9
Dez
2015

Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

2
Playstation Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

Bild: Playstation spielen ist einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen, besonders unter Männern. Bildquelle: gpointstudio – 30287660/Shutterstock.com

 

Videospiele existieren offiziell seit 1972, durch die US-amerikanische Magnavox Odyssey, die als erste Spielkonsole der Welt gilt. Im gleichen Jahr erschien jedoch auch das weitaus populärere Pong von Atari. Seit dieser ersten Konsolengeneration hat sich viel getan und Videospiele sind massentauglich geworden. Welche Konsolen der aktuellen Marktführer bieten dem Kunden das beste Erlebnis? Alle Informationen hierzu lesen Sie im folgenden Ratgeber!

41P7Q9BDFCL Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration
PS2

Ein kurzer Ausflug in 43 Jahre Videospielgeschichte

Nachdem Pong 1972 erstmalig in Form von Spielautomaten ein größeres Publikum erreicht hatte, setzte es seinen Erfolg 1975 fort. Atari veröffentlichte zu diesem Zweck eine Heimkonsole. Auf diese folgte 1977 die Atari 2600 und war damit das erste verheißungsvolle Gerät der zweiten Konsolengeneration. 1980 stieg auch Nintendo ins Geschäft ein, lieferte jedoch mit dem Game & Watch das erste kommerziell erfolgreiche Handheld.

Atari Spielekonsole Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

Bild: Atari hat Heimkonsolen populär gemacht. Heute ist die Bandbreite an Spielekonsolen breit gefächert. Bildquelle: Stefano Tinti – 160521416/Shutterstock.com

 

Mit dem Nintendo Entertainment System (NES) zog Nintendo 1985 nach und plötzlich auch in die Wohnzimmer vieler Familien ein. Ein Jahr später erschien das SEGA Master System als neuer Konkurrent auf dem Markt und etablierte sich neben dem NES und dem Atari 7800 in der dritten Generation der Konsolen.

Die vierte Generation folgte nur 3 Jahre später in Form des SEGA Mega Drive, des Super Nintendo Entertainment Systems (SNES) und des Gameboy Classics. Atari indes wurde langsam aber sicher, vom Erfolg Nintendos eingeholt und verlor immer mehr an Bedeutung. Diese neue Kraft nutzte Nintendo, um seinen Sektor für portable Konsolen auszubauen und veröffentliche den Game Boy Pocket, Gameboy Light und Gameboy Color.

Die fünfte Generation brachte einen neuen Mitspieler auf das Feld und sollte Nintendos Dominanz bedrohen: Die Sony Playstation erschien 1994 mit sensationellem Erfolg und wurde wiederum schnellstmöglich mit dem Nintendo 64, nur gute 18 Monate später (Sommer 1996), gekontert. Andere Konsolen wie die Commodore Amiga, der Atari Jaguar oder der Sega Saturn hatten kaum Chancen gegen die Übermacht der beiden Riesen.

Mit der sechsten Generation sollte sich schließlich die letzte der heute dominanten Firmen in den Markt der Unterhaltungselektronik einmischen: Die X-Box von Microsoft erschien (2001).

SEGA konnte mit seinem Dreamcast als einzige Firma, neben Nintendo, Sony und Microsoft, mit schwachen Zahlen bestehen, wurde aber von Sonys Playstation 2 (2000) und dem Nintendo Gamecube (2001) in die Ecke gedrängt. Im portablen Abteil machten sich der Gameboy Advance (SP), das Nokia N-Gage (beide 2003) einen Namen.

Spätestens zur letzten Generation hatten es die drei großen Firmen geschafft den Markt quasi vollständig zu dominieren. Playstation zog mit der Playstation Portable in den Handheldbereich als größte Konkurrenz zum Nintendo DS (2004) ein und lieferte mit der Playstation 3 (2006) sein Update zum Konsolenkrieg. Die Xbox 360 erschien (2005) und durch Nintendos Wii (2006) wurde Bewegungssteuerung populär.

2011 startete die aktuelle Generation der Videospielkonsolen mit dem portablen Nintendo 3DS und seinen neueren Versionen 3DS XL und New N3DS (XL). Die Playstation Vita (2012) beerbte die Playstation Portable und Sony veröffentlichte die Playstation 4 (2013) als Reaktion auf Microsofts Xbox One (2013) und Nintendos Wii U (2012).

Test: Die Playstation 4 – für Gelegenheits- und Hardcorezocker

meistverkaufte Spielkonsole Weltweit Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

Statistik: Bis August 2015 wurden weltweit rund 84,9 Millionen Exemplare der Xbox 360 verkauft.

 

Mit 30.200.000 verkauften Einheiten ist die Playstation 4 die meistverkaufte Konsole der neuesten Generation. Seit ihrem Erscheinen 2013 gelangten 5 Updates in den Handel, die zuletzt zu einem Gewichtsverlust von 300 Gramm (vorher 2800 g) und einem geringeren Leistungsverbrauch von 230 Watt (vorher 250 Watt) führten. Außerdem wurde die Touchtaste für das Ein- und Ausschalten des Gerätes durch eine mechanische Taste ersetzt.

Technisch gesehen ist diese auch die leistungsstärkste mit ihrer APU aus einer Achtkernprozessor-CPU (je 1.6 Ghz) von AMD und einer GPU mit 800 Mhz. Hinzu kommt ein Arbeitsspeicher bestehend aus 8 GB GDDR5-RAM, 256 MB DDR3-RAM (Leistung: 176 Gbyte/sek) und ein 32 MB Flashspeicher. Die PS4 wird weiterhin in mit 500 GB oder 1000 GB Festplattenspeicher ausgeliefert.

Neben diesen Daten ist jedoch für die meisten Spieler vor allem die Auswahl der Titel wichtig. Exklusivtitel können bei vielen Nutzern kaufentscheidend sein. So sind die wichtigsten Spiele(reihen), die es nur für die Playstation 4 gibt, unter anderem Bloodborne, Uncharted, Final Fantasy, Drive Club, Infamous, God of War, Infamous, The Last of Us oder Killzone.

Nachdem die Wii erstmalig erfolgreich bewegungsgesteuertes Gameplay auf den Markt brachte, schlossen auch andere Firmen auf, so gibt es für die Playstation die Playstation Camera für diesen Zweck. Dank Remote Play ist es möglich die Playstation Vita zum Steuern und Anzeigen der PS4 Spiele zu benutzen und für das Jahr 2016 ist bereits die Veröffentlichung einer Virtual Reality Brille (genannt Playstation VR) geplant.

41ASB1N6VDL. SL1014  Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

PS4

Test: Xbox One – Das Multimediacenter für das Wohnzimmer

Unter der Haube der Xbox One arbeitet, wie bei der PS 4, ein Achtkernprozessor von AMD, hier jedoch mit 1.75 Ghz pro Kern (seit einem Update, vorher 1.6 Ghz). Als Arbeitsspeicher bietet sie 8 GB DDR3-2133 – RAM mit einer Leistung von 68.3 Gbyte/sek und ist damit deutlich leistungsschwächer, als die Playstation 4. Dies könnte unter anderem ihre schwächeren Verkaufszahlen von 12.500.000 Exemplaren erklären.

Nicht ganz unbedeutend hierbei ist jedoch auch der anfängliche Skandal, der die Einführung der Xbox One begleitete, deren Ursachen Microsoft jedoch inzwischen gänzlich entfernt hat (u.a. dauerhafter Onlinezwang oder Gebrauchtspielsperre). Exklusivtitel der Xbox One sind beispielsweise Dead Rising, Forza, Halo, Fable, Titanfall oder Gears of War.

Die Xbox selbst wird jedoch, im Gegensatz zur Playstation 4 (mit ihren Slogan „This is for the Players“), mehr als eine Art Unterhaltungszentrale vermarktet, deren Fokus nicht so stark auf Videospielen liegt, wie es bei der PS 4 der Fall ist. Ihre Zielgruppe ist im Durchschnitt etwas älter und hat einen leicht größeren Männeranteil, auch aufgrund der Spielauswahl, die hier etwas actionlastiger daherkommt.

Wie auch die Playstation 4, verfügt die Xbox One über ein Bluraylaufwerk und ersetzt somit einen Blurayplayer. Eine Version mit 500 GB und, seit November 2014, ebenfalls eine solche mit 1000 GB Festplattenspeicher, stehen jeweils zum Verkauf.

51JhmieGBTL. SL1000  Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

XBOX One

 

Test: Wii U – die Konsole für die ganze Familie

Nintendos Wii U verfolgt indes ein völlig anderes Konzept als ihre Mitkonkurrenten: Sie setzt auf Exklusivität, Gruppenspiel, Bewegung und Innovation. Im Gegenzug liegt der Fokus nicht auf Hardware: Mit 3 Kernen (a 1.24 Ghz) im Prozessor und einer GPU von AMD mit 550 Mhz bringt sie weniger Leistung, als PS 4 und Xbox One. Hinzu gesellen sich 2 GB DDR3-1600 RAM und eine Festplatte auf Flashspeicherbasis mit 8 GB oder 32 GB.

Als Medium werden optische Discs im Format normaler DVDs genutzt und trotz ihrer schwachen Daten löst auch die Wii U mit 1080p auf und hat damit der Xbox One etwas voraus.

Voraus hat sie auch der Playstation 4 etwas – nämlich ihre Verkaufszahlen. Die Wii U wurde zwar nur 10.730.000 Mal verkauft, da sie jedoch nicht als eigenständige Konsole, sondern Update zur Wii gesehen wird, kommen 101.560.000 Verkäufe der Wii hinzu, dass die Wii (U) zur erfolgreichsten aller Konsolen macht.

Dies liegt vor allem an 2 Faktoren: Die Wii U hat einen loyalen Kundenstamm, aufgrund vieler exklusiver Spielreihen und Videospielikonen: Die Zeldareihe, die Marioreihe (Mario Party, Super Mario Bros, Super Mario Galaxy usw. usf.), Donkey Kong, Super Smash Bros, Animal Crossing, die Sonicreihe, die Pokemonreihe, die Kirbyreihe sind nur die wichtigsten, die Nintendo bei sich hält und somit ein unschlagbares Kaufargument aufweisen kann.

Neben dutzenden Exklusivreihen ist die Wii (U) die einzige Konsole, die vorrangig als Multiplayer- und Familienkonsole vermarktet wird. Sie führte als erste Konsole massentauglich bewegungsgesteuerte Spiele ein und dominiert den Markt der so genannten „Partyspiele“. Ein Spielkonzept, welches direkt darauf ausgelegt ist, dass es Gelegenheitsspieler in umfangreichen Multiplayerkonzepten vereint.

71ISMs8QnzL. SL1500  Ratgeber: Die aktuelle Konsolengeneration

Wii U

 

 

 

 

 

Gerät: Sony Playstation 4 Microsoft Xbox One Nintendo Wii U
Verf. Speicher: 500 GB / 1000 GB 500 GB / 1000 GB 8 GB / 32 GB
Chipsatz: CPU: 8×1.60 Ghz; GPU: 800 Mhz CPU: 8×1.75 Ghz, GPU: 853 Mhz CPU: 3×1.24 Ghz; GPU: 550 Mhz
Arbeitsspeicher: 8 GB GDDR5-RAM, 256 MB DDR3-RAM, 32 MB Flashspeicher 8 GB DDR3-2133-RAM 2 GB DDR3-1600-RAM
Exklusivtitel (Auswahl): Bloodborne, Uncharted, Final Fantasy, Drive Club, Infamous, God of War, Infamous, The Last ofUs, Killzone Dead Rising, Forza, Halo, Fable, Titanfall, Gears of War Zeldareihe, Marioreihe (Mario Party, Super Mario Bros, Super Mario Galaxy usw. usf.), DonkeyKong, Super Smash Bros, Animal Crossing, Sonicreihe, Pokemonreihe, Kirbyreihe

 

 

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Sag Deine Meinung zum Deal

Informiere mich

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.