18
Nov
2015

Black Friday – Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online-Händler startklar

1
Black Friday Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Bild: Black Friday und die Jagd nach Schnäppchen kann beginnen. Bildquelle: Canadapanda – 165419309/Shutterstock.com

 

In einer Woche ist Thanksgiving in den USA. Hierzulande widmen sich Christen eher dem Erntedankfest. Einen gemeinsamen Ursprung kann beiden festen allerdings nicht zugesprochen werden. Für Schnäppchenjäger ist der vierte Donnerstag im November aber auch aus ganz anderen Gründen interessant. Denn einen Tag später, am Freitag, fällt der Startschuss für den Black Friday, der mittlerweile ganz traditionell den Start in die Weihnachtssaison einläutet. Noch vor einigen Jahren ausschließlich in den USA Usus, dürfen sich nunmehr auch Mitteleuropäer und somit auch Kauffreudige aus deutschen Landen an satten Rabatten erfreuen.

Black Friday – ein Tag mit vielen Ursprüngen

New York Wallstreet Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Bild: Um die Bezeichnung des Black Fridays ranken sich viele Mythen. Viele denken an den New Yorker Börsencrash 1929. Bildquelle: Lisa S. – 20420362/Shutterstock.com

 

Bislang ist noch nicht geklärt, woher die Bezeichnung „Black Friday“ eigentlich stammt. Mythen ranken sich viele um diese Begrifflichkeit. Häufig verwechselt wird der „Schwarze Freitag“ mit dem Börsencrash in New York aus dem Oktober 1929, der allerdings gar nichts mit dem hier vorgestellten Kaufwochenende gemein hat.

Für US-amerikanische Händler bringt der Black Friday allerdings gar kein so dunkel-schwarzes Omen mit sich. Denn der Umsatz steigt um ein Vielfaches. 50,9 Milliarden US-Dollar hat der Einzelhandel in den Staaten 2014 am langen, viertägigen Wochenende, der mit dem Freitag nach Thanksgiving beginnt, umgesetzt. Nicht ganz zufällig soll der Black Friday daher auf die vom Geldzählen schwarzen Hände der Händler zurückgehen.

Andere wiederum behaupten, dass kriselnde Unternehmen am Black Friday trotz wirtschaftlich misslicher Lage endlich wieder schwarze Zahlen schrieben. Doch auch dies ist bloß Theorie. Etwas wahrscheinlicher ist da bereits der Hinweis, der von einer alten amerikanischen Gelehrtengesellschaft erfolgte. Der zufolge soll der Black Friday die dichten Menschenmassen bezeichnen, die sich nach Thanksgiving in Kauflaune vor den amerikanischen Ladenzeilen zusammendrängeln.

Ganz Deutschland im Kaufrausch

Prognose Umsätze am Black Friday und Cyber Monday Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Statistik: Nach einer Prognose sollen am Black Friday die E-Commerce-Umsätze in Deutschland bei 332 Millionen Euro liegen.

 

Der erste Black Friday in Deutschland hat 2006 stattgefunden und wurde durch den Multimedia-Konzern Apple eingeleitet. Auch 2015 darf man sich hierzulande wieder auf unglaubliche Rabatte und Angebote freuen, auch wenn in Deutschland eher Online-Händler mit satten Preisnachlässen auftreten. Im lokalen deutschen Einzelhandel ist der Black Friday nämlich noch nicht angekommen. Zusammen mit dem Dezember bilden die vorletzten 30 Tage des Jahres aber dennoch die umsatzstärksten beiden Monate des Kalenderjahres. Seit 2010 geben deutsche Käufer während der Vorweihnachtszeit Jahr für Jahr mehr Geld für ihre Weihnachtseinkäufe aus.

Umsatz des Einzelhandels in Deutschland im Weihnachtsgeschaeft Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Bildquelle: mein-deal.com

Online-Shops dürfte dies ebenfalls freuen. In den letzten Jahren ist nämlich der Anteil des Online-Handels am Gesamtumsatz zur Weihnachtszeit deutlich in die Höhe geschnellt. 2014 waren es bereits 14 Prozent, was für Online-Händler einen Milliardenumsatz zur Folge hat. Durch Rabattaktionen zum Black Friday soll das Weihnachtsgeschäft nochmals ordentlich angekurbelt werden.

Online Anteil am Gesamtumsatz im Weihnachtsgeschaeft Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Bildquelle: mein-deal.com

Besonders beliebt während des Black Fridays sind übrigens Technikartikel. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass sich die Rabattaktionen primär auf neueste Artikel aus dem Multimedia-Bereich beziehen. Vom neuen Plasma-TV bis zur neuen Playstation 4 dürfen sich pfiffige und vor allem schnelle Schnäppchenjäger auf elektrisierende Highlights freuen. Da die Aktionen aber selbstverständlich nur solange laufen, wie der Vorrat reicht, sollte man sich rechtzeitig seine Lieblingsartikel sichern.

Dabei gilt es zu beachten, dass man es hierzulande mit den Eckdaten des Black Friday nicht ganz so genau nimmt. Wie wir hier berichteten, ist auch der Versandhändler Amazon in diesem Jahr wieder dabei, weitet den Black Friday bzw. Cyber Monday aber gleich auf ganze sieben Tage vom 23. bis zum 30. November aus.

(K)ein Fest der Nächstenliebe

Wie das Technologieunternehmen für Marketing‐ und Datendienstleistungen Connexity in Zusammenarbeit mit Forrester Research vor kurzem herausfand, wird das Black-Friday-Wochenende nicht als Grund angesehen, anderen eine Freude zu machen. In einer Umfrage mit knapp 38.500 teilnehmenden Personen wurde festgestellt, dass 52 Prozent der Befragten vor allen Dingen auf der Suche nach Geschenken für sich selbst sind.

So richtig weihnachtlich klingt dies zwar nicht, Händler wird dies im Endeffekt aber nicht stören. Viele Online-Shops richten ihre Marketingstrategie sogar gänzlich auf Kunden aus, die sich selbst eine Freude machen möchten.

Black Friday Infografik 2 Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Bildquelle: mein-deal.com

Dies ist auch durchaus nachvollziehbar. Denn viele Menschen nutzen die wenigen Tage des Black Friday, um noch einmal an sich selbst zu denken. Direkt nach dieser Zeit steigt bei vielen das Weihnachtsfieber auf und somit auch der Wunsch, Menschen aus dem Freundes- und Verwandtenkreis zu beschenken.

In diese Rubrik fallen übrigens hauptsächlich Personen zwischen dem 18. und 34. Lebensjahr. Betroffen sind auch Personen ab 65 Jahren. Sie sind zum Black Friday besonders auf sich selbst bedacht. Hieraus ließe sich schließen, dass es hauptsächlich Personen ohne familiäre Verpflichtung sind, die den Black Friday nutzen, um sich persönliche Wünsche zu erfüllen.

Der Faktencheck zum Black Friday

Bevor man in den unbändigen Kaufrausch fällt und den Überblick über seine Warenkörbe in den unterschiedlichen Online-Shops verliert, sollte man sich intensiv über seine Rechte als Online-Käufer informieren, denn die hat man durchaus.

Auch wer reduzierte Ware online kauft, hat Anspruch auf das gesetzlich vorgeschrieben 14-tägige Widerrufsecht. Dies beinhaltet im weitesten Sinne übrigens auch die Gewährleistungspflicht des Händlers. Das bedeutet, beschädigte Ware muss vom Händler entweder repariert oder vollständig ersetzt werden. Der heimtückische Plan, beschädigte Ausstellungsware am Black Friday an den Mann zu bringen und bei Beschwerde lediglich einen Gutschein auszustellen, funktioniert also nicht. Übrings, die besten Black Friday Schnäppchen findet ihr bei uns wie gewohnt.

Black Friday Infografik Black Friday   Auf die Plätze, fertig, los! – Deutsche Online Händler startklar

Bildquelle: mein-deal.com

Und zum Schluss noch ein Hinweis an alle, die auch an den kommenden Schnäppchen-Tagen noch etwas Gutes für andere tun wollen: Wem am Black Friday das Gewissen plagen sollte, weil doch nur Geschenke für sich selbst in den Einkaufskorb gewandert sind, für denjenigen dürfte womöglich der Giving Tuesday eine Möglichkeit sein, sich von seiner sozialen Seite zu zeigen.

Als eine Art Gegenbewegung zum Black Friday gestartet, ruft die Spendenplattform Betterplace.org dazu auf, bis zum 01. Dezember Geld, Zeit oder andere Mittel zu sammeln, um diese am ersten Dienstag des Dezembers, dem offiziellen „Tag des Gebens“, an einen geliebten Menschen oder eine ausgewählte Hilfsorganisation zu spenden. So bleiben die Tage vom November und Dezember schlussendlich doch noch Tage des Gebens und Nehmens

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Sag Deine Meinung zum Deal

Informiere mich

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.