8
Aug
2016

Die besten Kondome kaufen!

1
Sex ist die schönste Nebensache der Welt. Die ganze Welt und alle Sorgen scheinen für diesen Moment vergessen und man lässt sich einfach treiben und gibt sich dem Moment hin. Damit man dabei auch wirklich abschalten kann, sollte man die Verhütung nicht außer Acht lassen – schließlich möchte man nach den schönen Stunden keine unerwarteten Überraschungen erleben, erst recht, wenn es sich um einen One-Night-Stand handelt! Das Kondom ist nach wie vor das beliebteste Verhütungsmittel und eines der wenigen, das nicht nur gegen eine ungewollte Schwangerschaft, sondern auch gegen Krankheiten und Infektionen schützt. Die Vorteile liegen also ganz klar auf der Hand. Wir zeigen dir, nicht nur die wichtigsten Informationen über Kondome, wir zeigen dir auch wie und wo du Kondome kaufen kannst und auf was du beim Kauf von Kondomen beachten musst.

Das richtige Kondom zu finden ist nicht leicht. Wir erklären, auf was es ankommt, wo man die besten Kondom-Deals findet und natürlich wie man die Pariser korrekt anwendet, damit aus der anfänglichen Lust kein Frust ensteht.High Heels und Damenunterwäsche1 Die besten Kondome kaufen!

Die besten Kondom-Deals

In Apotheken, Boutiquen oder Drogeriemärkten kosten sie ein Vielfaches mehr als im Internet. Hat man seine Favoriten gefunden, kann man zu einer größeren Packung mit 50 Stück oder mehr greifen. Wir haben die drei besten Deals schon einmal für euch herausgesucht:

1000 ON Kondome

ON Kondome Die besten Kondome kaufen!

Die günstigste Möglichkeit, an Kondome zu kommen, ist der 1000er-Pack von ON. Bei 1000 Kondomen für 79,95€, entspricht dies knappen 8 Cent pro Kondom – günstiger geht es einfach nicht.

72 Durex-Kondome

Durex Kondome Die besten Kondome kaufen!

Durex-Kondome haben einen hervorragenden Ruf. Im 72er-Pack kosten die Durex auf amazon.de schlappe 19,99€ – auf das Gummi gerechnet entspricht dies knapp 0,28€! Günstiger findet man Markenkondome nirgends!

My.Size-Probierset mit 9 Kondomen

My.Size Kondome Die besten Kondome kaufen!

Auf die richtige Größe kommt es an: Mit dem Probierpack von My.Size für 8,68€ kann man in Ruhe nach dem passenden Kondom suchen und dieses dann auch in der Praxis testen! Das Set beinhaltet je drei Kondome mit einem Durchmesser von 60 mm, 64 mm und 69 mm.

Warum gerade ein Kondom?

Bunte Kondome Die besten Kondome kaufen!

Obwohl die ersten Kondome noch aus Tierdarm oder anderen tierischen Membranen gefertigt wurden, kaum dehnbar waren und oft gerissen sind, galten sie damals schon als das zuverlässigste Verhütungsmittel. Aufgrund der rein mechanischen Funktionsweise des sogenannten Präservativs sorgt dieses nicht nur dafür, dass die Spermien des Mannes ihr eigentliches Ziel nicht erreichen und es somit nicht zu einer ungewollten Schwangerschaft kommt, sie schützen auch vor übertragbaren Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien oder AIDS!

Vorteile von Kondomen

Kondome bieten eine Menge Vorteile gegenüber anderen gängigen Verhütungsmitteln:

  • Schutz vor Schwangerschaft und Krankheiten: Über den Geschlechtsakt weitergetragene Krankheiten und Infektionen können durch ein Kondom in der Regel nicht übertragen werden. Verhütungsmittel wie die Anti-Baby-Pille schützen zwar vor einer ungewollten Schwangerschaft, bieten aber keinen Schutz vor Infektionen. Zu den gefährlichen Krankheiten gehören:
    • Chlamydien
    • Syphilis
    • HIV / AIDS
    • Tripper
    • HPV-Infektionen
  • Keine Vorbereitung: Ein Kondom ist dann einsatzbereit, wenn Mann es auch ist – außer stets daran zu denken, ein Kondom mitzuführen, muss Mann sich um nicht allzu viel kümmern.
  • Sichtbare Wirkung: Da Kondome rein mechanisch funktionieren, sieht man sofort, wenn das Kondom gerissen ist und kann weitere Schritte in die Wege leiten.
  • Leicht erhältlich: Kondome gibt es nahezu überall, auch die meisten Clubs haben auf den Toiletten spezielle Kondom-Automaten.
  • Sehr günstiger Preis: Selbst die teuren Kondome an Automaten kosten nicht mehr als 2€ das Stück – und das sollte einem die Gesundheit allemal wert sein!
  • Während der Schwangerschaft anwendbar: Während andere, hormonelle Verhütungsmittel während einer Schwangerschaft dem ungeborenen Kind schaden können, sind Kondome harmlos. Auch während der Stillzeit ist es ratsam, mit einem Pariser anstelle eines chemischen Verhütungsmittels zu arbeiten.
  • Vorbereitung auf Familienplanung: Frauen, die jahrelang mit der Anti-Baby-Pille verhüten, haben nach dem Absetzen der Pille oft Probleme, ihren Hormon-Haushalt in den Griff zu bekommen und schwanger zu werden.

Wie sicher sind Kondome?

Trotz ihres verhältnismäßig schlechten Rufs sind Kondome durchaus sicher. Mit dem sogenannten Pearl-Index wird gemessen, wie viele von 100 Frauen im Jahr trotz Verhütung schwanger werden. Im Vergleich: Geschlechtsverkehr ohne Verhütung hat einen Pearl-Index von etwa 60 bis 80.

Verhütungs-Methode Pearl-Index
Hormon-Implantat 0,08 – 0,1
Anti-Baby-Pille 0,1 – 0,9
Minipille 0,14 – 3,0
Symptothermale Methode 0,3 – 0,4
Drei-Monats-Spritze 0,3 – 1,4
Spermizide 0,3 – 21,0
Vaginal-Ring 0,4 – 0,64
Hormonpflaster 0,72 – 0,9
Temperatur-Methode 0,8 – 3,0
Spirale 0,9 – 3,0
Scheiden-Diaphragma 1,0 – 20,0
Kondom 2,0 – 12,0
Portiokappe 6,0 – 7,0

Laut dem Pearl-Index werden jährlich zwei bis zwölf von hundert Frauen trotz der Nutzung von Kondomen schwanger. Dies liegt jedoch im seltensten Fall am Kondom selbst, sondern an der Handhabung des Gummis bzw. am unvorsichtigen Vor- und Nachspiel! In der Regel sollte man sich nach dem Geschlechtsverkehr gründlich reinigen und das Kondom vorsichtig entsorgen, ohne dass der Inhalt mit sensiblen Stellen ungewollt in Berührung kommt.

Das muss man beim Kauf beachten!

Kondom in der Hosentasche Die besten Kondome kaufen!

Kondome sind nicht gleich Kondome! Viele empfinden sie als unangenehm und vergessen die Tatsache, dass man ein passendes Kondom kaum spürt. 82,4% aller Männer kaufen wahllos ein und erwischen dabei meist ein zu großes oder zu kleines Kondom!

„Auf die Größe kommt es an!“ – Zumindest bei Kondomen

Die Größe ist entscheidend, was die Wahl des Kondoms anbelangt. Um jedoch das richtige Kondom zu finden, heißt es Lineal anlegen und messen! Die Länge ist recht irrelevant, da ein zu langes Kondom nicht vollständig ausgerollt werden muss, die Dicke des Penis bestimmt jedoch, ob das Kondom sich zu eng oder zu weit anfühlt! Der Kondom-Hersteller „My.Size“ hat Kondome entwickelt, die in verschiedenen Größen zu haben sind. Durch Abmessen der Länge und des Umfangs des besten Stücks kann man somit die korrekte Größe für sich ermitteln:

Produkt Maximale Kondom-Länge Penis-Umfang Breite des Kondoms
My.Size 69 22,5 cm Über 15,5 cm 69 mm
My.Size 64 22,5 cm 14,5 cm – 15,5 cm 64 mm
My.Size 60 19,5 cm 13,5 cm – 14,5 cm 60 mm
My.Size 57 18,0 cm 12,0 cm – 13,5 cm 57 mm
My.Size 53 18,0 cm 10,5 cm – 12,0 cm 53 mm
My.Size 49 16,5 cm 10,0 cm – 10,5 cm 49 mm
My.Size 47 16,0 cm Unter 10 cm 47 mm

Bei der Messung sollte man den Penis an seiner dicksten Stelle messen. Sollte Mann nicht das größte Geschlechtsteil besitzen, besteht kein Grund zur Sorge, schließlich ist jedem vierten Mann in Deutschland das Standard-Kondom viel zu groß! Die durchschnittliche Penisgröße deutscher Männer liegt zwischen 9 cm und 20 cm!

Kondom-Typen im Vergleich

Bei der Wahl des richtigen Kondoms kommt es nicht nur auf die Größe und Länge an, auch die Oberflächen-Beschaffenheit und Form spielen eine erhebliche Rolle! Zu den Standard-Typen zählen:

  • Standard-Kondom: Das obligatorische Standard-Kondom ist gerade und hat eine glatte Oberfläche. Durch die nicht strukturierte Oberfläche ist es möglich, das Kondom möglichst dünn zu gestalten, sodass beide Sexualpartner mehr voneinander spüren.
  • Genopptes Kondom: Genoppte Kondome besitzen kleine Noppen auf der Oberfläche. Durch die höhere Reibung steigt auch die Stimulation. Viele Frauen berichten jedoch, dass sich Kondome dieser Art künstlich anfühlen und man das Gefühl hat, von einem künstlichen Penis penetriert zu werden.
  • Gerillte Kondome: Ähnlich der Bauform genoppter Kondome besitzen gerillte Kondome feine Erhebungen, die einen ähnlichen Effekt auf die Partner haben wie die zuvor erwähnten Modelle. Auch hier fühlt es sich oft etwas unecht an, was aber auch für Abwechslung beim Sex sorgen kann!
  • Natürliche Kondome: Bei den „natürlichen“ Kondomen handelt es sich um Standard-Kondome, die extra dünn sind, sodass man mehr vom Partner spürt. Der größte Unterschied besteht darin, dass sie weniger wärmedämmend ausfallen. Beim Kauf solcher Kondome sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie in der richtigen Größe gewählt werden, da sie unter hoher Spannung eher zum Reißen neigen.
  • Kondome mit Köpfchen: Eine besondere Form weisen Kondome mit Köpfchen auf, die um die Eichel herum etwas weiter ausgeschnitten sind. Diese eignen sich nicht nur für Männer mit einer verhältnismäßig großen Eichel besser, sondern halten grundsätzlich besser auf dem Penis und bieten ein angenehmeres Tragegefühl.
  • XXL-Kondome: Für die gut bestückten Herren der Schöpfung, die mit den Standard Kondomen aufgrund ihrer geringen Größe leider nicht umgehen können, gibt es sogenannte XXL-Kondome. Die Größen variieren stark, die angenehmsten sind jedoch die XXL-Kondome von Durex, My.Size und Ritex, wobei die Ritex-Modelle einen etwas strengen Geruch aufweisen.

Wie verwendet man Kondome richtig?

infografik die besten kondome Die besten Kondome kaufen!

Die meisten Fehler bei der Verwendung eines Kondoms passieren schon beim Aufziehen. Um das zu verhindern, erklären wir, wie es richtig geht:

  1. Auspacken: Ja, es ist sexy, wenn man die Kondom-Packung mit den Zähnen aufreißt, die Gefahr, das Kondom dadurch zu beschädigen, ist jedoch ziemlich hoch! Man sollte darauf achten, die Verpackung möglichst am Rand aufzureißen und das Gummi vorsichtig rauszunehmen. Auch mit spitzen Fingernägeln ist Vorsicht geboten! Die Verpackung des Kondoms sollte nicht zu stark eingedrückt werden und das Verfallsdatum nicht abgelaufen sein!
  2. Greifen: Kondome besitzen an ihrer Spitze ein Reservoir, dass das Sperma des Mannes beim Orgasmus auffängt. Dieses drückt man mit zwei Fingern zusammen, um den Pariser richtig zu greifen. Bevor man das Kondom über den Penis spannt, sollte überprüft werden, ob sich der aufgerollte Ring auf der Außenseite befindet.
  3. Platzieren: Weiterhin am Ende haltend, legt man das Kondom auf die Penis-Spitze. Sollte man nun bemerken, dass der aufgerollte Ring sich auf der Innenseite befindet, ist das Kondom unbrauchbar! Umdrehen sollte man es nicht, da durch die Erektion, sich schon ein wenig Samenflüssigkeit an der Spitze der Eichel gesammelt haben könnte. Durch das Umdrehen des Kondoms könnte diese in die Scheide gelangen und zur Schwangerschaft führen!
  4. Abrollen: Nach dem sicheren Platzieren des Kondoms auf dem erigierten Penis greift man mit zwei Fingern das kleine Reservoir an der Spitze, während man mit der anderen Hand das Kondom vorsichtig über den Schaft des Penis abrollt. Das Gummi sollte sich gerade über den Schaft abrollen und keine Falten werfen. Ist das Kondom vollständig abgerollt, streicht man einige Male mit der Hand von der Eichel zu den Hoden, um sicher zu gehen, dass sich zwischen Penis und Kondom keine Luftblasen befinden.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Nach dem Geschlechtsakt greift man das Kondom an der Peniswurzel und zieht den Penis vorsichtig aus der Scheide, bei gleichgeschlechtlichen Liebhabern aus dem Anus des Partners. Dabei ist zu beachten, dass das Sperma nicht aus dem gefüllten Kondom läuft und es dadurch zu einer Schwangerschaft oder einer ungewollten Infektion kommt.

Wie entsorgt man Kondome richtig?

Kondom mit Spielfiguren Die besten Kondome kaufen!

Hat man das Kondom schließlich vorsichtig wieder vom Penis abgezogen, sollte man nach Möglichkeit das Geschlechtsteil gründlich reinigen. Hat mein keine Möglichkeit dazu, ist es ratsam, den noch nassen Penis mit einem Taschen- oder Feuchttuch abzuwischen.

Niemals in die Toilette!

Ganz wichtig: Das benutzte Kondom darf auf keinen Fall in die Toilette gelangen! Das Gummi zersetzt sich nicht und kann für Verstopfungen in den Rohren sorgen! Auch auf dem Boden oder in den Gelben Sack sollte man es nicht werfen, sondern nach Möglichkeit direkt im Hausmüll entsorgen.

Alternative Verhütungsmethoden

Frau mit Femidom Die besten Kondome kaufen!

Kondome gehören zu den beliebtesten Verhütungsmitteln, doch es gibt auch Alternativen. Unter die altbekannten Methoden gesellt sich nun auch das sogenannte Femidom – das Kondom für Frauen.

Femidom – Das Kondom für Frauen

Beim Femidom handelt es sich um einen einseitig geöffneten Gummi-Zylinder, der bei Frauen vaginal eingeführt wird. An den beiden Enden befindet sich jeweils ein verstärkter Ring: Der Ring auf der geschlossenen Seite wird bis an den Muttermund in die Scheide eingeführt. Der Ring auf der geöffneten Seite hängt quasi aus der Scheide und verhindert das Abrutschen.

Wie ein großes Kondom

Beim Geschlechtsakt dringt schließlich der Penis des Mannes durch das Femidom in das Geschlechtsorgan der Frau ein.

Natürlicher geht’s kaum

Während Frauen, die das Femidom benutzen, berichten, dass sie es beim Geschlechtsverkehr nicht spüren und somit den Sex mehr genießen können, lehnen Männer das Femidom ab, da es die Ästhetik des weiblichen Geschlechtsteils mindert. Außerdem ist das Femidom schon vor dem Geschlechtsakt tragbar – dies machen jedoch die wenigsten Frauen.

Ohne Gel geht nichts

Das Femidom kann ohne zusätzliches Gleitmittel übrigens nicht verwendet werden!

Die Anti-Baby-Pille

Seit den sechziger Jahren ist die sogenannte Anti-Baby-Pille in Deutschland erhältlich. In der Regel wird eine Pille am Tag eingenommen, lediglich eine Woche im Monat – nämlich während der Periode – wird die Pille ausgelassen.

Schwangerschafts-Simulator

Durch die in der kleinen Pille enthaltenen Hormone wird dem Körper eine Schwangerschaft simuliert, sodass sich nach dem Eisprung die Eizelle nicht in die Gebärmutterschleimhaut einnistet. Kurzum: Frauen, die mit der Anti-Baby-Pille verhüten, sind – hormonell betrachtet – durchgehend schwanger.

Nicht ohne Nebenwirkungen

Junge Damen leiden des Öfteren unter den Nebenwirkungen der Pille, unter ihnen:

  • Schmerzhaftes Anschwellen der Brüste
  • Starke Gewichtszunahme
  • Chronische Kopfschmerzen
  • Extreme Stimmungsschwankungen
  • Ausschlag und unreine Haut
  • Regelmäßiger Heißhunger

Das beste Verhütungsmittel

Nichtsdestotrotz gehört die Pille zu den gängigsten und sichersten Arten der Verhütung. Ärzte empfehlen jedoch, sie mindestens alle zwei Jahre für zwei bis vier Monate abzusetzen. Des Weiteren wird auch öfters berichtet, dass Frauen, die mit der Pille verhüten, Schwierigkeiten haben, nach dem Absetzen der Pille schwanger zu werden.

Die Kupferspirale

Bei Frauen ab 30 wird oft auch die Kupferspirale zur Verhütung eingesetzt. Bei der Kupferspirale handelt es sich um ein T-förmiges Stäbchen, dass während der Regelblutung vom Frauenarzt in die Gebärmutter eingesetzt wird. Dort sondert es langsam Kupferpartikelchen ab, die den Spermien auf ihrem Weg durch die Eileiter sowohl die Schwimmfähigkeit als auch die Fruchtbarkeit nimmt.

Tragedauer der Spirale

Gewechselt wird die Spirale etwa alle drei bis fünf Jahre. Die Spirale kann auch während der Stillzeit verwendet werden, da sie keinerlei hormonellen Einfluss auf den Körper hat.

Schmerzen bei Periode

Die monatliche Blutung wird durch die Spirale verlängert und verstärkt, was unter Umständen zu Problemen und Schmerzen führen kann.

Kein Infektions-Schutz

Des Weiteren schützt sie nicht vor sexuellen Infektionen und kann unter Umständen auch vom Körper ausgestoßen und ausgeschieden werden. Kupferallergiker sollten von der Nutzung der Spirale absehen.

Sicherheit geht vor!

Frau mit Kondom Die besten Kondome kaufen!

Sex ist und bleibt die schönste Nebensache der Welt. Dabei darf das Thema „Sicherheit und Gesundheit“ nicht vernachlässigt werden. Wechselt man öfters seine Sexualpartner, sollte man auf keinen Fall auf Kondome verzichten – schließlich ist die Schutzfunktion gegen Geschlechtskrankheiten durch Kondome besser gewährleistet als mit anderen Verhütungsmitteln.

Kleiner Lustmacher

Bei der Auswahl des Kondoms ist man nicht mehr auf eine Größe und Art festgelegt, sondern kann zum Beispiel durch Einsatz eines Noppen- oder Rillen-Kondoms das Sexleben mit der Partnerin oder dem Partner etwas aufpeppen.

Auch für Schwule

Doch auch für homosexuelle Männer ist die Nutzung von Kondomen beim Geschlechtsverkehr Pflicht: Zwar können sie nicht schwanger werden, doch auch sie müssen sich beim Sex gegen Geschlechtskrankheiten und Infektionen schützen!

Gutes Gewissen, guter Sex

Hat Mann erst einmal die richtige Größe gefunden, macht der Sex mit Kondom sogar richtig Spaß – gutes Gewissen inklusive!

Bildquellen:
Svittlana – 407036374 / Shutterstock.com
Urusaurus – 282513755 / Shutterstock.com
onlyday – 389153473 / Shutterstock.com
Image Point Fr – 167919530 / Shutterstock.com
Daniel Jedzura – 393837502 / Shutterstock.com
Joerg Huettenhoelscher – 381975073 / Shutterstock.com

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu "Die besten Kondome kaufen!"

Informiere mich

Gast
DaniLu
3 Monate 23 Tagen her

Endlich mal ein unterhaltsamer Text auf der Seite! Mehr davon!

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.