12
Dez
2014

App-Tipp: Mit FinanzAssist alle Konten verwalten und mehr

0

Screenshot 2014 12 12 17.18.21 App Tipp: Mit FinanzAssist alle Konten verwalten und mehr

Ich bin wieder über eine interessante App gestoßen, die noch neu im AppStore ist.

Die CosmosDirekt (kennt ihr sicher?) hat eine Banking App gestartet, bei der ihr alle eure Konten (4000 Banken sind dabei) in einer App verwalten könnt.

Das tolle an dieser App ist, dass ihr neben den “Ausgaben nach Kategorie” noch einen Budget-Alarm habt. Das heißt ihr setzt euch Limits auf Kategorien, und bekommt eine Info, wenn sie überschritten sind.

Features:

  • TÜV Zertifiziert
  • Überweisungen und Kontostand abfragen
  • Alle Konten im Blick
  • Komfortable Steuerung

Ich habe sie getestet und habe einen guten Eindruck bis jetzt, was meint ihr?

  • Gratis Download iPhone & iPad (KLICK)
  • Gratis Download Android (KLICK)

Screenshot 2014 12 12 17.18.15 App Tipp: Mit FinanzAssist alle Konten verwalten und mehr

Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

28 Kommentare zu "App-Tipp: Mit FinanzAssist alle Konten verwalten und mehr"

Informiere mich

Gast
admin
1 Jahr 11 Monate her

Ich möchte auch mal etwas dazu sagen, auch wenn es nicht ganz passend ist.

Erstmal, ich hatte noch nie Probleme mit Sofortüberweisung und werde es zukünftig auch weiterhin nutzen.

Zweitens: rein theoretisch ist Paypal noch unsicherer, da jeder mit eurem Account via Bank-Lastschrift shoppen kann, ohne eine TAN o.Ä. zu brauchen – da ist SÜ doch zig Mal sicherer. Und da dem vom theoretischen Standpunkt gesehen so ist, nutzt dennoch jeder lieber Paypal und regt sich darüber auch nicht auf, also wieso dann über SÜ, wenn man dort einen PIN und eine TAN zum zahlen benötigt? ;)

Gast
Marco
1 Jahr 11 Monate her

Die App ist von Finanzblick, was genau so gratis ist, nur eben von keiner Bank abhängig. Daher….

Gast
MarkusW41
1 Jahr 11 Monate her
Dass mein Thread solche Emotionen auslöst, überrascht mich jetzt doch! TÜV-Zeritifizierung hin oder her. Die attestieren auch “Sofortüberweisung” alles, was der Kunde hören und lesen will. Dennoch gibt man dort seine Online-Zugangsdaten bereitwillig auf einem Server einer GmbH ein, was laut den Bedingungen der Hausbank verboten ist. Bei Sofortüberweisung werden meines Wissens die Konten auf Bonität überprüft und ausgelesen. TÜV findet das super sicher. Und was CosmosDirekt mit dieser App bezwecken will, die ja eigentlich nur Kosten verursacht, muss jeder selber herausfinden. Es gibt hier keine Samariter, die nur Gutes tun wollen. Und nein, ich werde meine Gesundheitskarte nicht vernichten,… weiterlesen »
Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Das ist auch nicht ganz richtig! ;) Zum Sofortüberweisung haben wir bereits vor einem Jahr beim Bankenverband nachgefragt und auch letztens. Es verstößt nicht gegen die AGB, da die Weitergabe innerhalb des Finanzverbandes ist. Zudem hat Sofortüberseisung gerade den Preis für das sicherste eZahlsystem bekommen. Über eine Milliarde zahlungen ohne einen einzigen Betrugsfall. Das die Bonität überprüft wird, kommt allen ehrlichen Käufern zugute. Die Betrüger mögen das natürlich nicht. ;) Daher sind Zahlungen per SÜ in der Regel für den Kunden günstiger (s.a. Conrad Gruppe bei der du dann keine VSK zahlen mußt).

Gast
MokkaHerzog
1 Jahr 11 Monate her

Was aber auch weiterhin stimmt ist, dass sofortüberweisung nicht offiziell von den Banken und Sparkassen angeboten wird. Wenn es dann doch zu einem Schadensfall käme, wird die Hausbank keine Erstattung vornehmen.

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Das stimmt nicht! Ich wiederhole mich aber nicht mehr.

Gast
Ifm
1 Jahr 11 Monate her

Bei der App geht ja nicht unbedingt um die Sicherheit der Kreditinstitute, sondern was die App “nebenher” mit den gelesenen Daten macht. Wie ich schon geschrieben habe, glaube ich nicht, dass da Cosmos Direkt bzw. Generali irgendwelche “krummen Dinge” macht.

Was der Zweck der App ist, zeigt sich auch während der Nutzung. Da werden halt diskret an “passender” Stelle “Empfehlungen” für ergänzende Cosmos Direkt-Produkte eingeblendet.

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

genau so ist !

Gast
Thorsten
1 Jahr 11 Monate her

der iphone-ticker.de Artikel ist sowas von doof. Der Autor hat null Ahnung und macht reißerisch auf Bild Zeitung um sich zu profilieren.
Klar werden die Daten im Klartext übertragen, es ist eine sichere Verbindung. Wie peinlich.

Gast
Michael
1 Jahr 11 Monate her

Die Daten (Kontonummern, Kontostände, PINs, etc.) werden nicht in der App auf dem iPad oder iPhone gespeichert sondern direkt auf den Servern von Cosmos Direkt. Sonst könnte man nicht über die Internetseite auf den Finanzassist Account zugreifen, siehe hier: https://www.cosmosdirekt.de/services/finanzassist/

Gast
Micha
1 Jahr 11 Monate her
Interessant, aber der Artikel ist selbst Fehlerhaft. 1. Es gibt keine App die gegen Man-In-The-Middle Angriffe geschützt ist. 2. Zitat. ” AGBs der Banken zu verstoßen” Das ist Blödsinn, das da es wie bei SoÜw ein Banken Agreement gibt zwischen FA und dem Bankenverband. Der end User ist freigestellt. Da hat der Autor schlecht recherchiert. 3. genau wie die Aussage “meldet sich darüber hinaus mehrfach bei den Servern von Buhl-Data” das muß die Software auch, da die App auf die Buhl Data Schnittstelle zu den Sparkasse zugreift. Da Buhl und Star Finanz 100 %ige Tochterunternehmen der Finanz Informatik sind, dem… weiterlesen »
Gast
Thomas
1 Jahr 11 Monate her
Gast
Micha
1 Jahr 11 Monate her

Ich arbeite jetzt seit 11 Jahren im RZ erst in der FinanzIT und jetzt bei der Finanz Informatik

Gast
Micha
1 Jahr 11 Monate her

Ich sage ja, hier sind Spammer, die keine Ahnung haben und kommen hier mit ihren Sch****hausparolen. Wenn Dummheit weh tun würde, müßten die den ganzen Tag schreien.

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Woher kennst du dich da aus?

Gast
Micha
1 Jahr 11 Monate her

Wie blöd seid ihr eigentlich? Desweg. haben die Banken proprietäre Systeme. lächerlich wenn jemand denkt es könnte jemand eine App zulassen die Daten ausließt. Dafür gibt es die Finanzüberwachungsprogramme wie Calvin oder ProLex die nicht nur wie Firewalls arbeiten sondern auch Anfragen analysieren.
Wenn man keine Ahnung hat, ruhig mal die **** halten.

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Immer schön locker bleiben ;)

Gast
priceguard
1 Jahr 11 Monate her

und “die Banken”? Wer soll das sein? Wenn Institutionen in den letzten Jahren ihre Glaubwürdigkeit verloren haben, dann neben den Kirchen, dem TÜV und ADAC ja wohl vor allem die Banken…

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Das hat doch nichts damit zu tun! Keine Bank gibt ihre Kundendaten freiwillig her! ;) Einfach mal darüber nachdenken, bevor man Stammtischparolen wiederholt. Und TÜV Zertifizierungen im Bankenwesen unterliegen der Prüfungspflicht der BaFin

Gast
Ifm
1 Jahr 11 Monate her

@MarkusW41: Das kann man nahezu ausschliessen. Einerseits würden die ihren Ruf kaputt machen, andererseits hätten die starke rechtliche Probleme. Dazu müssten die dein Einverständnis haben.

Zudem dürftest Du deine giro- und Kreditkarten nur noch am Bank-Automaten benutzen. Jeder Laden, in dem Du damit bezahlst, könnte theoretisch deine Kontonummer dazu verwenden, sie als Indentifizierung zu verwenden und deine ganzen Käufe damit abzugleichen. Payback wäre für die dann nicht mehr nötig.

BTW: Da Du solche Bendenken hast, verweigerst Du doch sicher die elektronische Gesundheitskarte. Da hast Du wirklich Grund, dir soche Sorgen zu machen.

Gast
MarkusW41
1 Jahr 11 Monate her

Ich wäre mit solchen Apps etwas vorsichtig. Warum bringt ComosDirekt so ne App? Kann man ausschließen, dass der Herausgeber die hierin geladenen ZV Daten nicht weiterverarbeitet? Solche Daten sind ungemein interessant!

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Da die App sowohl vom TÜV als auch von den Banken zertifiziert ist, kann das nicht passieren.

Gast
Georg Ilievics
1 Jahr 11 Monate her

CK.

Da wäre ich mir nicht so sicher!

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Aber zu 100% sicher. Meinst du ernsthaft die Banken würden sich in die Karten schauen lassen. Never. Daher gies extra ein Verschlüsselungssystem das genau das verhondert. Die Banken sind ja keine Idioten. Konten und Kontobewegungen sind ihr heimlicher Schatz.

Gast
andreas
1 Jahr 11 Monate her

wie klein ist die Welt ausgerechnet einen screenshot der Sparkasse Wittgenstein:-)
Ihr wisst schon, in einen kleinen verschlafenen Nest im Sauerland ……..

Gast
leany
1 Jahr 11 Monate her

Die app ist scheinbar die gleiche wie finanzblick (ebenfalls gratis). Nur das Layout ist geändert und man kann zusätzliche Funktionen kaufen. Nette Info aber kein deal.

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Das glaubst du ja wohl selbst nicht! Das was du schreibst ist substanzlos und ohne Kenntnis der Materie

Admin
CK
1 Jahr 11 Monate her

Das ist doch koimpletter Blödsinn

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.