27
Aug
2015

Die Sky Zweitkarte – mehr Pay-TV für wenig Extra-Kosten

0

Sky Zweitkarte Die Sky Zweitkarte   mehr Pay TV für wenig Extra Kosten

▶▶ Sky Zweitkarte unverbindlich bestellen ◀◀

Auf Sky Film läuft gerade ein spannender Action-Thriller, doch Sky Sport zeigt parallel, wie Bayern München gegen Real Madrid das Champions League Finale bestreitet. Wer gewinnt nun den Kampf um die Fernbedienung – Der Action-Liebhaber oder der Fußball-Fan? Mit der Sky Zweitkarte muss dieses Dilemma nun nicht mehr aufgelöst werden, denn wenn zwei TV-Geräte in einem Haushalt vorhanden sind, ist es möglich, sowohl den Thriller als auch das große Spiel zur gleichen Zeit zu sehen. Dafür müssen Kunden kein neues Abo abschließen. Diese buchen ganz einfach die zweite Karte hinzu und genießen die Möglichkeiten ihres Hauptabos gleich doppelt, in verschiedenen Räumen und zur gleichen Zeit.

Buchung der Sky Zweitkarte – So funktioniert’s!

Die Buchung der Zweitkarte erfolgt ganz einfach online oder über die Kunden-Hotline des Unternehmens. Hierbei ist zwischen Neu- und Bestandskunden, die bereits ein Abo besitzen, zu unterscheiden:

  • 1. Neukunden:

Wer noch nicht über ein Sky-Abo verfügt, muss zunächst Sky Welt oder Sky Welt nebst einem Premiumpaket wie etwa Film oder Sport buchen. Dies kostet monatlich 16,99 Euro bzw. 19,99 Euro im Falle eines Pakets. Darüber hinaus kommt eine einmalige Aktivierungsgebühr von 49 Euro sowie eine Logistikpauschale von 12,90 Euro hinzu. Dazu gibt es kostenlos einen HD-Receiver, dieser muss jedoch nach Ablauf des Abos zurückgegeben werden. Die Laufzeit des Vertrages beträgt zwölf bzw. 24 Monate, sollte das Premiumpaket ausgewählt worden sein. Sodann kann die Sky Zweitkarte bestellt werden.

  • 2. Bestandskunden:

Kunden, die bereits ein Paket bei Sky gebucht haben, können dieses mit der Zweitkarte ganz einfach verdoppeln. Dies bedeutet, dass genau die Sender mit der zweiten Karte zu sehen sind, die auch mit der Hauptkarte auf dem TV-Gerät erscheinen. Anderherum ist es nicht möglich, mit der Zweitkarte beispielsweise die Bundesliga zu sehen, wenn dieses Paket für das Hauptabo nicht ausgewählt wurde. Wichtig zu wissen für Bestandskunden ist, dass sich die Vertragslaufzeit durch das Hinzubuchen der Karte um weitere zwölf Monate verlängert. Außerdem kommt neben den Kosten für die neue Karte eine einmalige Aktivierungsgebühr von 19 Euro hinzu sowie eine Logistikpauschale von 12,90 Euro.

▶▶ Bestellen Sie die Zweitkarte schon ab 9,99€ pro Monat ◀◀

Sky Zweitkarte so gehts Die Sky Zweitkarte   mehr Pay TV für wenig Extra Kosten

Welche Kosten für die Sky Zweitkarte kommen auf Nutzer zu?

Auch bei den Kosten für die neue Karte ist zu differenzieren:

  • 1. Ohne Internet

Ohne stetige Internetverbindung kostet die Sky Zweitkarte 16,99 Euro im Monat. Sie kann für diesen Preis zu jedem bereits abonnierten Paket hinzugebucht werden, außer zu Sky Bundesliga. Hier kommen noch Kosten von acht Euro monatlich hinzu. Sky will damit verhindern, dass die Karte einfach weitergereicht wird. Verfügt ein Kunde also über ein Sky-Welt-Abo plus Bundesliga und bucht nun die Zweitkarte ohne Anbindung an das Internet hinzu nebst Bundesliga auch für den zweiten Fernseher, so zahlt er im ersten Jahr monatlich 19,99 Euro + 16,99 Euro + 8 Euro, also insgesamt 44,98 Euro. Der zweite Receiver wird übrigens als Leihgerät kostenlos zur Verfügung gestellt.

  • 2. Mit Internet

Wird der Receiver über das ebenfalls kostenlos mitgelieferte W-Lan-Modul mit dem Internet verbunden, so kostet die Zweitkarte nur 9,99 Euro pro Monat. Wichtig zu wissen ist, dass eine Kontrolle erfolgt, ob eine dauerhafte Verbindung zum World Wide Web besteht und die vom Provider zugewiesene IP-Adresse von beiden Geräten während der Nutzung verwendet wird. Ist dies nicht der Fall, behält Sky sich vor, den Monatspreis auf 16,99 Euro zu erhöhen. Bucht ein Neukunde also Sky Welt nebst dem Premiumpaket Film sowie die zweite Karte, so zahlt er einmalig 61,90 Euro sowie 19,99 Euro + 9,99 Euro im Monat, also 29,98 Euro.

  • 3. Sonderangebote

Natürlich tauchen im Netz immer mal wieder besondere Angebote in Bezug auf die Sky Zweitkarte auf. In dem jeweiligen Aktionszeitraum können (Neu-)Kunden diese dann besonders günstig erstehen. Aufgepasst werden sollte darauf, dass sich der Abo-Preis nach einer gewissen Laufzeit erhöhen kann. Dies gilt sowohl für Sonderangebote als auch für die normalen Konditionen.

Zweitkarte bestellen Die Sky Zweitkarte   mehr Pay TV für wenig Extra Kosten

Für wen lohnt sich die Anschaffung der Zweitkarte?

Die Sky Zweitkarte ist besonders geeignet für Haushalte, in denen sehr unterschiedliche Fernsehgewohnheiten vorherrschen. Besonders wenn nur ein einziger Fußball-Fan vorhanden ist, der am Samstag für mehrere Stunden den Fernseher im Wohnzimmer blockiert, wohingegen sich kein anderes Familien- oder WG-Mitglied für den Sport mit dem runden Leder interessiert, ist eine Zweitkarte sinnvoll. Daneben lohnt sie sich für Familien mit Kindern, die gerne Zeichentricksendungen oder Disneyfilme schauen. Wenn die lieben Kleinen zum gefühlt hundertsten Mal ‘Die Eisprinzessin’ sehen möchten, ist es für viele Eltern sicherlich vorteilhafter, wenn sie dies in ihrem Kinderzimmer tun können. Daneben sollten Interessenten natürlich darüber nachdenken, ob der Kosten-Nutzen-Faktor positiv für sie ausfällt. Wird die Zweitkarte nur gelegentlich am Samstagabend genutzt oder kann sich doch schnell auf ein gemeinsames TV-Programm geeinigt werden, so ist das Hauptabo ausreichend.

Ist auch eine Dritt- und Viertkarte möglich?

Bei zwei Karten für einen Haushalt ist das Limit erreicht. Dies bedeutet, dass eine weitere Sky Karte, im folgenden Fall dann die sogenannte “Dritt- oder Viertkarte” nicht zusätzlich gebucht werden kann.

Ist eine Weitergabe der Sky Zweitkarte erlaubt?

Die Weitergabe der Karte an nicht im Haushalt lebende Personen bzw. die Nutzung an anderen Orten ist laut den AGB von Sky untersagt. Wird sie trotzdem verliehen, so drohen Vertragsstrafen, welche vor allem im Bereich der öffentlichen oder gewerblichen Nutzung sehr hoch ausfallen können. Gerade wenn die Receiver stetig mit dem Internet verbunden sind, überprüft Sky wie bereits erwähnt, ob dieselbe IP-Adresse verwendet wird. Ist dies nicht der Fall, kann natürlich auf die Weitergabe der Karte geschlossen werden.

Technische Voraussetzungen

Zunächst benötigen Interessenten zwei TV-Geräte sowie einen Kabel- oder Satellitenanschluss. Um Sky empfangen zu können, muss dann der mitgelieferte Receiver via SCART-, HDMI- oder DMI-Anschluss mit dem Fernseher verbunden werden. Alternativ kann auch ein CI Plus-Modul verwendet werden, das die Sender entschlüsselt. Dafür muss das TV-Gerät jedoch über einen geeigneten Steckplatz verfügen. Soll der Receiver zusätzlich mit dem Internet verbunden werden, ist ein Netzwerkkabel oder das von Sky je nach gebuchtem Abo mitgelieferte W-LAN-Modul nötig. Natürlich darf dafür auch eine Breitband-Internetverbindung nicht fehlen.

Wie kann die Karte gekündigt werden?

Die Mindestvertragslaufzeit für die Sky Zweitkarte beträgt zwölf Monate. Davor kann sie nicht gekündigt werden, auch dann nicht, wenn das Hauptabo eigentlich schon abgelaufen wäre. Wie bereits erwähnt, verlängert sich dieses bei Zubuchung einer zweiten Karte um weitere zwölf Monate. Das Abo und/oder die Karte müssen zwei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt werden. Erfolgt eine fristgerechte Kündigung nicht, so verlängert sich das Abo bzw. der Vertrag über die Sky Zweitkarte automatisch um weitere zwölf Monate.

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Die Sky Zweitkarte – mehr Pay-TV für wenig Extra-Kosten"

Informiere mich

Gast
jojojo
1 Jahr 3 Monate her

nein. regulärpreis

Gast
Lindi
1 Jahr 3 Monate her

Nette Aktion normalerweise kostet eine zweitcard doch viel mehr und gerade auch wenn man Buli dazu nimmt?!?

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.