18
Dez
2015

Infrarot Thermometer unter 300 Euro

1
klassische Thermometer Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Bild: Das klassische Thermometer wird wohl mit der Zeit vom Infarot Thermometer abgelöst. Bildquelle: Eugene Sergeev- 152764373/Shutterstock.com

 

Pyrometer sind bereits seit langer Zeit in Unternehmen in Gebrauch. Bereits im 19. Jahrhundert wurden die ersten Vorläufer entwickelt, wobei der eigentliche Erfinder umstritten ist. Heute sind diese Temperaturmessgeräte unter dem Namen Infrarot Thermometer bekannt und werden in zahlreichen verschiedenen Bereichen als Temperaturmessgeräte eingesetzt, um die Emission der Wärme verschiedenster Materialien und Produkte zu ermitteln. Hierbei gilt es einiges zu beachten.

Infrarot Thermometer sind heute schon lange nicht mehr ausschließlich in der Industrie und in auf Isolierung von Produkten und Gegenständen spezialisierten Unternehmen zu finden. Im Handel kann jeder Hobbyhandwerker qualitativ hochwertige digitale Thermometer finden, die ihm in Haushalt und Garten gute Dienste leisten.

618YyzuIPyL. SL1000  Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Infrarot Thermometer

Wozu braucht man Infrarot Thermometer?

Jegliches Material und jedes Produkt gibt Wärme ab. Dies kann je nach Anwendungszweck des Materials positiv sein, so dass die Emission gefördert und zielgerichtet eingesetzt werden soll, wie etwa bei Materialien und Produkten, die als Heizelement eingesetzt werden.

Ein Infrarot Thermometer kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn vermutet wird, dass ein Haus durch bisher unerkannte, undichte Schwachstellen Wärme nach außen abgibt und so die Energiekosten in die Höhe schießen. Das Infrarot Thermometer findet die undichte Stelle und Hauseigentümer können entsprechend dagegen vorgehen. So wird das Infrarot Thermometer zum nützlichen und kostengünstigen Helfer.

Vorteile der berührungslosen digitalen Thermometer im Vergleich zu anderen Methoden

Umsatzprognosen Herstellung von Messinstrumenten Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Statistik: Laut der Prognose wird der Umsatz von Mess-, Kontroll-, Navigations- und ähnlichen Instrumenten und Vorrichtungen im Jahr 2020 rund 31,85 Milliarden Euro betragen.

 

Ein wichtiger Vorteil der Infrarot Thermometer im Vergleich zu einigen weiteren Temperaturmessgeräten liegt darin, dass die Ermittlung der Temperatur berührungslos vonstattengeht. Dies wird realisiert, indem das Infrarot Thermometer die Wellenlänge der abgegebenen Wärme des jeweiligen Materials ermittelt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Da die berührungslosen digitalen Thermometer durchgängige Messbereiche ermöglichen, die hohe Temperaturschwankungen abdecken, sind sie vielseitig einsetzbar. Hinzu kommt, dass diese Messbereiche innerhalb kürzester Zeit vorgenommen werden können, in der Regel in weniger als einer Sekunde, wodurch auch bewegte Objekte zur Messung der Wärmeabgabe herangezogen werden können.

Wer sachgemäß mit diesem Messgerät umgeht, hat kaum fehlerhafte Messungen oder Beeinflussung einer Messung zu befürchten, auch der Verschleiß ist sehr gering. Da die Temperaturmessung berührungslos erfolgt, werden sensible Materialien zudem nicht beschädigt. Auch die Ermittlung der Wärmeemission von aggressiven Materialien wie Säuren oder elektromagnetischen Feldern ist möglich, ohne dass das berührungslose digitale Thermometer Schaden nimmt. Kommt im Alltag zwar nicht allzu häufig vor, ist aber gut zu wissen.

Welche Nachteile haben Infrarot Thermometer?

Die Nachteile der berührungslosen digitalen Thermometer sind recht überschaubar und schnell aufgezählt. Zu Anfang wird die Handhabung für unerfahrene Hobbyhandwerker eine kleine Herausforderung sein, denn jedes Material und jede Wellenlänge sondert einen anderen Emissionsgrad bei der Emission der Wärme ab.

Dieser Emissionsgrad muss bei der Messung des jeweiligen Materials bekannt sein, um den korrekten Bereich für die Messung der Temperatur zu ermitteln. Dies ist besonders bei schweren Metallen eine Herausforderung, da hierbei der Emissionsgrad von Metall zu Metall stark schwankt.

Unser Test von drei günstigen berührungslosen digitalen Thermometern für den Einsteiger

Auch für Hobbyhandwerker lohnt es sich, ein Infrarot Thermometer im Haus zu haben, wenn sie die Abgabe von Wärme in ihrem Haushalt messen und optimieren wollen. Zudem bewähren sich die digitalen Thermometer in der Küche hervorragend, etwa wenn beim Kochen oder Braten ein bestimmter Temperaturwert für sensible Speisen ermittelt werden soll. Wir haben uns drei der Temperaturmessgeräte vorgenommen, die in der Preisspanne von unter 30 Euro liegen. Gilt die alte Handwerkerweisheit „Wer billig kauft, zahlt doppelt?“
Bildschirmfoto 2015 12 19 um 10.25.22 Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Infrarot Termometer: das Basetech IRT-350

Das Basetech IRT-350 ist ein Infrarot Thermometer, das bislang noch wenig erprobt ist. Es besticht allerdings durch einen Messbereich von -32 bis 350 °C, was für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend ist.

Die vom Hersteller angegebene Schwankung der ermittelten Temperatur liegt im Bereich von 2 °C, was durchaus im Toleranzbereich von 2,5 % liegt. Mit einem Gewicht von 250 g ist das Temperaturmessgerät sehr handlich und passt mit seinen Abmessungen von 170 mm x 30 mm x 100 mm in jede Werkbank und in jeden Küchenschrank.

Dank eines integrierten Lasers kann die zu messende Stelle punktgenau angepeilt werden. Die gut lesbare Temperaturanzeige wird auf einem LED-Schirm abgebildet, so dass die Temperaturmessung ebenfalls ein Kinderspiel wird, wenn sie im dunklen Keller stattfindet.

Bildschirmfoto 2015 12 19 um 10.26.01 Infrarot Thermometer unter 300 Euro
Temperaturmessgerät MeasuPro IRT20

Dem digitalen Thermometer Basetech IRT-350 steht in unserem Test das Temperaturmessgerät MeasuPro IRT20 gegenüber, ein hochwertiges Infrarot Thermometer, das sich bereits mehrfach in der Praxis bewähren konnte, wie die Bewertungen von Amazon zeigen.

Mit -50 bis 380 °C ist der Messbereich des MeasuPro IRT20 geringfügig höher als beim Konkurrenten von Basetech. Mit einem Gewicht von 163 Gramm ist es auch ein wenig leichter, was sich durch die Produktabmessungen von 152 mm x 32 mm x 83 mm erklärt. Aufgrund dieser Maße ist allerdings auch der Bildschirm zur Temperaturanzeige kleiner.

Zudem verfügt es nicht über einen Laser, der zu messende Bereich muss also genauer angepeilt werden. Auch der Bildschirm des MeasuPro IRT20 verfügt über eine LED-Anzeige, die im Dunkeln hervorragend ablesbar ist. Bei der Temperaturmessung garantiert der Hersteller eine Reaktionszeit von 500 ms.

Bildschirmfoto 2015 12 19 um 10.26.45 Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Infrarot Thermometer Pyrometer von Colemeter

Der Messbereich des Temperaturmessgeräts Pyrometer von Colemeter, künftig nur „Colemeter“ genannt, umfasst mit -50 °c bis 380 °C denselben Bereich wie das MeasuPro IRT20, ist allerdings mit einem Gewicht von 200 Gramm ein wenig schwerer und mit den Maßen von 146 mm x  38 mm x 80 mm ein wenig größer – jedoch nicht weniger handlich.

Das digitale Thermometer glänzt durch Zusatzfunktionen wie die Recall- und Datenhaltungsfunktion sowie einem extra Datenspeicher, was eine einfachere Notierung der ermittelten Daten ermöglicht. Der Hersteller garantiert bei der Temperaturmessung eine geringe Abweichung von 1,5 °C, was absolut in der zulässigen Toleranz liegt.

Auch die Bildschirmanzeige des Colemeter ist ein LED-Bildschirm, was das Ablesen der Daten erleichtert. Die Bewertungen des Colemeter, die zum großen Teil positiv ausfielen, zeigt sich, dass sich das Temperaturmessgerät bereit im Alltag bewährt hat.

Fazit zum Test der Infrarot Thermometer für Einsteiger

Haus mit Energie Ausweis Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Bild: Das Infrarot Thermometer ist bestens geeignet, um Emission zu messen. Perfekt für den Energie Check. Bildquelle: PhotographyByMK – 110081003/Shutterstock.com

In unserem Test haben sich alle drei untersuchten Temperaturmessgeräte bewährt und sind optimal für Einsteiger geeignet, die zunächst einmal günstig experimentieren und arbeiten wollen.

Informationen zu Herstellern von Infrarot Thermometern

In Deutschland haben sich auf die Produktion von Geräten für die berührungslose Temperaturmessung in der Regel mittelständische Betriebe spezialisiert. Teilweise werden sogar nur Thermometer für einen bestimmten Anwendungsbereich hergestellt, wie das bei der Geratherm Medical AG in Geschwenda der Fall ist. Dieses Unternehmen hat sich auf die Produktion von Fieberthermometern spezialisiert. Eine Ausnahme bildet die Braun GmbH in Kronberg im Taunus, die zum amerikanischen Großkonzern Procter & Gamble gehört. Infrarot Thermometer bilden hier nur einen kleinen Teil des äußerst umfassenden Produktportfolios. Die Braun GmbH hat sich in erster Linie auf Produkte der Körperpflege spezialisiert und bietet Geräte für die Herrenrasur, Haarpflege und Haarentfernung an.

Optris GmbH Berlin

Das jüngste Unternehmen unserer repräsentativen Auswahl an Herstellern von Infrarot Thermometern ist die 2003 gegründete Optris GmbH in der Hauptstadt Berlin. Optris stellt innovative Infrarot-Messgeräte zur berührungslosen Temperaturmessung für drei verschiedene Anwendungsbereiche her:

  • Handthermometer
  • Stationäre Industriethermometer
  • Infrarot Kameras zur punktuellen und Flächen-Messung

Die Infrarot Thermometer sind in unterschiedlichsten Konfigurationen in fast allen Anwendungsgebieten einsetzbar.

Serie Geräte Anwendungsbereich
Kompaktserie Optris CS

Optris CX

 

Temperaturmessung in kleinen und beengten Umgebungen
Hochleistungsserie Optris CSlaser-Serie

Optris CTlaser-Serie

Überwachung schneller Arbeitsprozesse
Laser-Handthermometer Optris LS LT

Optris P20 LT

Optris P20 05M

Handthermometer für Industrie und private Anwendungsbereiche

Geratherm Medical AG Geschwenda

Thüringen war schon zu DDR-Zeiten der Hauptstandort für die Thermometer-Herstellung. Das VEB Thermometerwerk Geraberg (TWG) war das größte Thermometerwerk Europas und versorgte die Bevölkerung mit Fieberthermometern auf Quecksilberbasis. Nach der Wende sahen die Angestellten nur eine Überlebenschance, wenn man es schaffte, das erste quecksilberfreie Fieberthermometer auf den Markt zu bringen. Mithilfe von Entwicklungsgeldern der Treuhand konnte dieses Ziel erreicht werden. Inzwischen hat das Unternehmen auch berührungslose Thermometer im Programm wie beispielsweise das Geratherm non Contact.

Medisana AG Neuss

Medisana hat sich speziell auf Produkte für Endverbraucher spezialisiert. Fieberthermometer nehmen dabei eine wichtige Rolle ein. Im Bereich Infrarot Thermometer hat Medisana 3 Modelle im Angebot, die in der Preisklasse zwischen 35 und 60 Euro liegen.

Gerät Anwendungsbereich Preis
TM 750 Temperaturmessung an Stirn oder Ohr Etwa 45 Euro
 

 

FTN

Berührungslose Messung der Körpertemperatur und von Umgebungstemperatur, Flüssigkeiten und Oberflächen  

 

 

Etwa 60 Euro

FTO Infrarotmessung im Ohr innerhalb von 1 Sekunde Etwa 35 Euro

TFA Dostmann

Im südhessischen Wertheim ist das Familienunternehmen TFA Dostmann zuhause. Das Unternehmen hat sich auf die Produktion von Wetter- und Messinstrumenten spezialisiert und führt aus diesem Bereich mehr als 1000 verschieden Produkte wie Thermometer, Barometer, Hygrometer oder Kompasse. Ein innovatives Produkt ist beispielsweise ein INFRAROT-THERMOMETER für Smartphones, das mit der zugehörigen App problemlos auch unterwegs Fieber messen kann.

hersteller von infrarot thermometern 732x1024 Infrarot Thermometer unter 300 Euro

Infografik: Hersteller von Infrarot-Thermometern in Deutschland Infografikquelle: Mein-deal.com

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Sag Deine Meinung zum Deal

Informiere mich

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.