4
Dez
2015

Die beste Superzoom Kamera

0
Fotosafari Die beste Superzoom Kamera

Bild: Perfekt vorbereitet für die nächste Fotosafari mit einer Superzoom-Kamera. Bildquelle: bikeriderlondon – 145434481/Shutterstock.com

 

Nach unzähligen Stunden beim Lesen von Testberichten gibt es eine Kamera, die man uneingeschränkt empfehlen kann: Die Nikon COOLPIX P610. Sie ist die Kamera, mit der die meisten Leute etwas anfangen können. Sie hat einen Augensensor, so dass man zwischen LCD und elektronischem Sucher wechseln kann, hat integriertes GPS um dem Foto eine Position zuzuweisen und hat einen optischen Zoom, der 1440mm Brennweite entspricht. Die einzelnen Attribute findet man zwar auch in anderen Superzoom Kameras, aber die P610 ist die einzige Kamera, die das alles zu einem kleinen Gehäuse vereint. Dazu kommt, dass die P610 scharfe Fotos produziert, mit lebendigen Farben und der Möglichkeit sie direkt ans Smartphone zu übertragen. Das alles kommt verpackt in einer Kamera die so einfach zu bedienen ist, dass man nichtmal das Handbuch aufschlagen muss. Dazu ist sie so leicht, dass man sie auf langen Spaziergängen mitnehmen kann, ohne sich den Nacken zu zerren. 

Superzoom Kameras decken den Bereich von mehreren verschiedenen Objektiven ab und imitieren dabei eine DSLR, mit dem Vorteil wie bei einer Kompaktkamera per Point and Shoot ganz schnell knipsen zu können. Sie sind populäre Lösungen für den Urlaub, wo man eher auf eine Tasche voller Objektive verzichten möchte. Außerdem sind sie groß genug, um weitere Knöpfe und Drehrädchen anzubringen, so dass man sich nicht ewig durch Menüs klicken muss. Aber man sollte sich nicht vom professionellen Äußeren täuschen lassen: Superzoom Kameras sind eigentlich nur Point-and-Shoot Kameras mit einer riesigen Linse. Ihre Bildqualität reicht für kleinere Ausdrucke und Onlineportale.

91o3CEovbKL. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Die P610 hat einen 60x Zoom der sich sowohl eignet um Weitwinkelaufnahmen und Nahaufnahmen von Objekten die hunderte Meter entfernt sind zu machen, ohne dass man zusätzliche Objektive mit sich rumschleppen muss. An hellen, sonnigen Tagen kann man einfach die Kamera vors Gesicht halten und mit dem elektronischen Sucher oder dem LCD Touchscreen Fotos knipsen, wie man es vom Smartphone kennt. Was jedoch nicht wie beim Smartphone ist, dass man das Display nach oben klappen kann oder drehen, wie man es gerade braucht. Wenn man durch den elektronischen Sucher guckt, erkennt die Kamera die Nähe vom Gesicht und schaltet den Bildschirm automatisch ab.

81lMl2jczoL. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Wenn du es magst deine Fotos mit Bildbearbeitungsprogrammen nachzubearbeiten, würde ich zur Canon PowerShot SX60 HS raten. Man hat die gleiche Bildqualität, eingebautes WLAN und einen Bildschirm der sich ebenfalls bewegen lässt. Außerdem kann man die Fotos im RAW Format speichern, womit man beim Bearbeiten noch eine Menge herausholen kann. Leider gibt es bei dieser Kamera keinen Augensensor, so dass der Bildschirm immer angeschaltet bleibt, wenn man den elektronischen Sucher benutzt. So muss man zwei Knöpfe drücken, um diesen zu deaktivieren, was auf Dauer recht nervig wird und den Schnappschusseffekt verlangsamt.

61Wz5gYc1JL. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Wenn eine kleine Größe wichtiger ist, ist die Sony Cyber-shot DSC-WX500 die beste Reisekamera. Obwohl sie nur minimal größer ist als eine Einsteiger-Schnappschusskamera, hat sie ein 30x 24 mm bis 720 mm Objektiv verbaut, was wohl die meisten Urlaubsfotos abdeckt. Der Bildschirm lässt sich nur nach oben anwinkeln, was besonders bei starker Sonneneinstrahlung hilft trotzdem etwas zu erkennen und sogar mit 10 Bildern pro Sekunden Fotos zu knipsen.

61lirYeSb3L. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Wenn man etwas mehr als eine Reisekamera ausgeben möchte, kann man auch zur Sony Cyber-shot DSC-HX90V greifen, die identisch zur WX500 ist, jedoch mit einem elektronischen Sucher aufwarten kann, der auf Knopfdruck ausfährt und GPS integriert hat.

Wem neben einem Superzoom Objektiv am meisten die Bildqualität wichtig ist, der greift zur Panasonic Lumix DMC-FZ1000, welche mit einer Bildqualität weit über dem einer normalen Superzoom Kamera aufwarten kann. Die FZ1000 nutzt den gleichen 1″ Sensor, der in hochwertigen Kompaktkameras, wie der Nikon 1 Serie oder der RX100 von Sony zu finden ist. Ein größerer Sensor kann viel mehr Details in hellen- und dunklen Szenen aufnehmen; Bilder, die auch noch in Vollbild auf dem Bildschirm zu Hause eine sehr gute Figur machen und in großen Abzügen gedruckt werden können. Leider hat die FZ1000 nur einen 16x Zoom, welcher meiner Empfehlung mit 60x Zoom um Einiges nach steht. Die 25mm bis 400mm Linse hat einen viel schnelleren Blendenbereich von f/2.8 im Weitwinkel bis f/4.0 im Telefotobereich. Du wirst wunderschön verschwommene Hintergründe bekommen, vor dem dein Fokusbereich richtig heraussticht. Außerdem kannst du niedrigere ISO Einstellungen während der Nacht und in geschlossenen Räumen nutzen, so sehen die Bilder noch sauberer und natürlicher aus. Die FZ1000 kann auch 4K Videos aufnehmen. Leider muss man dafür sein Budget prüfen, denn der Preis der FZ1000 ist doppelt so hoch, als bei meiner Empfehlung.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Wer sollte eine Superzoom kaufen?

Kaufabsicht für Kameras Die beste Superzoom Kamera

Statistik: Wollten noch 2010 4,58 Millionen Personen einen digitalen Fotoapparat kaufen, so sank die Anzahl der Kaufinteressenten im Jahr 2015 auf rund 1,8 Millionen Personen.

 

Superzoom Kameras können im Weitwinkel- und im Telefotobereich Fotos knipsen, ohne dass man die Linse wechseln muss. Während sie das Design einer DSLR imitieren, sind sie leichter, kleiner und nicht so teuer. Ihre Bildqualität ist jedoch nur so gut, wie mit einer normalen Schnappschuss-Kompaktkamera und nur minimal besser als bei einem Smartphone. Die Fotos sehen großartig aus, wenn man sie nur Online teilen möchte. Guckt man sie sich jedoch in Originalgröße an, sieht man Farbrauschen, Bildartefakte und das sogar bei ISO 100 Aufnahmen. Wenn man im Dunklen fotografiert und höhere ISO Werte benutzt, wird die Bildqualität noch schlechter.

81OC87 3PdL. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Der Reiz an Superzooms ist die Möglichkeit noch viel weiter ans Geschehen heran zu zoomen, als mit anderen Kameras. Unsere Wahl, die Nikon COOLPIX P610 kann bis zu 1440 mm zoomen, genug um die Fenstervorhänge in einem Kilometer entfernt erkennen zu können. Um das einzuordnen: Nikons längste DSLR Linse kann 800 mm zoomen, bei einem Preis von fast 17.000€. Wenn man einen extremen Zoom benötigt, um z.B. Wildtiere aufzunehmen oder dein Kind beim Fußball aufzunehmen, brauchst du keine besonders gute Bildqualität, denn dann ist eine Superzoom schwer zu schlagen. In gut belichteten Umgebungen kann man genug Details aufnehmen, um 20×30 cm Ausdrucke zu machen. Wenn du ein Nutzer bist, der jedes feine Detail bei 100% Vergrößerung ansehen möchte, wirst du jedes mal enttäuscht sein, wenn du die Fotos betrachtest. Kauf dann lieber eine günstige spiegellose Kamera. Bei einer Superzoom zahlt man für den Komfort, keine Linsen herumschleppen zu müssen, nicht die sehr gute Bildqualität.

Sollte ich mir eine neue Superzoom kaufen?

Wenn es schon einige Jahre her ist, dass du deine Kamera gekauft hast, wirst du sofort feststellen, dass sich der Zoombereich drastisch erhöht hat. 2012 hat Canon noch Schlagzeilen gemacht, weil sie eine 50x Zoom Kamera vorgestellt haben. Heutzutage sind 60x Zoom Kameras schon normal und die Nikon COOLPIX P900 hat nun mit extremen 83x Zoom vorgelegt.

811QDzBjQXL. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Wenn man von einer günstigen Einstiegskamera, wie der Canon PowerShot 350 HS umsteigt, bekommt man sehr viel mehr Zoombereich, viele manuellen Kontrollen, einen elektronischen Sucher und eine gleichbleibende Bildqualität. Eine neue Gruppe von großsensorigen Superzoom Kameras, wie z.B. der Panasonic Lumix DMC-FZ1000, bietet viel bessere Bildqualität, sind aber meist teurer und noch im Zoombereich begrenzt.

Meine Superzoom Kamera Wahl

Die Nikon COOLPIX P610 ist meine erste Wahl unter den Superzoom Kameras. Sie hat all die wichtigen Eigenschaften, wo andere Modelle vielleicht nur einen Teil davon besitzen. Der Augensensor arbeitet hervorragend und erleichtert die Benutzung von Bildschirm und elektronischem Sucher ungemein. Der GPS Sensor fügt jedem Foto einen Fußabdruck hinzu und die Linse kann mit 1440 mm Brennweite beeindrucken. Einige Attribute findet man auch bei anderen Superzooms, jedoch ist das Modell das einzige, das alles in einem angemessen kleinen Gehäuse vereint.

8167sJyw7uL. SL500  Die beste Superzoom Kamera

Diese 60x Zoom Kamera lässt dich Weitwinkel-Landschaftsaufnahmen, als auch extreme Nahaufnahmen von weit entfernten Objekten machen, obwohl man nur eine Linse fest verbaut besitzt und nichts weiter dabei tragen muss. Die Bildqualität ist so, wie man sie von so einer Kamera erwartet; in gutem Licht sind die Bilder scharf und natürlich, wenn man sie per Mail verschicken will oder auf Online-Portalen teilt. Wie die meisten Superzooms, hat die Nikon einen hochauflösenden EVF, der Bildschirm lässt sich zur Seite klappen und um 180 Grad rotieren und sie hat ein Wählrad und externe Benutzerknöpfe, so dass man nicht ewig im Menü suchen muss, um Einstellungen vorzunehmen.

Wer sich die Fotos der Nikon ansehen möchte, der schaut sich die Nutzerbilder auf Flickr an. Man sieht deutlich, dass die Qualität bei ausreichenden Lichtverhältnissen hervorragen ist.

Die Nikon COOLPIX P610 bekommt bei Amazon von 55 Käufer eine gute Bewertung von 4.3 von 5 Sternen. Dabei sind die meisten Käufer sehr zufrieden mit der Kamera, wer jedoch bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiert, stößt schnell an die Grenzen der Kamera.

Aus insgesamt 5 Testberichten wird die Gesamtnote 1,9 vergeben. Gelobt wird, dass Autofokus und Stabilisator sehr gut arbeiten. Ab ISO 400 wird jedoch die Randschärfe geringer und das Rauschen nimmt zu. Wer sich per WLAN mit der Kamera verbindet, kann diese per Smartphone fernsteuern und geschossene Bilder werden automatisch auf das Mobilgerät gesendet. Neben der normalen Zoomwippe gibt es eine zweite, mit der man sehr schnell wieder zurück zum Weitwinkel kommt. Die Bilder werden gelobt und das GPS Modul ist grundsätzlich nicht schlecht. Bei eingeschaltetem GPS zieht die Kamera jedoch recht viel Strom, da die Position weiter bestimmt wird, obwohl die Kamera ausgeschaltet wurde, bis zu 6 Stunden lang.

Fazit

Maedchen fotografiert Die beste Superzoom Kamera

Bild: Eine Kamera sollte kinderleicht zu bedienen sein damit ein gutes Foto gelingt. Bildquelle: Max Topchii – 84889291/Shutterstock.com

 

Eine Superzoom Kamera ersetzt keine richtig DSLR oder andere professionelle Kameras. Jedoch ist sie ein guter Kompromiss aus einfacher Kompaktkamera, mit der man schnell mal ein Bild knipsen will und einer schweren und unhandlichen DSLR, wo man noch viele Objektive separat mitschleppen muss. Die Bildqualität ist jedoch nur minimal besser als bei einem Smartphone, jedoch durch den Zoom deutlich besser einzusetzen. Wer sich für eine Superzoom Kamera entscheidet ist mit knapp über 300€ dabei. Für das Gebotene ist das sicher ein angemessener Preis.

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Sag Deine Meinung zum Deal

Informiere mich

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.