26
Mai
2016

Amazon Plus Produkt Trick – Versandkosten sparen

0

Amazon Plus Produkt Trick

Seitdem Amazon seine kostenfreie Lieferung gestrichen hat beziehungsweise ein Amazon-Prime-Konto voraussetzt, häufen sich die Versuche, die Lieferkosten durch Bestelltricks zu umgehen – teils sogar mit Erfolg. Neben dem altbewährten Bücher- und dem Vorbesteller-Trick möchten wir Euch einen weiteren effektiven Handgriff zeigen, wie die Versandkosten nicht nur umgangen, sondern auch Produkte aus dem Plus-Programm ohne Mindestbestellwert erworben werden können. Im Folgenden erfahrt Ihr alles über den Amazon Plus Produkt Trick.

Amazon Amazon Plus Produkt Trick   Versandkosten sparen

Bild: Der Online-Versandhändler Amazon gilt als Marktführer im Online-Handel. Bildquelle: Ken Wolter – 175315058 / Shutterstock.com

 

Infografik Amazon Versandkosten Amazon Plus Produkt Trick   Versandkosten sparen

Infografik: Versandkosten sparen bei Amazon. Infografikquelle: mein-deal.com

Sparen durch Schnäppchen – oder doch nicht?

Die Genugtuung, ein Schnäppchen gemacht zu haben, kennt wohl jeder. Der geschonte Geldbeutel, wodurch finanzielle Mittel für andere Ausgaben zur Verfügung stehen, oder das stolze Gefühl, einen lukrativen Deal abgewickelt zu haben, sind typische Erfolge bei einem erfolgreichen Schnäppchenkauf. Wer spart schließlich nicht gerne? Doch nicht selten beugen die Anbieter und Online-Verkaufshäuser den Umsatzeinbußen mit wenig transparenten Einschränkungen vor, damit Zusatzkosten oder Bestell-Bedingungen erst bei Kaufabschluss ins Auge fallen.

So sind hohe Lieferkosten ein bewährtes Mittel der Versandhäuser, um fehlende Einnahmen aus besonderen Schnäppchendeals und Lockangeboten auszugleichen. Oftmals kleingedruckt oder erst bei Abschluss der Bestellung ersichtlich, stellen Sie dem unerfahrenen Online-Käufer eine Kostenfalle. Ebenfalls sorgen unterschiedlich hohe Mindestbestellwerte für Zusatzkäufe. Fehlen beispielsweise nur ein paar Euro zum Mindestbestellwert für eine kostenfreie Lieferung, werden dem Einkauf häufig zusätzliche Artikel beigefügt. Das Marketingkonzept hat gegriffen.

Amazon erhöht Mindestbestellwert

Angenehmer wird diese Problematik durch die seit kurzem vorgenommene Erhöhung des Mindestbestellwerts durch den Online-Händler Amazon für den Kunden nicht. Der portofreie Versand ist neuerdings erst ab einem Einkaufswert von mindestens 29 Euro möglich. Der bisherige Mindesteinkaufswert lag bei 20 Euro. Die Versandgebühr von drei Euro macht sich entsprechend bemerkbar – besonders bei Kunden, die nur ein Kartenspiel oder eine DVD für beispielsweise zehn Euro erwerben möchten.

Die Versandkosten führen in diesem Falle zu einer 30-prozentigen Preissteigerung. Wie solltet Ihr nun reagieren? Günstige Produkte nur noch im Einzelhandel erwerben? Die Anfahrtskosten könnten ähnlich hoch sein. Zusätzlich sind die Auswahl und das Angebot der Einzelhändler im Vergleich zum Online-Angebot bei Amazon begrenzt.

Bestelltricks schaffen in diesem Fall Abhilfe. Wir haben drei Bestelltricks herausgesucht, die beim marktführenden Online-Händler Amazon den Mindestbestellwert umgehen. Zusätzlich gehen wir speziell auf Amazon Plus Produkte ein. Diese meist kleinen und sehr günstigen Produkte sind normalerweise nur in Kombination mit einer größeren Bestellung erhältlich. Doch was tun, wenn nur das eine Produkt akut benötigt wird? Wir zeigen Euch den Amazon Plus Produkt Trick, damit der Einkauf bei Amazon weiterhin lukrativ bleibt.

Was hat es mit dem Plus-Programm auf sich?

Was versteht man überhaupt unter Amazon-Plus-Produkten? Im Grunde genommen stammen alle mit dem speziellen „Plus Produkt“-Symbol gekennzeichneten Artikel aus dem niedrigen Preissegment, für die der Versandhändler normalerweise keine eigene Lieferung in Betracht zieht, da sich der Versand kostentechnisch nicht rentieren würde.

Während der Bestellung erscheint beim virtuellen Einkaufswagen ein zusätzlicher Hinweis auf eben jene Plus-Produkte. In der Regel sind hauptsächlich günstige Kosmetikartikel, Spielzeug oder technisches Zubehör wie Kabel unter diesem Sortiment zu finden, das der eine oder andere aber eben auch gerne über das Internet bestellen würde. Erst ab einem Mindestbestellwert von 20 Euro werden diese Artikel allerdings von Amazon zusätzlich mit anderen Produkten verschickt.

Nicht alle Produkte erhöhen den Bestellwert

Ab einem Gesamtbestellwert von 20 Euro offeriert Amazon also auch die Artikel aus dem niedrigen Preissegment, die ansonsten nicht in den Verkaufslisten zu finden sind. Für den Mindestbestellwert werden alle und ausschließlich von amazon.de versandten Waren zusammengerechnet.

Ausnahmen bilden Geschenkgutscheine, MP3s und Kindle-Inhalte. Ebenfalls zählen Produkte, die von Verkäufern über den Marketplace angeboten und nicht direkt von Amazon versandt werden, nicht in die Mindestbestellsumme hinein. Artikel, die von Marketplace-Verkäufern als Amazon-Prime-Artikel beworben werden, bilden hierbei keine Ausnahme.

Beispielrechnung: Nehmen wir an, Ihr möchtet ein Amazon Plus Produkt für 3,59 Euro erwerben. Der Preis des Artikels ist für einen eigenständigen Versand zu gering und somit zu diesem Zeitpunkt nicht erhältlich. 

Bestellt Ihr aber beispielsweise einen von amazon.de versandten Regenmantel im Wert von 24,99 dazu, liegt Ihr über dem Mindestbestellwert von 20 Euro und könnt das ausgewählte Amazon Plus Produkt erstehen.

 

Statt eines Regenmantels sei nun eine Bücherbestellung von insgesamt 19,99 Euro Euer Ziel. Der Mindestbestellwert würde in diesem Fall nicht erreicht und die Bestellung des Plus-Produkts wäre nicht möglich.

 

Wichtig: Damit Eure Bestellung erfolgreich wird, achtet genau darauf, ob die ausgewählten Produkte ausschließlich von amazon.de versandte Produkte sind und nicht unter die beschriebenen Ausnahmeregelungen fallen und ob der Gesamtwert der Waren über dem Mindestbestellwert von 20 Euro liegt.

 

Spar-Abo oder Prime-Mitglied

Mit dem Amazon Spar-Abo besitzt Ihr die Möglichkeit, Euch Artikel automatisch und versandkostenfrei in von Euch festgelegten Lieferintervallen zuschicken zu lassen. Zusätzlich bietet Amazon besondere Rabatte auf Waren, die per Spar-Abo bestellt werden. Das Abo ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.

Auch einige, wenn auch nicht alle Amazon Plus Produkte sind mit dem Spar-Abo erhältlich. Der Mindestbestellwert von 20 Euro ist in diesem Fall außer Kraft gesetzt. Bei der 20-Euro-Grenze bleibt es zwar für Amazon-Prime-Mitglieder, wenn sie ein Amazon Plus Produkt bestellen möchten, jedoch behalten sie alle Prime-Vorteile, wie zum Beispiel die kostenfreie Lieferung am nächsten Werktag.

Lieferung und Versandkostenfreiheit von Plus-Produkten

Grundsätzlich gelten bei Bestellungen, die Produkte aus dem Plus-Programm enthalten, keine anderen Bedingungen für eine versandkostenfreie Lieferung als bei anderen Bestellungen, die von amazon.de verschickt werden. Es ist also möglich, auch eine versandkostenfreie Lieferung zu erhalten, die sich vollständig mit Produkten aus dem Plus-Programm zusammensetzt.

Normalerweise werden Bestellungen, die mit Waren aus dem normalen Angebot und Produkten aus der Plus-Reihe kombiniert sind, gemeinsam in einem Paket verschickt. Da die Plus-Waren aber nicht in jedem landesweiten Logistikzentrum vorrätig sind, kann es auch zu mehreren separaten Lieferungen kommen.

Der Versandadressen-Trick

Plus-Produkte können also nur einzeln gekauft werden, wenn weitere von Amazon versendete Produkte mitbestellt werden. Wer einen Blick auf die Amazon Plus Produkt Liste wirft, dem wird schnell auffallen, welch lukratives Geschäft hinter den System mit dem Mindestbestellwert liegt. Eine gewiefte Marketingstrategie nennen es die einen, Abzocke nennen es die anderen. Es gibt jedoch einen Trick, wie man den Mindestbestellwert umgehen kann.

Amazon Pakete Amazon Plus Produkt Trick   Versandkosten sparen

Bild: Praktischer Tipp zum Sparen – wie man Plus Produkte kaufen kann, ohne den Mindestbestellwert zu erreichen. Bildquelle: Jeramey Lende – 364184123 / Shutterstock.com

Das Vorgehen ist nicht sonderlich kompliziert und geht zügig vonstatten. Problematisch ist eher, dass der Trick nicht mit jedem Amazon Plus Produkt zu funktionieren scheint. Neben unserer Erklärung für den Ablauf braucht Ihr also ebenfalls ein wenig Glück, damit das von Euch ausgewählte Amazon Plus Produkt mit unserem Amazon-Trick bestellt werden kann.

Für den Versandadressen-Trick müsst Ihr folgende Schritte nacheinander durchführen:

  1. Als dritten Schritt vollendet Ihr nun die Bestellung und geht weiter zur Kasse.
  1. Jetzt erfolgt der erste Teil des Tricks. Klickt im Feld „Lieferadresse“ auf „An verschiedene Adressen versenden“ und gebt unterschiedliche Adressen für die Produkte an. Es ist nicht von Bedeutung, welche Adresse Ihr für die nicht gewollten Waren angebt. Es können beispielsweise auch Packstationen als Lieferziel genannt werden. Für die gewünschten Plus-Produkte hinterlasst Ihr die gewünschte Lieferadresse.
  1. Um die Bestellung fortführen zu können, klickt jetzt auf „Weiter“.
  1. Im zweiten Teil des Tricks müsst Ihr die nicht gewollten Artikel aus dem Warenkorb entfernen. Der Wert des Einkaufs liegt zwar jetzt wieder unter dem Mindestbestellwert von 20 Euro, die Bestellung des gewünschten Plus-Produkts ist aber trotzdem möglich.
  1. Vollendet Euren Einkauf, indem Ihr die Bestellung an Eure gewünschte Adresse aufgebt. So einfach ist der Versandadressen-Trick.

Der Vorbesteller-Trick

Zu früheren Zeiten war die Lieferung bei Amazon kostenfrei. Mittlerweile kostet der Versand drei Euro. Diese Kosten können nur umgangen werden, wenn man entweder eine Amazon-Prime-Mitgliedschaft besitzt oder der Mindestbestellwert von über 29 Euro erreicht.

Smartphone mit Amazon App Amazon Plus Produkt Trick   Versandkosten sparen

Bild: Plus-Produkte ohne die Einhaltung des Mindestbestellwerts kaufen? Einfach den Vorbesteller-Trick nutzen! Bildquelle: dennizn – 388401910 / Shutterstock.com

Es gibt allerdings neben dem Versandadressen-Trick mit dem Vorbesteller-Trick eine weitere Möglichkeit, wie der Mindestbestellwert umgangen und die Lieferkosten eingespart werden können. Wir zeigen Euch den Amazon Plus Produkt Trick Schritt für Schritt erklärt.

Folgendes müsst Ihr tun:

  1. Zuallererst sucht Ihr aus der Produktpalette der Amazon-Plus-Artikel diejenigen aus, die Ihr gerne erwerben möchtet. Der Wert der einzelnen Waren, aber auch der Gesamtwert der Plus-Produkte ist dabei irrelevant.
  1. Jetzt erfolgt schon der Trick. Fügt Eurem Einkauf ein sogenanntes Vorbesteller-Produkt hinzu. Vorbesteller-Produkte sind Waren, die bisher noch nicht veröffentlicht und zum Verkauf angeboten wurden. Als besonders geeignet erweisen sich hierfür Blu-rays, PC- oder Konsolenspiele, DVDs oder andere ähnliche Medien, die noch nicht erschienen sind. In anderen Kategorien sind nur selten Produkte zu finden, die vorbestellt werden können.
  1. Vollendet Eure Bestellung und gebt den Lieferauftrag in Arbeit. Die bei Amazon vorhandenen Plus-Produkte werden direkt zu Eurer Lieferadresse geschickt. Sobald die Waren eingegangen sind, storniert einfach das Vorbesteller-Produkt. Schon habt Ihr Plus-Produkte ohne Versandkosten oder Mindestbestellwert erhalten.

Dieser Amazon Plus Produkt Trick ist vielen Schnäppchenjägern bereits bekannt und wird schon seit längerer Zeit angewandt. Denjenigen, für die der Trick noch neu ist, sei gesagt, dass die Versandkosten bei regulären Bestellungen auch ohne Plus-Produkte auf diese Weise einfach umgangen werden können.

Der Buch-Trick

Seit Jahren gibt es noch einen ganz anderen Kniff, die Versandkosten zu umgehen. Nachdem zur Bestellung ein günstiges Buch hinzugefügt wurde, entfallen die Lieferkosten automatisch, da der Buchversand bei Amazon stets kostenlos ist.

Bei Produkten aus dem Plus-Programm ist dieses Verfahren leider nicht möglich. Trotzdem rechnet sich das Beifügen eines Buches bei anderweitigen Bestellabsichten in den meisten Fällen aus kostentechnischer Sicht, auch wenn aktuell kein Buch Euer Interesse weckt. Denn die Versandkosten lassen sich aufgrund der niedrigen Preise der gebrauchten Bücher auf jeden Fall einsparen.

Für diesen Fall gibt es den sogenannten erweiterten Buch-Trick:

  • Schaut einfach in den Bereich der gebrauchten Bücher hinein. Gebt dazu den Begriff „Warehouse Deals“ in die Suchzeile ein und klickt an oberster Stelle auf die entsprechende Verlinkung.
  • In der linken Spalte erscheint die Möglichkeit, zu den Büchern zu wechseln.
  • Stellt die Sortierung der Bücher um, indem Ihr auf „Preis: aufsteigend“ klickt. So erscheinen die günstigsten Bücher in aufsteigender Reihenfolge in den Suchtreffern.
  • Wählt von den vorgeschlagenen Büchern das kostengünstigste Exemplar aus und fügt es Eurem Warenkorb hinzu. Solltet Ihr zufällig ein Buch gefunden haben, das Eure Aufmerksamkeit geweckt hat, sollten Ihr selbstverständlich dieses Werk auswählen.
  • Vollendet nun Eure Bestellung. Achtet aber erneut darauf, dass das ausgewählte Buch auch ein von Amazon.de versandtes Exemplar ist. Erkennen könnt Ihr dies an dem Hinweis „Versand durch Amazon“, der normalerweise unter dem Preis zu lesen ist.

Da eine große Anzahl der gebrauchten Bücher bei Amazon nur einen Preis zwischen 1,10 Euro und 1,30 Euro aufweist, spart Ihr im Endeffekt 1,70 Euro bis 1,90 Euro. Schließlich entfallen durch die zusätzliche Buchbestellung die Lieferkosten von drei Euro.

Wie Ihr also sehen könnt, gibt es jede Menge Möglichkeiten, beim Online-Händler Amazon mit einfachen Mitteln und trotz aller Gegenmaßnahmen des Verkaufsgiganten zu sparen, möchtet ihr keine Versandkosten zahlen oder ein Amazon Plus Produkt bestellen.

Bildquelle:

  • Ken Wolter – 175315058 / Shutterstock.com
  • Jeramey Lende – 364184123 / Shutterstock.com
  • dennizn – 388401910 / Shutterstock.com
Installiere Dir unsere App für iOS, Android oder Windows und bleibe auf dem Laufenden. Wir sind auch bei Facebook & Twitter. Oder erhalte aktuelle Deals per RSS-Feed und via WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu "Amazon Plus Produkt Trick – Versandkosten sparen"

Informiere mich

Gast
Steffen
6 Monate 8 Tagen her

Ich habe vor über 3 Wochen ein Artikel aus den WHD bestellt, aber Amazon liefert nicht getrennt von der vorbestellten Blu Ray – habt ihr eine Idee, wie man das lösen kann?

wpDiscuz
We love Deals - made with love in Wetschen.