Google Play App Store
Schnäppchen Gutscheine User Deals Finanzen
16
Feb
2013

[Lenovo] 11,6″ Subnotebook: ThinkPad X121e in rot, inkl. Versand nur 269€

In: PC & Laptop, Rabattaktionen, Schnäppchen Kommentare zum Schnäppchen 6 Kommentare

mein deal com344 [Lenovo] 11,6″ Subnotebook: ThinkPad X121e in rot, inkl. Versand nur 269€ mein deal com341 [Lenovo] 11,6″ Subnotebook: ThinkPad X121e in rot, inkl. Versand nur 269€ mein deal com342 [Lenovo] 11,6″ Subnotebook: ThinkPad X121e in rot, inkl. Versand nur 269€

Im Online Shop von Lenovo findet ihr gerade ein günstiges Subnotebook, aus der TinkPad Serie (ehemals IBM), das X121e in rot. Der Preis ist richtig gut, inkl. Versand zahlt ihr nur 269€. Sicher, die CPU ist nicht die neuste, icon wink [Lenovo] 11,6″ Subnotebook: ThinkPad X121e in rot, inkl. Versand nur 269€ aber mit 4GB Arbeitsspeicher und 320GB Festplatte nicht schlecht, zudem das Display auch nicht spiegelnd ist!. Der nächste Preis laut idealo liegt bei 469€, aber nur ein Händler. Eine Amazon Bewertung gibt es nicht, aber die Tests sind durchwegs gut, wie z.B. 4 von 5 ein GUT bei IT Reviews.

  • AMD Fusion E-450mit 2x 1,65 GHz
  • 4GB DDR3 1333MHz SDRAM
  • 320 GB Festplatte (7200 U/min)
  • 11,6″ Display (1366 X 768), matt
  • 6-Zellen Lithium-Ionen Akku (Akkulaufzeit bis zu 8 Stunden)
  • AMD Radeon HD 6320M Graphics
  • Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • 1 Jahr Garantie

Link: HIER zum Angebot

6 Antworten zu “[Lenovo] 11,6″ Subnotebook: ThinkPad X121e in rot, inkl. Versand nur 269€”

  1. 123ibo sagt:

    Gut fürs gamen?

  2. CK sagt:

    Kein Gamer book

  3. Svendd sagt:

    260 Euro, für Tetris reichte dicke

  4. redmeck sagt:

    ausverkauft

  5. Soldier sagt:

    Hab eins vor Jahren erworben, jedoch mit der etwas besseren Ausstattung (Intel i3, 8GB RAM,…).
    Ich muss sagen, dass dieses gute Stück vieles an physikalischer Belastung aushält und genug Power für ältere Spiele wie CS:S und KillingFloor hergibt. Auch League of Legends lässt sich damit auf niedriger bis mittlerer Grafikstufe spielen. Trotztdem ist es für diesen Aufgabenbereich nicht gedacht, denn der Bildschirm ist hierfür eindeutig zu klein und die Kühlung wird teilweise störend laut. Außerdem hat das Subnotebook einige Konstruktions- bzw. Fabrikationsfehler: Am unteren Bildschirmrand sammelt sich Staub, was schnell unter den Plastikrahmen gerät. Zudem merkt man ab und zu selbstständige Bewegungen des Mauszeigers, welche durch das TrackPad ausgelöst werden.

    Fazit: Empfehlenswert für alle, die Geld für die verbauten Komponenten ausgeben wollen und nicht für erstklassige Verarbeitungsqualität.

  6. Sunny77 sagt:

    leider schon ausverkauft

Eine Antwort hinterlassen