16
Okt
2015

Ratgeber – Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

0
Oktoberfest Mu¦ênchen Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Bild: Eine Bierzapfanlage für den Heimgebrauch ist die beste Voraussetzung für ein Oktoberfest für zuhause. Bildquelle: anandoart – 213719758/Shutterstock.com

 

Große Bandbreite an Bierzapfanlagen

Das Oktoberfest ist vorbei und einige sind vielleicht auf den Geschmack gekommen, andere wussten schon länger von der Köstlichkeit des Gerstensaftes. Doch wem das Flaschenbier nicht frisch genug ist, der finde eine große Auswahl an Zapfanlagen für den heimischen Gebrauch. Ich möchte euch im heutigen Ratgeber die beste Bierzapfanlage für den Privatgebrauch vorstellen. Dabei unterscheiden wir den Sinlgekonsumenten bis zur richtigen Party Ausrüstung für mehrere Personen.

Masskrug Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Wichtig ist dabei der individuellen Geschmack, die Frische des Bieres, der CO2 Gehalt und die Temperatur des flüssigen Goldes.

Wir unterscheiden dabei drei Möglichkeiten des Zapfvorgangs:

  1. das einfache Partyfass mit Zapfhahn am Boden, dort wird das Bier mit Hilfe der Schwerkraft in die Gläser getröpfelt
  2. Anlagen mit Luftdruck: Umgebungsluft wird in das Fass gepumpt, per Hand oder Kompressor – durch den Druck im Fass entweicht die Kohlensäure nicht so schnell, der Sauerstoff der Luft löst jedoch trotzdem den Prozess der Oxidation aus und das Bier wird schal
  3. Anlagen mit CO2 Gaskartusche: das Gas wird in das Fass gedrückt und verhindert, dass das Bier schlecht wird – es bleibt länger frisch und perlt, wie am 1. Tag

 

Entwicklung des Bierabsatzes in Deutschland Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Statistik: Der Bierabsatz ist in Deutschland 2007 um 3,66 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen.

 

Um die richtige Methode auszuwählen, muss man zuerst sein eigenes Konsumverhalten einschätzen. Trinkt man nur ein Bier im Monat, muss man keine 300€ für eine Anlage ausgeben, die mit laufenden Kosten den Geldbeutel noch weiter schmälert. Da lohnt sich der Gang zur Gaststätte für das frisch gezapfte wohl eher. Wer ab und an mal Besuch bekommt oder sich vorstellen kann mit dem gesteigerten Appetit beim Trinken eine solche Anlage zu nutzen, der wird vor die Wahl gestellt, welche Größe die Anlage haben muss. Wer keinen Partykeller besitzt und somit auch nicht 10 durstige Kehlen versorgen muss, braucht keine 30 Liter Zapfanlage daheim. Jedoch ist der Markt neben dem im Supermarkt erhältlichen 5L Fässchen nach Schwerkraftprinzip (Verzehr am gleichen Tag) übersät mit Zapfanlagen für 5 Liter Fässern – mit jeweils Pump- oder CO2-System.

Was ist hier das Hauptmerkmal? Der Gerstensaft sollte so lange wie möglich frisch schmecken, das Gerät sollte geringe laufende Kosten haben und nicht viel Geld in der Anschaffung kosten (oder Kosten/Nutzen sollen in einem guten Verhältnis stehen) und das Bier muss gut gekühlt werden.

Um die beste Bierzapfanlage zu küren wollen wir nun zwei Preisklassen unterscheiden:

 

Bierzapfen Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Bild: Bierzapfen wie in seiner Lieblingskneipe ist mit der richtigen Bierzapfanlage auch zuhause möglich. Bildquelle: bogdanhoda – 207281611/Shutterstock.com

 

Die beste Bierzapfanlage für 100 €:

TV Das Original BierMaxx ist eine Anlage, die zwar der Perfect Draft ähnlich aussieht, jedoch nur rund die Hälfte kostet. In früheren Rezensionen und Testberichten beschreiben die Kunden noch die alte BierMaxx, die es leider nicht mehr im Handel gibt. Genauso schlecht bis gut funktionieren die anderen bis 140 € Systeme. Hauptproblem der Geräte ist meist – die Kühlung läuft dauerhaft und die CO2 Kartuschen sind extrem schnell leer, da die Systeme irgendwo undicht sind. Hier genauso: Weiß man mit so einem Gerät umzugehen, ist man zufrieden, ist man Anfänger und befolgt nicht den Anweisungen haargenau, wird man extrem unzufrieden sein.

So sehen das auch die 17 Rezensenten, die im Schnitt 3 Sterne vergeben. So gibt es 5x volle 5 Sterne und 5x nur 1 Stern. Das liegt daran, dass man wirklich pingelig sein muss, wenn man das Bierfass anschließt. Der Degen muss fest mit der Ventileinheit verschraubt werden (inkl Dichtung) und darf beim Einführen in das Fass nicht mehr gedreht werden, da sich dieser durch die Gummidichtung vom Fass wieder von der Ventileinheit lockert und somit CO2 entweichen kann. Genauso hält es sich mit der CO2 Patrone – reicht der Druck im Fass nicht aus, dreht man die Patrone für 8-10 Sekunden voll auf, dreht sie dann wieder ab und zapft dann. Lässt man sie dauerhaft aufgedreht hält sie wohl kein Fass komplett durch. Hält man sich aber an diese einfachen Tricks, bekommt man hier eine Maschine, die im Angebot zwar nicht extrem viel günstiger ist, als die Perfect Draft, aber dafür mit handelsüblichen 5 Liter Partyfässern befüllt werden kann, was die laufenden Kosten extrem minimiert (im Vergleich zur PD).

Der Lüfter für die Kühlung ist wohl etwas zu laut geraten. Dafür kann man die Temperatur einstellen und somit auf sein Bier anpassen. Wer den Lüfter gegen einen PC-Lüfter (maximal 120 mm; 12 Volt) tauscht, bekommt die Anlage schön flüsterleise (das erfordert aber ein wenig Arbeit). Außerdem sollte man das Bierfass schon vorgekühlt in den BierMaxx packen, da dieser sonst recht lange mit der Regulierung der Temperatur zu tun hat.

Alles in allem ist der BierMaxx super (ist auch oft bei Aldi im Angebot), wenn man etwas tüftelt, jedoch nicht geeignet für – einfach kaufen, Bier rein und genießen, dafür bedarf es dann schon der Perfect Draft.

 

51n13ROm4tL. SL500  Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Die beste Bierzapfanlage bis 200 €:

Die Philips HD3620/25 Perfect Draft ist eine höherpreisige Zapfanlage, die es bei uns sogar schon für 139 € im Angebot gab. Derzeit kostet sie aber 185 € und gehört damit in die Kategorie bis 200 €. Sie liefert perfekt gekühltes Bier, ist leicht zu reinigen und auch die Schaumkrone sieht perfekt aus. Nachteil der Maschine ist, dass die 6 L Fässer nur in wenigen Marken-Biervariationen gibt, Liebhaber regionaler Biere kommen hier leider nicht auf ihren Geschmack. Außerdem brummt ein Kompressor beim Zapfen, was etwas störend wirken kann, aufgrund des tollen Bieres aber nur ein kleiner Wermutstropfen ist. Schon im Test der Stiftung Warentest von 2010 hat die Anlage die Note 1,7 und damit den Testsieg errungen. Auch bei Amazon vergeben über 240 Käufer mit 4,5 Sternen eine sehr gute Testnote.

Achtung: Es passen wirklich nur die 6 Liter Perfect Draft Fässer, wer also im Supermarkt mal eben ein 5 Liter Fass mitnimmt – kann dies woanders verwenden. Dafür wird beim Perfect Draft Fass immer ein Einwegschlauch verwendet, so dass sich die Reinigung wirklich auf ein Minimum konzentriert.

Wer das nötige Kleingeld hat, bekommt hier das mit Abstand beste Gerät.

81SwugZiLFL. SL500  Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Insgesamt bleibt zu sagen, dass sich am Markt nicht viel geändert hat. Die Perfect Draft ist wohl immer noch das beste System “out of the Box”. Wer jedoch etwas tüftelt bekommt mit dem BierMaxx 2 einen würdigen Nachfolger, zu einem etwas geringeren Preis, mit der Möglichkeit alle 5 Liter Fässer zu benutzen.

Die passende Jahreszeit wird wieder kommen icon smile Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Die Geschichte des Bieres von damals bis heute

Wer sich die Mühe macht, die beste Bierzapfanlage zu finden, der wird sich gewiss nicht mit minderwertigem Bier zufriedengeben. Echte Liebhaber des Gerstensaftes wissen selbstverständlich, dass Bier ähnliche Geschmacksvielfalt gewährt wie Wein. Die beiden alkoholischen Getränke haben übrigens mehr gemein, als es der Volksmund glauben will. Circa 129 kcal weisen 0,3l Bier auf, ähnlich wie Wein. Rund zehn Liter reinen Alkohol trinkt der Deutsche durchschnittlich im Jahr. Dies entspräche einer Menge von circa 200 Litern Bier, das übrigens schon früher in Mengen konsumiert wurde.

  • Frühgeschichte: Die ersten Bierrezepturen konnten noch in Keilschrift gefunden werden und entstammen aus einer Zeit circa 2.000 v.Chr. Schon damals kannte man circa 20 unterschiedliche Biersorten. Zudem ist das goldene Getränk eng mit der Kultivierung des Menschen verbunden, worauf bereits das Gigamesch-Epos hindeutet.
  • Mittelalter: Im Mittelalter war das Bierbrauen den Klöstern vorbehalten. Nicht verwunderlich, dass die Weihenstephaner Brauerei als älteste Bierbrauerei der Welt gilt, die mit einer offiziellen Brau- und Schankbefugnis ausgestattet war. Im Zeitalter der Hanse wurde Bier dann auch in internationale Gefilde geliefert. Von Hamburg aus, dem Brauhaus der Hanse, wurde der Alkohol in aller Herren Länder exportiert.
  • Neuzeit: Mit der Erfindung der Dampfmaschine im 18. Jahrhundert entstehen europaweit die ersten Dampfmaschinenbrauereien. Die Eisenbahn belieferte daraufhin Ländereien in ganz Europa mit dem goldenen Alkohol. Und es war eine weitere Erfindung, die das Bierbrauen flexibler gestalten sollte: die Kältemaschine. Diese ermöglichte es von nun an, Bier unabhängig von der Außentemperatur zu brauen und es sogar länger lagern zu können, was den endgültigen Durchbruch des Bieres als europäisches Kulturgetränk initiierte.

Geheimnisse des Gerstensaftes aufgedeckt

Warum ist Bier zumeist gelb, braun oder dunkel? Welche Rolle spielt die Hefe und warum schäumt Bier eigentlich so sehr? Die biochemischen Grundlagen des Bieres werden im Folgenden offengelegt.

Schaum Die Schaumkrone ist das Qualitätsmerkmal des Bieres, gemessen an der Höhe und Festigkeit nach dem Einschenken. Für die Schaumbildung ist Kohlensäure verantwortlich, die aus dem Gärprozess des Malzzuckers als Nebenprodukt von Alkohol entsteht. Je wärmer das Getränk, desto schneller perlt die Kohlensäure beim Einschenken. Ist das Bier zu kalt, entsteht gar kein Schaum. Aus diesem Grunde sollten Biere immer zwischen sechs und acht Grad kalt sein, um eine perfekte Schaumkrone zu kreieren.
Hefe Erst seit Mitte des 16. Jahrhunderts weiß man, was das Geheimnis des Bierbrauens ist: die alkoholische Gärung. Durch das Hinzufügen von Hefe in die klassische Bierwürze wird aus dem Malzzucker neben dem Alkohol auch Kohlensäure gewonnen. Dies verleiht dem Bier nicht nur eine gewisse Haltbarkeit, sondern auch Spritzigkeit.
Färbung Dunkel, wie im Süden geliebt, das kühle Blonde oder süffig und rotbraun, wie in niederrheinischen Gebieten bevorzugt – das Bier hat viele Geschmäcker und Farben. Verantwortlich für die Färbung des Bieres sind das Malz und seine Trockenzeit, die auch als „Darren“ bezeichnet wird. Je schneller getrocknet wird und je geringer die Temperaturen, desto heller das Malz und schlussendlich die Färbung des fertigen Bieres.
infografik bier zahlen und geheimnisse Ratgeber   Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch

Infografik: Bier – Zahlen und Geheimnisse. Infografikquelle: mein-deal.com

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

4 Kommentare zu "Ratgeber – Die beste Bierzapfanlage für den Heimgebrauch"

Informiere mich

Gast
obelix-xtc
1 Jahr 1 Monat her

Also ich nutze seit Jahren zwei Bier Maxx Anlagen. Meist beide gemeinsam für Hefe und Pils oder auch mal ein Alt Bier. Bin super zufrieden, aktive Kühlung und CO 2 geht auch nicht flöten. Daumen nach oben!

Gast
Anonym
1 Jahr 1 Monat her

Wer braucht überhaupt eine “Zapfanlage”bzw. wohl eher ein Zapfanlägchen für ein 5 oder 6l Fass…

Gast
Köpi
1 Jahr 1 Monat her

Klasse! Ich finde Eure Ratgeber immer super! Danke und weiter so!

Gast
Eerrnnsstt
1 Jahr 1 Monat her

Redensarten gehören nicht unbedingt zu den Stärken des Autoren, dennoch ein recht informativer Artikel. Danke schön!

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.