20
Dez
2015

Kauf-Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

0
Tee genießen Kauf Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

Bild: Seinen Tee genießen, egal wann und wo. Ein Teeautomat sorgt für schnellen Teegenuss. Bildquelle: Aleshyn_Andrei – 129230165/Shutterstock.com

 

Vollautomatische Küchengeräte zur Zubereitung für den köstlichen Guten-Morgen-Kaffee sind schon lange aus so mancher Küche nicht mehr wegzudenken. Ohne Zweifel haben die schlauen Automaten unsere Kaffeeherzen im Sturm erobert. Die jüngste Generation bringt sogar die Zutaten in Form von kleinen Kapseln oder Pads mit – was für eine Arbeitsersparnis für jeden, der es morgens eilig hat.

Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Teegesellschaft in den Fokus der erfinderischen Automatenhersteller rückten. Im nächsten Schritt sollte auch diese Zielgruppe nicht länger selbst mit der Zubereitung ihres Heißgetränkes aufgehalten werden. Und so erschienen die ersten ihrer Art auf dem Markt: die Teeautomaten. Was sie wirklich taugen und wer hinter den zwei Kapselmaschinen für Tee steckt, verraten wir im folgenden Ratgeber. Einfach durchlesen und Tee trinken.

Bildschirmfoto 2015 12 21 um 14.38.05 Kauf Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

 

Die hohe Kunst der Teezeremonie vs. Tee aus der Kapsel

Marktanteile der führenden Teemarken Kauf Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

Statistik: Der Marktanteil von Teekanne in Westeuropa lag 2014 bei 6,4 Prozent.

 

Die echten Teeliebhaber wissen natürlich Bescheid, wenn es um die Zubereitung von echtem Tee geht. Und sie wissen auch, dass als „Tee“ in der Tat nur eine Pflanze in Frage kommt – die Teepflanze. Die Blätter, Blüten und Stengel werden weiterverarbeitet zu grünem oder schwarzem Tee. Strenggenommen dürften nur diese Varianten tatsächlich als „Tee“ bezeichnet werden. Alles was wir sonst noch kennen, Früchtetee, Pfefferminztee oder Kamillentee, sind strenggenommen keine Tees per Definition, sondern „heiße Aufgüsse“.

Die Teekultur ist in der Tat sehr weit verbreitet und auf jedem Kontinent dieser Erde zu finden – wenn auch in Varianten. Die bekannteste und wahrscheinlich auch vornehmste Art ist die Chinesische Teekultur. Hier wird der Teegenuss regelrecht zelebriert und die Zubereitung nach einem festen Ablaufplan strukturiert. Hier kann es schon einmal einige Minuten dauern, bis die dampfende Tasse endlich vor uns steht. In Teehäusern werden bis heute die ältesten Teekreationen auf traditionelle Weise zubereitet.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Auf die Spitze getrieben hat es jedoch eine andere Nation, wenn es um den geliebten Tee geht. Die Briten verehren das Heißgetränk und nehmen ihre tägliche Teatime ganz besonders ernst. Daneben haben sich sehr eigenständige Teekulturen in Indien (Chai Tee), in Russland (Tee aus dem Samowar) oder in Österreich (Teehäuser) entwickelt. Die Liste könnte beliebig weitergeführt werden – Tee ist und bleibt eine nationale Frage.

Wie nun reagieren die Liebhaber auf den Tee aus dem Automaten? Auf Tee, der aus Kapseln kommt? Immerhin haben es die Hersteller hier mit einem sehr strengen Publikum zu tun. Deshalb mussten sie sich auch einiges einfallen lassen, um wirklich überzeugen zu können.

Dass dies tatsächlich gar nicht so einfach ist, beweisen schon die reinen Fakten. Es gibt nur zwei nennenswerte Hersteller, die es überhaupt geschafft haben, eine „Teemaschine“ auf dem Markt zu etablieren: Teekanne Tealounge und Nestlé.

Beide haben den Fokus jedoch nicht auf den Hightech-Aspekt gelegt, sondern auf den Genuss – wahrscheinlich die beste Methode, um an die Zielgruppe heranzukommen. Doch wie schneiden die zwei Kapselmaschinen für Tee im direkten Praxisvergleich ab?

Der Teeautomat von Teekanne Tealounge System: das praktische Starter-Set

Englische Tea Time Kauf Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

Bild: Eine Englische Tea Time mit Scones lässt sich ist auch dank eines Teeautomaten genießen. Bildquelle: gourmetphotography – 157595432/Shutterstock.com

 

An diesem Beispiel merkt man ganz gut, wie wenig sich die Teeautomaten bislang auf dem Markt durchsetzen konnten. Die Kapselmaschine wird als Starter-Set verkauft, wir befinden uns also gerade noch in der berüchtigten Kennenlernphase. Allerdings scheint es für den Tealounge-Vertreter ganz gut auszusehen, 4,2 von 5 Sternen bei der Amazonbewertung sprechen wahrlich Bände. Insgesamt haben bereits über 150 Käufer ihre Stimme abgegeben – das Gerät überzeugt.

Auf den ersten Blick erscheint die Kapselmaschine für Tee recht unscheinbar, einzig der warme Rotton bringt ein wenig Stimmung in die Küche mit. Doch das Gerät hält ein paar interessante Überraschungen bereit. Die Kapselmaschine ist speziell für Tee entwickelt. Es gibt vier Tee-Programme für unterschiedliche Teearten, die über ein einfaches Bedienfeld ausgewählt werden können.

Schon nach 20 Sekunden ist der Teeautomat einsatzbereit und da jeder so seine ganz eigenen Teevorlieben hat, können auch diese individuell umgesetzt werden. Dafür sorgen die programmierbare Wassermenge, das modulare Tassenpodest für unterschiedlich große Tassen und die Heißwasser-Funktion.

Da wir es hier mit einem Starter-Set zu tun haben, werden die Teekapseln direkt mitgeliefert. Eine kleine aber erlesene Auswahl an Teekreationen soll uns den Einstieg in den Automatiktee versüßen. Leckere Sorten wie Mint Experience, Ginger Sprizz, Blueberry Muffin oder Sweet Apple lassen da sicher keine Wünsche offen.

Bildschirmfoto 2015 12 21 um 14.40.40 Kauf Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

Teekapselmaschine von Nestlé – Special T

Unser zweiter Platzhirsch ist die Teekapselmaschine Special T von Nestlé. Das Design unterscheidet sich bereits deutlich. Die Form des Teeautomaten ist einer hohen Kaffeetasse nachempfunden. Für ein bisschen Individualität sorgen die unterschiedlichen Ausführungen in rot, grün, weiß und anthrazit.

Auch bei diesem Gerät handelt es sich nicht um einen versteckten Kaffeeautomaten, der nebenbei noch Tee kochen kann, sondern um eine eigens zu diesem Zweck entwickelte Teemaschine.

Die Funktionen sind jedoch deutlich mehr auf den Kapselinhalt abgestimmt, also die feinen Teeblätter und Blüten. Die Rede ist von einem dynamischen Aufguss anstelle des hohen Drucks. Die empfindlichen Teeblätter sollen somit besonders schonend gebrüht werden, was sich wiederum deutlich auf den Geschmack auswirken soll.

Auch das Special Tea Gerät bringt bereits eine feine Auswahl an Kapseln zum Probieren mit.

Der Teeautomat von Nestlé ist bereits nach drei Sekunden betriebsbereit, er muss nicht erst länger vorheizen und schaltet sich nach dem Einsatz automatisch wieder ab. Zudem ist in das Gerät ein Wasserfilter integriert, der für noch besseren Teegenuss sorgen soll. Auch die Amazonkunden sind sich einig und bewerten das Gerät mit 4,1 von 5 Sternen.

Besonders überzeugend ist die breitgefächerte Auswahl an Teesorten. Natürlich können diese nach Belieben nachbestellt werden. Insgesamt haben wir es mit einem gelungenen Produkt und einer schönen Geschenkidee zu tun – nicht nur für Extremteetrinker.

Die Unternehmen Teekanne und Nestlé im Direktvergleich

Wer jetzt immer noch nicht weiß, für welchen der beiden Teeautomaten er sich entscheiden soll, dem helfen vielleicht die Informationen zum Lieferumfang weiter. Wer liefert was dazu? Die folgende Auflistung gibt Aufschluss darüber.

Teekanne Lieferumfang zum Teelounge System Starterset:

  • 1 Wasserfilter
  • 2 Reinigungskapseln
  • 20 Teekapseln in den Sorten: je 2 Kapseln Mint Experience, Ginger Sprizz, Blueberry Muffin, Wild Berry, Sweet Apple, Finest Darjeeling, The Earl of Grey, Pure Sencha, Pai Mu Tan Peach und Rooibos Vanilla Cookie

Nestlé Lieferumfang zum Special T Probierset:

  • 1 Wasserfilter
  • 1 Tasse und Untertasse
  • 12 Teekapseln in den Sorten: Earl Grey, English Breakfast, Caramel Gourmand, Good Morning Sunshine, Roobois Orange, Intense Mint, Jasmine Flowers, Rose Amour, Ice Mint und Sunny Grapefruit plus zwei Sorten, die je nach Saison ausgewählt werden.

Beide Unternehmen unterscheiden sich aufgrund ihrer Struktur grundsätzlich voneinander. Während Teekanne sich ausschließlich mit der Produktion und dem Handel von Tee beschäftigt, ist Nestlé ein Nahrungsmittelkonzern mit mehreren Sparten wie beispielsweise Wasserprodukten, Milchprodukten und Speiseeis, Nutrition- und Gesundheitsprodukten oder Süßwaren. Tee gehört bei Nestlé zur Sparte Getränke in flüssiger und Pulverform. Die Sparte war 2014 zu 22 Prozent am Gesamtumsatz beteiligt. Bekannte Marken dieser Produktkategorie sind unter anderem Nestea, Nesquik, Caro und eben Special T. Des Weiteren ist der Nestlé Konzern an anderen Firmen beteiligt. Als sogenannter Shareholder hält Nestlé beispielsweise 23 Prozent der Aktien von L’Oreal und 20 Prozent der Aktien von Dallmayr. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die grundlegenden Unternehmensdaten beider Firmen. So können die Teeautomaten auch nach den Kriterien Unternehmenserfolg (Sieger Nestlé) und der Erfahrung im Umgang mit Tee (Sieger Teekanne) ausgewählt werden.

  Teekanne GmbH & Co. KG Nestlé S.A.
gegründet 1882 1866
Mitarbeiter weltweit 1.500 (2016) 339.000 (2014)
Unternehmenssitz Düsseldorf (D) Vevey (Schweiz)
Umsatz 2014 0,222 Mrd. € 82,71 Mrd. €
Rechtsform GmbH & Co. KG Aktiengesellschaft
nestle und teekanne im vergleich 553x1024 Kauf Ratgeber: Die zwei größten Anbieter der Teeautomaten

Infografik: Ein Vergleich zwischen Teekanne und Nestle. Infografikquelle: Mein-deal.com.

 

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Sag Deine Meinung zum Deal

Informiere mich

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.