12
Sep
2013

Datendiebstahl bei Vodafone – Was tun wenn man betroffen ist ?!

Datendiebstahl bei Vodafone – Was tun wenn man betroffen ist ?!

Im Moment zieht es überall durch die Medien. Vodafone wurde Anfang September gehackt und es wurden rund 2 Millionen Kundendaten geklaut.

Alle Betrofffenen werden per Post informiert, aber wer es schneller prüfen möchte, kann das HIER tun, auf eine extra dafür eingerichtete Landingpage von Vodafone.

Wenn ihr betroffen seid, unbedingt in den nächsten Wochen/Monaten darauf achten was auf Euer Konto geschieht. Oder Ihr versucht Euer Konto zu wechseln, wenn Ihr es kündigen könnt. (Eine gute Alternative mit Prämie findet Ihr HIER)

Für mehr Infos : KLICK

 

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

58 Kommentare zu "Datendiebstahl bei Vodafone – Was tun wenn man betroffen ist ?!"

Informiere mich
avatar
o2-User
Gast

Moin,
Sonderkündigungsrecht besteht leider nicht, die Chancen auf Schadenersatz tendieren auch gen Null (versuchen werde ich es, hab aber keine große Hoffnung, daß die mit einem Angebot um die Ecke kommen). Und was widerrechtliche Abbuchungen angeht: In so einem Fall hat man – soweit ich weiß – ein Jahr Zeit, und nicht nur 6 Wochen…

Grüße

Vodkafone
Gast

sein, nicht dein 🙂

vodkafone
Gast

Das ist ganz schnell bewiesen wenn ich andere betroffene Vodafone Kunden habe denen auch Geld abgebucht wurde. Mein Anwalt ist bekannt in Frankfurt und von seinen Gegnern gefürchtet. Ich warte nur noch bis was abgezogen wird, dann bitte ich die lokale Frankfurter Presse zu lesen. Das bin dann ich. Evtl komme ich auf dieses Forum zurück weil ich andere betroffene denen Geld abgebucht wurde brauche. Auf Unterstützung kann ich wohl sicher dein. Grüße.

infa
Gast

Hallo Leute bleibt mal alle locker, ihr wollt Schadensersatz ect. Habt ihr schon von der Aktion mit dem preissfehler vor einigen Monaten bei Vodafone vergessen ? Da hat Vodafone trotzdem Artikel verschickt also bleibt alle mal cool

vodkafone
Gast

Sind die besoffen oder was? Ich wechsel doch nicht die Bank! Wenn mir jemand was abzieht haftet ja wohl Vodafone dafür. Ich hoffe mir passiert das, mein Anwalt ist nicht der schlechteste.

Tourii
Gast

Lol, brauchst Du einen Anwalt, um Onlinebanking zu machen und Dir Deinen Betrag zurückbuchen zu lassen? Mehr wird er nämlich nicht für Dich tun können, Pinky!

eerrnnsstt
Gast

Jaaa, DU kannst dich ganz enspannt zurücklehnen; Vodafone haftet für alles, is klar!nnMöchte gern mal sehen, wie dein nicht allzu schlechter Anwalt dem Gericht beweist, dass der von deinem Konto unerlaubt Abbuchende die Daten von Vodafone hat. Wird wohl kaum im Buchungstext stehen \”Mit freundlicher Unterstützung von Hacker xyz und Vodafone\”

OliverSAAR
Gast

Über einem halben Jahr keinen Vertrag mehr. Trotzdem unter den Betroffenen. Hammer wie lange Vodafone die Bankdaten speichert.

Tony
Gast

Also ich habe von Vodafon einen Brief erhalten, dass ich von dem Vorfall betroffen bin, die Internetseite sagt, dass ich nicht betroffen bin. Komisch

oli
Gast

jaja und jetzt wollen die meine kontonummer, haha nicht das diese auch noch gehackt wurde ^^

Robirobontour
Gast

Brief erhalten, die Online-Abfrage bei Vodafone sagt ich sei nicht betroffen. Was stimmt denn nun?

arm
Gast

ich kann euch alle werben für ein konto bei der comdirekt. da gibts ein startguthaben von 100 € für euch und 25 für mich! voll geil, dann kündigt ihr den anderen spass und seid frei!!!

Sonderkündigung
Gast

Für alle die nach der Möglichkeit einer Sonderkündigung gefragt haben, hier mal eine (persönliche) sachliche Bewertung:
Grundsätzlich besteht stets die Kündigungsmöglichkeit “aus wichtigem Grund”.
Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann, § 314 I BGB
In diesem Fall könnte man argumentieren, dass der Datendiebstahl, welcher in nicht unerheblichen Umfang stattgefunden hat und höchst sensitive Daten beinhaltete, zu einem dauerhaften Vertrauensbruch zwischen den Vertragsparteien geführt hat und diese Vertrauensbasis auf Datenschutz durch den Mobilfunkanbieter einen wichtigen Grund darstellt.
Allerdings: Besteht der wichtige Grund in der Verletzung einer Pflicht aus dem Vertrag, ist die Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist oder nach erfolgloser Abmahnung zulässig.
Alles in allem ist der Begriff des wichtigen Grundes von der Rechtsprechung relativ eng gefasst. Allenfalls ist also zunächst auf die Kulanz von Vodafone zu hoffen. Scheitert der Austieg an diesem Punkt, so wird es ratsam sein, sich eine umfangreiche rechtliche Beurteilung von einem Fachanwalt einzuholen.

JimJam
Gast

Bin betroffen… Aber seit mehr als 2 Jahren kein Kunde mehr obwohl ich in der Kündigung die Löschung meiner Daten gefordert habe. Sehr erschreckend!

CK
Admin

@ JimJam Vodafon darf Deine Daten nicht löschen, da es in Deutschland eine zehnjährige Aufbewahrungspflicht gibt. Das bedeutet das nach § 257 Abs. 1 HGB und § 147 AO, Deine Daten erst in 8 Jahren gelöscht werden dürfen.

zyxel
Gast

Sowas gehört aber in den Schrank oder auf Bänder, aber nicht auf Live-Server!!

Durango
Gast

Warum sollen die Bankdaten aufbewahrungspflichtig sein? Name und Anschrift verstehe ich.

CK
Admin

Um bei Steuerprüfungen auf das Konto zu sehen. 😉

chrissie
Gast

Könnte mir bitte jemand sagen, wo man sich dort überprüfen kann? Auf der verlinkten Seite finde ich das nicht…

shyla
Gast

Komischer Weise bin ich auch betroffen. Problem ist nur, dass ich seit über 2 Jahren gar kein Kunde mehr bei denen bin…

Durango
Gast

So, jetzt 1-2 Wochen Aufregung, diverse Versprechen alles besser zu machen und dann abwarten bis zum nächsten Vorfall. IT-Sicherheit kostet nun mal Geld, das aber mittel bis langfristig gut investiert ist. Habe mehrere VF. Verträge, vermute aber, dass das bei den anderen Anbietern ebenso passieren könnte.

Uli der Fehlerteufel
Gast

Wenn man der Darstellung Vodaphones Glauben schenkt, finde ich das Verhalten der Firma gar nicht so verwerflich. Klar, es ist eingebrochen worden und möglicherweise hat V zu wenig in ihre Datensicherheit investiert. Kein System ist allerdings völlig sicher, dessen muss man sich bewusst sein. Viel wichtiger finde ich es, wie eine Firma damit umgeht. Versucht sie zu vertuschen? Kommen salamischeibchenweise immer neue Infos an die Öffentlichekeit? Oder aber arbeitet die Firma von Anfang an mit den Behörden zusammen und versucht damit, den Schaden (für die Nutzer, nicht zwangsläufig den Imageschaden für das Unternehmen!) möglichst gering zu halten. Von daher scheint Vodaphone hier eher vorbildlich mit der Situation umzugehen und es ist fraglich, ob die Wechselwilligen bei einem Anbieter landen werden, der in einer ähnlichen Situation besser agieren würde.

sch...vodafone
Gast

Ja bestimmt gebe ich meine Kontodaten da ein, damit wenn ich bis jetzt nicht davon betroffen war, es danach aber bin

qba
Gast

interessant ist doch nur ob man irgendwie aus dem laufenden vertrag sofort rauskommt und somit einen MEIN DEAL für einen neuen Vertrag abschliessen kann. Dann wäre diese Dealmeldung echt super 😀

Jazon
Gast

Ich bin seit über 1 Jahr nicht mehr Kunde, meine Kontonummer ist trotzdem betroffen!

Hunter
Gast

VF hat mir am Telefon bei der letzten Verlängerung falsche Versprechen gemacht! Im Nachhinein hiess es das Band wo es aufgezeichnet wurde sei bereits gelöscht! Will sowieso zu nem anderen Anbieter!

alexsa
Gast

habe gerade mit der Support von Vodafone gechattet und das hier mitgeteilt bekommen:

“Der Angriff wurde von Vodafone entdeckt, gestoppt und unverzüglich zur Anzeige gebracht. Seitdem arbeitet das Unternehmen eng mit den deutschen Aufsichts- und Justizbehörden zusammen. Sämtliche Zugänge, die der Täter genutzt hatte, wurden sicher verschlossen. Dieser Fall betrifft ausschließlich Vodafone Deutschland, andere Länder sind nicht berührt. Die Behörden hatten Vodafone zunächst gebeten, keine Informationen an die Öffentlichkeit zu geben, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Inzwischen haben sie einen Tatverdächtigen identifiziert und bei ihm eine Hausdurchsuchung vorgenommen. In Abstimmung mit den Behörden informiert Vodafone Deutschland jetzt alle betroffenen Personen umfassend und unterstützt sie dabei, mögliche Beeinträchtigungen zu vermeiden.”

sibbo7
Gast

Joh bist du schwer von Verstand oder was ist daran so geil?

Die überprüfen einfach ob deine eingetragene Nummer in deren geklauter Datenbank war oder nicht.. heißt wenn 12345678 nicht drin war sagen sie dir eben das die nicht betroffen sind.

Ob es die gibt oder nicht ist dabei vollkommen egal

ZyXeL
Gast

Ich bin betroffen, obwohl mein Vertrag schon ausgelaufen ist und ich kein aktiver Kunde mehr dort bin.

NieWiederVodafone
Gast

Zurzeit habe ich noch bis nächstes Jahr einen Vertrag bei Vodafone. Und das war garantiert der letzte, freue mich schon jetzt darauf wenn die bei Vodafone anrufen und mich zurück gewinnen möchten, da werde ich sagen, das sie ihre Angebot sonst wo hinschieben können.

dennobundy
Gast

Was für schwachsinnige Kommentare hier? Kündigen. Und dann? Meint ihr vielleicht das kann woanders nicht passieren. Wieso will man bei jedem Scheiß kündigen. Ihr seid wohl alle unfehlbar. Vor allem was wollen die mit euren Daten, wenn etwas vom Konto abgehoben wird, kann man es einfach wieder zurückholen. Immer dieses Gejammer in Deutschland hier

Freakin3itch
Gast

Wow dann hast du\’s denen aber gezeigt xD

Joh
Gast

haha. Vodafone ist geil !!!
Habe einfach in beiden Feldern 1 bis 9 und 1 bis 8 eingetragen und folgende Meldung bekommen:
“…, dass Ihre Daten nicht betroffen sind.”

Sean
Gast

Natürlich hast du das: da es das Konto nicht gibt, kann es wohl auch kaum betroffen sein, oder SUPERBRAIN???

azo
Gast

Oh mein Gott … Lass Hirn regnen

Helmut
Gast

Sollte man sein Konto kündigen? Einfach um dem Identitätsdiebstahl bei Onlineshops entgegenzuwirken?

Treborx
Gast

… Vodafone ist betroffen?? nAlle Anbieter sind doch betroffen! Oder hat die NSA irgendeinen Mobilfunkanbieter übersehen?

adrianin
Gast

*g*

Chrissie
Gast

Wie genau kann an auf der Landingpage prüfen, ob man betroffen ist? Sorry die Frage, aber ich hab’s wohl nicht gefunden… Danke schön

promo4us
Gast

hab auch nix gefunden

Chrissie
Gast

Danke! Ich frage mich, wie die anderen das überprüft haben. Wäre wirklich nett, es hier zu posten,wie’s geht.

Sparkie
Gast

Welcher Schaden ist dir denn entstanden? Falls etwas widerrechtlich abgebucht wird, kann man sich das binnen 6 Wochen bei der Bank zurückholen lassen ( oder per OnlineBanking selber durchführen). Ein Sonderkündigungsrecht besteht m.W.n. nicht,

aspire121t-online-de
Gast

Das mit den 6 Wochen stimmt nicht………wenn dir ohne dein Einverständnis abBuchungen entstanden sind kannst du auch nach 6 Wochen die Buchungen /geld zurück holen….leider erzählen die Banken den Kunden immer das es nur bis zu 6 Wochen sind das ist aber falsch

adrianin
Gast

Du kannst es probieren wenn ein Schaden entstanden ist. nWenn dein Konto aber immer noch den gleichen Kontostand hat. Dann hast du keinen Schanden davon gehabt

socool
Gast

Nun scheißt euch nicht in die Hose. Kontrolliert eure Auszüge und gut is. Bin auch betroffen.

Philipp
Gast

haha, ja kündigen ist bestimmt genau der richtige Weg.
…und dann? zu einem anderen Anbieter? Als wenn es dort anders wäre! Dies kann bei allen Mobilfunkanbietern passieren. Also das einzig sichere ist, kein Handy zu besitzen.

Da man dem Hacker schon auf der Spur ist, hoffe ich für alle betroffenden Kunden, dass die Daten noch nicht weiter verkauft worden sind.

Sharky80
Gast

Wie soll man denn kündigen können, also auf welcher Grundlage?nSonderkündigungsrecht besteht nur, wenn die Vertragsbedingungen durch Vodafone geändert werden und ich nicht einverstanden bin.nEin konkreter Schaden ist bislang nicht entstanden, nur ein abstrakter, der nur durch erfolgreiche Phishing-Attacke konkret realisiert wird.nWie seht ihr das?nIch möchte schon seit längerem bei Vodafone raus…

aspire121t-online-de
Gast

Meine Daten sind betroffen und gehöre zu den geschädigten habe heute morgen Post von Vodafone bekommen da ich 1 privat Vertrag und 3 Business Verträge habe .nnKann man da Schadensersatz von Vodafone verlangen ?

Sean
Gast

Schadensersatz wofür????

icke1984
Gast

Sehe ich auch so. Meine Daten sind zwar nicht davon betroffen, aber wer sagt mir denn dass es morgen nicht anders ist?

leax
Gast

Hab ich das Recht zu kündigen

dennobundy
Gast

Nein

xxx
Gast

sofort kündigen – also wenn die jetzt einem nicht entgegenkommen wann dann!!!!!!!

Rene
Gast

Hallo,
wundert es noch einen, dass so ein Vorfall vorkommt?
Ich bin zum Glück nicht davon betroffen.
Vodafone hätte sich aber auf was vorbereiten können!

Alle die betroffen sind rate ich, sich einen Anwalt zu suchen und nachzufragen, was man gegen Vodafone tun kann.

Gruß
Rene

Sean
Gast

und die Antwort ist: gar nichts. Dieses Anwaltsgedrohe nimmt eh niemand ernst – ausserdem ist eh kein wirklicher Schaden entstanden. Unschön ist es, aber das war es auch.

qba
Gast

Besteht dadurch vielleicht ein Sonderkündigungsrecht?der Vertragspartner hat ja gegen Datenschutzbestimmung verstoßen bzw. ist nicht mehr vertrauenswürdig?!
Wenn nicht kann man sonstigen Schadenersatz fordern?

dennobundy
Gast

Tsss nein

saschaxb
Gast

Gegen welche Datenschutzbestimmung denn genau?nVodafone hat ja nicht dazu eingeladen, um sich die Daten holen zu können.nSchadensersatz? Welcher Schaden ist dir denn exakt entstanden?

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.