27
Nov
2015

Kauf-Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

3
Begleiter Smartphones Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

Bild: Smartphones sind unser ständiger Begleiter egal wo wir unterwegs sind. Ob beim Sport oder bei einem Konzert. Bildquelle: Christian Bertrand – 317932250/Shutterstock.com

 

Am 9. September 2015 stellte Tim Cook, Apples derzeitiger CEO, offiziell den Thronfolger des bis dato meistverkauften Apple-Smartphones vor. Vor allem die Besitzer eines iPhone 6 (Plus), aber auch Besitzer älterer Modelle, fragen sich spätestens seit seinem Release am 25. September dieses Jahres zunehmend, ob sich die Anschaffung des Nachfolgegerätes iPhone 6S (Plus) lohnt. Wann und für wen sich der Umstieg auf das neue Flaggschiff Apples eignet, erfahrt ihr hier.

iPhone 6S Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

 

Apple iPhone: Ein kurzer Abriss eines Erfolgskonzeptes

2007 begann die Erfolgsgeschichte des iPhones, dessen elfte und zwölfte Version auf der diesjährigen Apple Keynote erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. In den darauffolgenden Jahren erblickte jährlich mindestens eine neue Variante des Apple Smartphones das Licht der Welt. Zu Beginn schaffte es das Erstlingswerk Apples im Smartphonesektor knapp 1.400.000 Mal über die Ladentheke zu wandern. Bis heute steigerte sich die Popularität jedes neuen Gerätes, wie auch die Verkaufszahlen, stetig und schaffte es bereits im Jahr 2015 231 Millionen Mal verkauft zu werden.

Apple Macintosh PC Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

Bild: Von der Garage zu einem Global Player. Hier ein alter Apple Macintosh PC. Bildquelle: NorGal – 273604955/Shutterstock.com

 

Der große Erfolg der Applegeräte, nicht zuletzt des iPhones, erklärt sich aus einigen Faktoren, die das Unternehmen und seine Hardware, als auch Software, vom Rest des Marktes abheben. Im Gegensatz zu Apples Konkurrenz produziert das Unternehmen aus Cupertino nicht nur die Hardware, sondern auch die dazugehörige Software, selbst.

Dadurch ist es in der Regel nicht möglich Drittanbietersoftware oder fremde Hardware zu nutzen. Im Gegenzug läuft jegliche Software jedoch beinahe fehlerfrei, da diese exakt auf die Technik der Appleprodukte abgestimmt ist. Weiterhin sind die geschlossenen Apple-Betriebssysteme somit quasi immun gegen Schadprogramme oder anderweitigen Fremdzugriff durch unkontrollierte firmenfremde Software.

Zu guter Letzt legt Apple besonderes Augenmerk auf Verarbeitung und Design ihrer Produkte, das sich in hochwertigen Materialien und intuitiven Benutzeroberflächen widerspiegelt.

Test: iPhone 6 (Plus): Das größte iPhone aller Zeiten

Umsatz mit Apple iPhones weltweit Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

Statistik: Mit 101,99 Milliarden US-Dollar im Jahr 2013 durchbrach der Umsatz mit Apple iPhones weltweit erstmalig die 100 Milliarden US-Dollar Grenze.

 

Das iPhone 6 und sein größerer Bruder (namentlich iPhone 6 Plus), welcher eine identische Optik besitzt, sind seit dem 19. September 2014 in Deutschland erhältlich. Anfangs für 699 (799) € in der 16 GB Variante erhältlich, ist es inzwischen ab 629 (729) € bei Apple zu haben. Wer nach einer günstigeren Alternative sucht, aber dennoch keine Gebrauchtware kaufen möchte, der kann beispielsweise ein iPhone 6 (Plus) kaufen, das bereits überholt und instandgesetzt wurde und somit als neues iPhone zu behandeln ist.

Alternativ bleibt immer noch die Wahl zu einem iPhone Vertrag zu greifen oder die offizielle Ratenzahlung Apples in Anspruch zu nehmen. Das iPhone 6 (Plus) ist in den Farben Silber und Spacegrau erhältlich, mit 16 Gigabyte oder alternativ 64 Gigabyte internem Speicher.

Ausgestattet sind beide Modelle mit einem fettabweisenden Retina HD Display, das mit 326 (401) Bildpunkten pro Zoll Auflöst und erstmals eine Diagonale von 4,7 (5,5) Zoll, zuvor nur 4 Zoll, zur Verfügung stellt. Dabei stellt sich das Kontrastverhältnis des Plus-Models als marginal schlechter heraus.

Im Inneren des 129 Gramm schweren iPhone 6 werkelt Apples A8-Chip, im 172 Gramm schweren iPhone 6 Plus ebenso. Beide Varianten verfügen über eine 8-Megapixel-Kamera, der optische Bildstabilisator bleibt jedoch der großen Version vorbehalten.

Videoaufnahme ist mit 1080p HD mit einer Framerate von 30 oder 60 möglich, weiterhin werden unter anderem Features wie Zeitlupenvideos (mit bis zu 240 fps), Serienbildmodus, automatisches HDR , ein Zeitraffer und Panoramabildfunktion geboten. Die Frontkamera hingegen bietet eine 1.2 MP starke Auflösung und ermöglicht 720P Videoaufnahme. Derzeit läuft iOS 9 ab Werk auf beiden Geräten.

51eclIdmTuL Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

iPhone 6

31UknF95fhL Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

iPhone & hinten

Test und Vergleich: iPhone 6S und 6S Plus, dem iPhone 6 (Plus) voraus?

Seitdem 2015 der offizielle Vorverkauf des iPhone 6S startete, gingen bereits über 45 Millionen Geräte an den Endkunden. Oberflächlich unterscheidet sich das Modell kaum von seinem Vorgänger, abgesehen davon, dass nun 2 neue Farbgebungen zum Verkauf stehen: Neben dem, bereits von der Apple Watch bekannten, Goldton, gesellt sich nun ein pinker Farbton, namens Roségold, hinzu.

Der interne Speicher wurde auf maximal 128 GB aufgestockt und die Nennpreise Apples befinden sich momentan bei 739 (849) Euro für das 16 GB – Modell. Unter der Haube des iPhone 6S (Plus) werkelt nun jedoch Apples leistungsstärkerer A9-Chip und mehr Arbeitsspeicher.

Erstmalig sind nun Videoaufnahmen in Full HD (3840 x 2160 Pixel) mit 30 fps (auch als 4K Videoaufnahme bezeichnet) möglich, welche auf den jeweiligen Displays nun durch eine neue LED-Hintergrund-Beleuchtung noch besser zur Geltung kommen.Beide Kameras haben sich qualitativ stark verbessert und warten nun außerdem mit 12 Megapixel und 5 Megapixel (Front) auf.

Mithilfe eines LED-Bildschirmblitzes ist nun ebenfalls auch eine Beleuchtung für die Frontkamera während Selfies vorhanden. An Gewicht haben die iPhone 6-Nachfolger ebenso zugelegt. So beträgt das Gewicht der kleineren Variante nun 143 Gramm (ein Plus von 14 Gramm) und das der großen 192 Gramm (ein Plus von 20 Gramm) – was sich wenig anhört, ist im alltäglichen Gebrauch jedoch spürbar.

Doch die Gewichtszunahme hat einen guten Grund und zwar das auffallendste neue Feature der S-Reihe: 3D-Touch. 3D-Touch bedeutet, dass Apples Smartphones nun die Druckstärke eines Fingers erkennen. Was nach wenig klingen mag, bietet viele neue Möglichkeiten: Durch den Mehrraum unter den Displays (welcher auch zu oben genannter Gewichtszunahme führt), können die Touchscreens zwischen 3 verschieden starken Druckstufen unterscheiden. Abhängig von der Dauer und der Intensität der Berührung bietet sich dem Nutzer nun also eine große Spanne an vielen neuen Funktionen.

So kann man beispielsweise, wie auch in Werbevideos zum iPhone 6S (Plus) demonstriert wird, neue Kontextmenüs für Apps öffnen, Programme temporär in den Hintergrund verlagern und im Handumdrehen zurückholen oder andere Bearbeitungs- und Sichtoptionen von Medien intuitiv starten. Dadurch fühlt sich die Bedienung von iOS eher danach an, als könne man es mit einer Computermaus bedienen, statt die Finger zu nutzen.

Ein weiteres Gimmick ist die Live-Photo-Funktion, die es ermöglicht animierte Fotografien zu erstellen, die sich bei Fingerdruck für drei Sekunden bewegen.

 

41W95I7MxhL. SX385  Kauf Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)

iPhone 6S Plus

 

Fazit: Auf ein iPhone 6S (Plus) umsteigen oder ein iPhone 6 günstig erwerben?

Wer bereits im Besitz eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus ist, der muss entscheiden, ob es ihm das Geld wert ist, derzeit exakt 3 Neuerungen und stärkere Hardware zu erhalten, die aktuell der 6S-Reihe vorenthalten bleiben. Wer jedoch bisher kein iPhone besitzt oder ein älteres Modell sein eigen nennt, der kann gut und gerne auf ein iPhone 6 zurückgreifen, ohne das schlechtes Gewissen haben zu müssen, eine unsinnige Entscheidung getroffen zu haben – ist immer noch das beste iPhone Schnäppchen.

Im Alltagsgebrauch läuft iOS 9 auf allen vier Geräten einwandfrei und flüssiger, als jedes andere mobile Betriebssystem. Spielt man mit dem Gedanken sich ein iPhone günstig zuzulegen, so kann man durch ein refurbished Modell viel sparen, ohne auf Qualität zu verzichten.

Allen, die bereits ein iPhone 6 besitzen, ist am besten damit geraten, dass sie sich noch bis kommenden Sommer gedulden und das iPhone 7 abwarten.

Tabellarischer Überblick:

Gerät: iPhone 6 iPhone 6 Plus iPhone 6S iPhone 6S Plus
Verf. Speicher: 16 GB, 64 GB 16 GB, 64 GB 16 GB, 64 GB, 128 GB 16 GB, 64 GB, 128 GB
Chip: A8 A8 A9 A9
Kamera: 8 MP, 1.2 MP (Front) 8 MP, 1.2 MP (Front), optischer Bildstabilisator 12 MP, 5 MP (Front), 4K-Videoaufnahme 12 MP, 5 MP (Front), 4K-Videoaufnahme, optischer Bildstabilisator
Display & Auflösung: 4.7“ und 326 ppi 5.5“ und 401 ppi 4.7“ und 326 ppi, LED-Hintergrundbeleuchtung 5.5“ und 401 ppi, LED-Hintergrundbeleuchtung
Gewicht: 129 Gramm 172 Gramm 143 Gramm 192 Gramm
Verfügbare Farben: Silber, Grau Silber, Grau Silber, Grau, Gold, Roségold Silber, Grau, Gold, Roségold
Zusätzliche Features: 3D-Touch, Livephoto, Frontblitz 3D-Touch, Livephoto, Frontblitz
Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Kauf-Ratgeber: iPhone 6+ (Plus) oder iPhone 6S (Plus)"

Informiere mich

Gast
Nik
1 Jahr 12 Stunden her

Sehe gerade, du kommst aus wetschen. Was ist mit dem lindenhof passiert?

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.