr Flexibilität. Vor allem professionelle Fotografen greifen aber vielfach lieber zu einem analogen Modell.

Ein wesentlicher Nachteil von analogen Filmen ist zudem auch, dass diese sehr lichtempfindlich sind und nach einiger Zeit keinen großen Komfort mehr bieten. Digitale Aufnahmen lassen sich hingegen auch ohne das Entwickeln auf Fotopapier jederzeit betrachten und es ist auch eine einfachere Bildbearbeitung möglich. Hier liegt am Ende die persönliche Präferenz an vorderster Stelle, wenn es um eine Entscheidung zwischen Analog und Digital geht.

Welche Kriterien spielen beim Spiegelreflexkamera Vergleich eine Rolle?

Wenn es um den Spiegelreflexkamera Vergleich geht, sind es zahlreiche Kriterien, die hier eine entscheidende Rolle spielen oder zumindest berücksichtigt werden können. Oftmals sind es aber auch hier individuelle Aspekte, die für die Kaufentscheidung wichtig sein können. Unter anderem sind bei einem Vergleich diese Details von Bedeutung:

  • Was kostet die Spiegelreflexkamera?
  • Was gibt es an Zubehör und was kostet das?
  • Welche Modi bietet die Kamera an?
  • Wie einfach kann die Kamera verwendet werden?

Insgesamt gilt es somit, sich mit Hilfe eines Vergleichs einen umfangreichen Überblick zu verschaffen und diverse Geräte, Hersteller oder auch Modellversionen miteinander zu vergleichen.

Der Kaufpreis ist natürlich in vielen Fällen entscheidend und eine gute Spiegelreflexkamera muss nicht in jedem Fall einen hohen Preis haben. Gute Einsteigermodelle gibt es bereits für wenige Hundert Euro und auf diesem Weg kann man auch als Anfänger mit der Spiegelreflexfotografie beginnen, ohne vorher eine Unsumme ausgegeben zu haben. Ebenso relevant ist das vorhandene Zubehör. Vielfach ist nur ein Standard-Objektiv im Kaufpreis enthalten, sodass weitere Objektive zusätzlich gekauft werden müssen. Auch Stative und Co. schlagen oftmals zusätzlich zu Buche und je nach Hersteller kann es hier preisliche Unterschiede geben, die vielfach eine Rolle spielen können.

Weiterhin kann es aber auch sinnvoll sein, sich im Rahmen des Vergleichs mit der Nutzerbefreundlichkeit der Kamera zu beschäftigen, was in vielen Fällen von sehr großer Wichtigkeit ist.

Die vorhandenen Kamera-Modi sind hier zum Beispiel zu nennen. In der Regel bietet jede Spiegelreflexkamera einen Auto-Modus, in dem man direkt mit dem Fotografieren beginnen kann. Dies ist der Modus, der vielfach von Anfängern verwendet wird und ebenso verhält es sich auch mit Makro- oder Landscape-Modi, die ebenfalls vielfach vorhanden sind. Zusätzlich kann man in vielen Fällen auch weitere Modi wie Sport (für Bilder in Bewegung), Porträt oder Nacht (für Bilder bei geringer Beleuchtung) nutzen. Die einfache Handhabung spielt für Profis natürlich keine so große Rolle, da diese sich meist intensiver mit der Kamera befassen und alle gebotenen Funktionen auch nutzen möchten.

Das Wichtigste auf einen Blick

Die Megapixel entscheiden nicht immer

Bis vor einigen Jahren gingen viele Hobby-Fotografen davon aus, dass eine hohe Anzahl an Megapixeln der wichtigste Faktor für eine Kamera sei. Dies ist allerdings nicht immer der Fall und auch mit einer geringeren Megapixel-Dichte lassen sich hochwertige und professionelle Fotos aufnehmen. Andernfalls müsste ein professioneller Fotograf auch ständig ein neues Kamera-Modell erwerben. Viel wichtiger sind die korrekten Einstellungen, die Handhabung und die korrekte Belichtung. Die Blende, ISO-Werte und Co. sollten also jeweils auf das aufzunehmende Motiv und die äußeren Verhältnisse ausgerichtet werden.

Wie günstig gibt es eine Spiegelreflexkamera?

Eine Spiegelreflexkamera kann man in der aktuellen Zeit schon für wenig Geld bekommen. Dafür muss man nicht einmal auf gebrauchte Modelle zurückgreifen. Die technische Entwicklung macht es möglich, günstige Geräte auf den Markt zu bringen. Dadurch können die Hersteller eine ganz neue Zielgruppe ansprechen und mehr Menschen können sich eine Spiegelreflexkamera leisten. Bei besonders preiswerten Geräten muss man bei der Qualität der Bilder natürlich Abstriche machen, allerdings liefern solche Kameras immer noch ordentliche Bilder und sind für Käufer mit einem geringen Budget somit auf jeden Fall gut geeignet.

Reicht das Standard-Objektiv aus?

In der Regel bietet eine Spiegelreflexkamera im Lieferumfang ein Objektiv, welches für ordentliche Bilder in allen Funktionsbereichen ausreichend ist. Vor allem für Anfänger ist ein solches Objektiv in aller Regel ausreichend und bietet genügenden Komfort bei der Bildaufnahme. Wer sich allerdings spezieller ausrichten und zum Beispiel vorrangig Porträts aufnehmen möchte, sollte sich mit der Anschaffung eines speziell für diese Fotoeinstellungen ausgelegten Objektivs beschäftigen. Die Auswahl an Objektiven ist – abhängig von der ausgesuchten Kamera – groß und bietet die entsprechende Abwechslung für den Fotografen, wobei Profis vielfach mit zahlreichen Objektiven ausgestattet sind. Somit ist man noch flexibler, muss allerdings diese zusätzlichen Kosten bei der Anschaffung auch einkalkulieren.

Mit Cashback beim Kauf bares Geld sparen

In einigen Fällen haben Kunden die Möglichkeit, beim Kauf einer Spiegelreflexkamera einen Rabatt in Form von Cashback zu erhalten. Einige Hersteller zahlen innerhalb eines festen Zeitraums einen Teil des Kaufpreises zurück, wenn ein entsprechend zugelassenes Modell gekauft wird. Dafür muss man als Käufer jedoch einige Bedingungen erfüllen und sich zunächst ein wenig mit der Thematik befassen. Cashback kann sich in vielen Fällen rechnen und sorgt dafür, dass die gekaufte Kamera am Ende günstiger wird. Allerdings muss man hierbei in der Regel zunächst in Vorleistung gehen und erhält die Erstattung dann als Überweisung zurück.

Um sich für das Cashback zu qualifizieren, muss man die neue Spiegelreflexkamera innerhalb eines vom Hersteller vorgegebenen Zeitraums kaufen und kann danach das Cashback beantragen. Dazu wird in der normalen Situation ein Formular ausgefüllt und dann zusammen mit dem Kaufbeleg an den Hersteller gesandt. Dort werden die Vorgaben dann überprüft und bei einer erfolgreichen Prüfung erfolgt die Erstattung. Der Nachteil dabei: Cashback kann man nur dann in Anspruch nehmen, wenn es eine solche Aktion gibt. Dies ist allerdings nicht immer der Fall und einzelne Hersteller verzichten auf derartige Angebote auch gänzlich. Dennoch kann sich die Nutzung von Cashback Angebote beim Kauf vielfach lohnen.

Die technische Ausstattung einer Spiegelreflexkamera

Insbesondere die Technik ist bei einem Spiegelreflexkamera Vergleich von großer Bedeutung und sollte genauestens unter die Lupe genommen werden. Das beginnt nicht zwingend bei den Megapixeln, allerdings ist dies in jedem Fall ein Aspekt, der eine Rolle spielen kann. Weiterhin sind aber auch diese Punkte von Bedeutung:

  • Was für ein Bildsensor ist verbaut?
  • Hat die Kamera einen internen Speicher?
  • Gibt es für die Software regelmäßige Updates?

Der Bildsensor ist ein entscheidender Punkt für eine Spiegelreflexkamera. Dieser ist vielentscheidend für die Qualität der aufgenommenen Bilder und sollte daher bei der Auswahl einer Kamera berücksichtigt werden. Durch einen Vergleich kann man sich hier schnell einen Überblick verschaffen.

Zudem ist aber auch ein möglicher interner Speicher wichtig. Einige Modelle sind mit einem Speicher ausgestattet, sodass die Spiegelreflexkamera auch ohne eine externe Speicherkarte sofort verwendet werden kann. Mit einer Speicherkarte wie einer SD-Karte oder auch einer mikroSD-Karte kann der Speicher dann fast unbegrenzt erweitert werden, sodass noch viel mehr Fotos ohne Wechsel des Speichermediums aufgenommen werden können. Ein Blick auf die Software lohnt sich oftmals ebenso. Sie entscheidet über die Nutzbarkeit und einzelne Funktionen, daher sind Updates oftmals wichtig. Gibt es diese, ist das an sich ein positives Signal.

Wofür wird eine Spiegelreflexkamera verwendet?

Eine Spiegelreflexkamera kann ganz unterschiedlich eingesetzt werden. Zunächst einmal ist sie natürlich dazu geeignet, Fotos aller Art aufzunehmen. Ob im Bereich Sport, Landschaft oder auch Porträt bietet sie eine optimale Ausstattung, um hochwertige Fotos aufnehmen zu können. Sie ist zwar unhandlicher als beispielsweise ein Smartphone und ist nicht für Outdoor-Einsätze wie eine Action Cam geeignet, allerdings ist die fotografische Qualität oftmals von besserer Qualität. Somit können professionelle Aufnahmen erstellt werden und es bietet sich die Möglichkeit, diese flexibel zu verwenden und professionell zu verwenden.

Zahlreiche Hersteller buhlen um Kunden

Auf dem Markt stehen zahlreiche Modelle an Kameras zur Verfügung, die von zahlreichen Herstellern angeboten werden. Auf diese Weise ergibt sich eine breite Abwechslung an Geräten und Modellen in unterschiedlichen Preisklassen und Ausstattungen. Für den Kunden ist es hierbei nicht immer einfach, den Überblick zu behalten, sodass ein entsprechender Vergleich dabei helfen kann, ob es nun Sony, Canon oder Nikon sein soll. Aber auch von anderen Herstellern gibt es taugliche Modelle, die in Frage kommen können und bei der Handhabung höchsten Komfort versprechen. Vielfach entscheiden auch hier individuelle Vorlieben über den Kauf.

B-Ware zu günstigen Preisen kaufen

Es kann sich vielfach rechnen, beim Kauf einer Spiegelreflexkamera auf B-Ware zu achten. Dabei handelt es sich um Geräte, die zum Beispiel aus Retouren stammen und wiederaufbereitet wurden. Sie sind technisch in aller Regel in einem einwandfreien Zustand, es kann allerdings kleinere Mängel bei der Optik geben. In den meisten Fällen gibt es beim Kauf von B-Ware eine eigenständige Garantie oder auch Gewährleistung, sodass dieser Kauf kein Risiko darstellt. Sich diesbezüglich zu informieren, kann also dabei helfen, eine hochwertige Kamera zu einem günstigen Preis zu finden.

Online wartet eine große Auswahl auf die Kunden

Vor allem beim Kauf im Internet ergibt sich in vielen Fällen ein großes Potential und es besteht die Möglichkeit, aus einer großen Auswahl an Geräten und Modellen vieler Hersteller zu wählen. Anders als bei lokalen Elektronikhändlern, bei denen der Platz oft beschränkt und somit nur eine geringe Auswahl vorhanden ist, bietet das Internet eine sehr große Abwechslung. Dies kann sich auch beim Preis lohnen, weil sich viele Händler immer wieder gegenseitig unterbieten. Somit hat man online oftmals die Chance, ein besonders preiswertes Angebot zu finden und somit modernste Technik günstig kaufen zu können.

Günstige Preise beim Kauf einer Spiegelreflexkamera finden

Wer sich für den Kauf einer Spiegelreflexkamera entscheidet und dabei Geld sparen möchte, kann die Augen nach Angeboten offen halten. Vielfach gibt es in einzelnen Shops und bei Händlern wöchentlich wechselnde Angebote, sodass so auch derartige Geräte kostengünstiger gekauft werden können. Interessante Rabatte sind dabei vielfach möglich und bieten ein großes Potential beim Einkauf. Doch nicht immer ist der stationäre Handel dabei die erste Anlaufstelle – immer öfter kann sich auch der Blick ins Internet lohnen, da die Preise hier oftmals noch niedriger sind.

Fazit: Mit einer Spiegelreflexkamera ergeben sich viele Optionen

Eine Spiegelreflexkamera kann eine gute Wahl sein, wenn man viel und oft fotografieren möchte. Sie ist dazu geeignet, zahlreiche Fotos einfach aufzunehmen und diese lassen sich digital später oftmals auch einfach weiterverarbeiten. Sofern man sich denn für eine digitale Kamera entscheidet. Denn auch analoge Geräte sind nach wie vor erhältlich und erfreuen sich vor allem im Profi-Bereich großer Beliebtheit. Mit einem Spiegelreflexkamera Vergleich kann man sich in diesem Bereich einen umfangreichen Überblick verschaffen und zahlreiche Modelle einfach und komfortabel überblicken. Das kann für die Kaufentscheidung relevant sein.

Im Großen und Ganzen lohnt sich ein Spiegelreflexkamera Vergleich auf jeden Fall und nicht nur für Anfänger ist dies sinnvoll und hilfreich. Auch Profis können sich auf diese Weise (neu) orientieren und sich ein genaues Bild davon machen, welche Modelle aktuell in Frage kommen und den Markt beherrschen. Zudem kann ein Vergleich auch dabei helfen, einzelne Aspekte im Bereich Technik oder Handhabung in den Fokus zu rücken und sich auf diese Weise am Ende für ein geeignetes Modell zu entscheiden. Daher sollte man in jedem Fall auf einen Vergleich setzen und diesen individuell durchführen, sodass man die beste Kamera für die eigenen Zwecke finden kann.

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu "Spiegelreflexkamera Vergleich"

Informiere mich

Ralph
Admin
Ralph
2 Monate 21 Tagen her

Mega Artikel

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.